> > > > Neue FRITZ!Box WLAN 3070 von AVM

Neue FRITZ!Box WLAN 3070 von AVM

Veröffentlicht am: von
[url=http://www.avm.de]AVM[/url] hat ein weiteren DSL Router vorgestellt, der neben den üblichen vier RJ45 Anschlüssen für das Standard 100 MBit/s Ethernet auch 802.11g Wireless-LAN mit einer Übertragungsrate von bis zu 125 Mbit/s bietet.

„Schneller, einfacher und sicherer drahtlos surfen“ ist das Motto der neuen FRITZ!Box WLAN 3070 von AVM. Als einziger WLAN-Router ist die FRITZ!Box bereits ab Werk sicher dank aktivierter WPA-Verschlüsselung. Und als eines der ersten Geräte kommuniziert die FRITZ!Box WLAN 3070 auf Wunsch auch mit dem neuesten Verschlüsselungsstandard WPA2. Radikal vereinfacht wird der Start ins kabellose Surfen mit der ebenfalls neuen AVM Stick&Surf-Technologie. Ein weiteres Highlight ist der rund 35 Prozent schnellere Datentransfer mit der zum Funkstandard 802.11g (54 Mbit/s) kompatiblen Technologie 802.11g++ (125 Mbit/s). Zusätzlich glänzt die neue FRITZ!Box WLAN 3070 mit einem USB-Host-Anschluss für Drucker und Festplatte sowie einem Ein/Aus-Schalter für WLAN. Vier LAN-Anschlüsse und ein USB-Anschluss runden die Ausstattung ab. Die neue FRITZ!Box WLAN 3070 ist ab sofort für 169 Euro erhältlich.


Durch Klick auf das Bild gelangt man zu einer vergrößerten Ansicht


WPA2 und 802.11g++ – höchste Sicherheit und Geschwindigkeit im Netz

Die FRITZ!Box WLAN 3070 ist mit Sicherheitsfunktionen ausgestattet, die es in dieser Form nur bei AVM gibt. Statt eines offenen WLANs liefert AVM seine Produkte mit einem individuellen WLAN-Schlüssel (WPA) aus. Damit ist das Funknetzwerk bereits vom ersten Moment der Installation an sicher vor Fremdnutzung. Und mit der integrierten WPA2-Verschlüsselung (802.11i Standard) ist die FRITZ!Box bereits mit dem neuesten Sicherheitsstandard ausgerüstet. Zusätzlich kann der WLAN-Funk mittels Schalter auf der Geräterückseite ein- und ausgeschaltet werden. Neben den Funkstandards 802.11g (54 MBit/s) und 802.11b (11 MBit/s) bietet AVM auch einen Turbomodus 802.11g++ (125 MBit/s) an. Im Turbomodus liegt die Netto-Datenrate rund 35 Prozent über dem 11g-Standard.

AVM Stick&Surf - Sicherheit so einfach wie noch nie

Die neue FRITZ!Box WLAN 3070 bietet zusammen mit dem neuen FRITZ!WLAN USB Stick eine außergewöhnlich einfache Installation bei gleichzeitig höchster Sicherheit. Denn mit dem AVM Stick&Surf-Verfahren erhalten Computer ohne weitere Einstellungen eine sichere Verbindung zur FRITZ!Box WLAN. Dabei werden die Konfigurations- und Sicherheitseinstellungen wie Netzwerkschlüssel oder Verschlüsselungsart automatisch von der FRITZ!Box auf den FRITZ!WLAN USB Stick übertragen, sobald dieser in den USB-Host der FRITZ!Box gesteckt wird. Anschließend wird der WLAN Stick wieder abgezogen und am Computer eingesteckt. Stick&Surf ist eine Besonderheit der AVM-Produkte für eine möglichst einfache Installation.

Mehr Anschlussmöglichkeiten mit neuer USB-Host-Schnittstelle

Mit der neuen FRITZ!Box WLAN 3070 heißt es jetzt zugreifen – und zwar nicht nur aufs Internet, sondern auch auf Drucker oder Festplatten. Diese Geräte werden an die USB-Host-Schnittstelle der neuen FRITZ!Box angeschlossen und dann von allen Computern im Netzwerk genutzt. Zusätzlich verfügt die neue FRITZ!Box als Router mit integriertem DSL-Modem über vier Ethernet-Ports, einen USB-Anschluss und WLAN-Funk für kabellose Verbindungen. DSL-Komfort bietet ein Online-Zähler, der über das verbrauchte Tarifbudget informiert und bei Überschreiten auf Wunsch den Internetzugang unterbricht.

Mit Einrichtungs-CD einfach und schnell online

Bei allen Möglichkeiten, die AVM in die neue FRITZ!Box integriert hat, stand stets die einfachste Handhabung auch für weniger erfahrene Nutzer im Vordergrund: Mit einer neuen CD-geführten Inbetriebnahme und Darstellung aller Einzelschritte gelingt auch Einsteigern der Aufbau einer sicheren DSL-Verbindung und eines geschützten WLAN-Netzes in wenigen Minuten. Alle Funktionen werden im gedruckten, deutschsprachigen Handbuch leicht verständlich erklärt. Die benötigten Kabel und Adapter liefert AVM komplett mit. Kabel und Anschlüsse auf der Geräterückseite sind farbcodiert, sodass die Verkabelung spielend einfach ist. Die deutschsprachige Web-Benutzeroberfläche zeigt alle wichtigen Einstellungen an, über einen zuschaltbaren Experten-Modus können erfahrene Anwender Einstellungen für ausgefeilte Anwendungsszenarien vornehmen.

Ab sofort im Fachhandel erhältlich

Die neue FRITZ!Box WLAN 3070 ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt inklusive Mehrwertsteuer 169 Euro. AVM gewährt fünf Jahre Garantie auf alle Geräte und bietet kostenfreien Support sowie kostenfreie Updates.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]