> > > > AVM mit neuer FRITZ!Box und neuem WLAN-Stick

AVM mit neuer FRITZ!Box und neuem WLAN-Stick

Veröffentlicht am: von
Mit der FRITZ!Box WLAN 3050 und dem FRITZ!WLAN USB Stick hat [url=http://www.avm.de]AVM[/url] einen neuen Wireless Lan-Router vorgestellt. Die Kombination unterstützt den 802.11g++ Standard (125 Mbit/s) sowie WPA II. Oft bemängeltes Manko bei WLAN-Komponenten ist die Auslieferung der Produkte ohne werkseitig vorgegebene Verschlüsselung. AVM beugt offenen Netzen vor, indem individuelle WLAN-Schlüssel werkseitig vergeben werden. Unter dem Slogan Stick & Surf verspricht AVM zudem eine einfache und damit anwenderfreundliche Installation über eine interaktive Anleitung. Der UVP für den FRITZ!WLAN USB Stick beträgt 49,00 Euro, für die FRITZ!Box WLAN 3050 149,00 Euro.[center][img]http://www.hardwareluxx.de/rschmitz/bilder/FRITZWLAN_USB_Stick.jpg[/img][/center]

Auszug aus der Pressemitteilung:

AVM Stick&Surf - Sicherheit so einfach wie noch nie

Die neue FRITZ!Box WLAN 3050 bietet zusammen mit dem neuen FRITZ!WLAN USB Stick eine außergewöhnlich einfache Installation bei gleichzeitig höchster Sicherheit. So gehört zum Lieferumfang eine interaktive Anleitung, welche die wenigen Installationshandgriffe am Bildschirm vorführt. Statt eines offenen WLANs liefert AVM seine Produkte mit einem individuellen WLAN-Schlüssel aus. Damit ist das Funknetzwerk bereits vom ersten Moment der Installation an sicher vor Fremdnutzung. Und mit dem AVM Stick&Surf-Verfahren erhalten Computer ohne weitere Einstellungen eine sichere Verbindung zur FRITZ!Box WLAN. Dabei werden die Sicherheitseinstellungen wie Netzwerkschlüssel oder Verschlüsselungsart automatisch von der FRITZ!Box auf den FRITZ!WLAN USB Stick übertragen, sobald dieser an die Box angeschlossen wird. Anschließend wird der WLAN Stick von der FRITZ!Box getrennt und am Computer eingesteckt. "Stick&Surf" ist eine Besonderheit der AVM-Produkte für eine möglichst einfache Installation. Davon ist auch der Internetanbieter AOL überzeugt, mit dem ab sofort der Vertrieb der FRITZ!Box WLAN 3050 und des FRITZ!WLAN USB Stick startet. Philipp Schindler, Vice President Marketing & Sales bei AOL Deutschland: "Die innovativen Produkte von AVM passen zu unserem Anspruch, AOL Kunden den Zugang zum Internet sicher, unkompliziert und schnell zu ermöglichen."

Mehr Anschlussmöglichkeiten - neue USB-Host-Schnittstelle

Bei der neuen FRITZ!Box WLAN 3050 heißt es jetzt zugreifen - und zwar nicht nur aufs Internet, sondern auch auf Drucker oder Festplatten. Diese Geräte werden an die USB-Host-Schnittstelle der neuen FRITZ!Box angeschlossen und dann von allen Computern im Netzwerk genutzt. Zusätzlich verfügt die neue FRITZ!Box als Router mit integriertem DSL-Modem über zwei Ethernet-Ports, einen USB-Anschluss und WLAN-Funk für kabellose Verbindungen. Unabhängig wie der Computer mit FRITZ!Box verbunden wird (Ethernet, USB, WLAN) - es müssen keine Treiber installiert werden. Einfach den PC mit der FRITZ!Box verbinden und lossurfen. Eine Vielzahl neuer Funktionen sorgt für mehr Komfort beim Surfen. So informiert beispielsweise der Online-Zähler über das verbrauchte DSL-Budget und sperrt beim Überschreiten auf Wunsch den Internetzugang. Neben den Funkstandards 802.11g (54 MBit/s) und 802.11b (11 MBit/s) bietet AVM auch das zu 11g kompatible Verfahren 802.11g++ (125 MBit/s) an. Dabei liegt die Netto-Datenrate bis zu 35 Prozent über dem 11g-Standard.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]

Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]