1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. Synology kündigt Router RT2600ac an

Synology kündigt Router RT2600ac an

Veröffentlicht am: von

synologySynology hat mit dem RT2600ac einen neuen Router vorgestellt. Der Router soll vor allem mit einem hohen Datendurchsatz punkten und wurde dabei hauptsächlich für ambitionierte Heimanwender und kleine Unternehmen entwickelt. Im Inneren verbaut der Hersteller eine Dual-Core-CPU mit 1,7 GHz Taktfrequenz zusammen mit einem 512 MB großen Arbeitsspeicher. Gefunkt wird im gleichzeitig im 2,4- und 5-GHz-Netz, womit maximal eine Geschwindigkeit von bis zu 2,53 GBit/s erreichet werden kann. Des Weiteren sorgt MU-MIMO dafür, dass mehrere Geräte gleichzeitig mit einer hohen Geschwindigkeit angesprochen werden und somit beispielsweiße mehrere 4K-Streams gleichzeitig abgespielt werden können. Zudem soll Smart Connect dafür sorgen, dass die Verbindungsqualität automatisch optimiert wird und alle angebundenen Geräte die mit der jeweils individuellen maximalen Geschwindigkeit angesprochen werden.

Mit der wachsenden Nachfrage nach schnellerem und intelligenterem WLAN“, so Produktmanager Michael R. Wang, „suchen Verbraucher nach Hochleistungsroutern, die eine zunehmende Anzahl von Geräten zuverlässig versorgen können. Mit SRM und seiner Sammlung von erhältlichen Paketen können Anwender ihren RT2600ac in einen vielseitigen VPN-, RADIUS- und Dateiserver verwandeln, der Medien mit hoher Bandbreite streamen kann.“

Für kabelgebundene Geräte stehen vier Gigabit-Ports sowie ein WAN-Port zur Verfügung. Des Weiteren können weitere Geräte über die USB-2.0- oder USB-3.0-Schnittstelle in das Netzwerk eingebunden werden. Auch ein SD-Kartenslot wird dem Nutzer zur Verfügung gestellt.

Der Synology RT2600ac soll das Sortiment rund um schnelle ac-Router nach oben hin erweitern. Unterhalb des neuen RT2600ac ist das Einstiegsmodell RT1900ac angesiedelt, dass mit einer maximalen Geschwindigkeit von bis zu 1,9 GBit/s etwas langsamer funkt. Für den neuen RT2600ac ruft Synology einen Preis von rund 250 Euro aus. 

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabit-Kabel und Wi-Fi 6: Die AVM FRITZ!Box 6660 Cable im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-6660

    Schneller Kabelanschluss und schnelles WLAN – bis vor kurzem war die FRITZ!Box 6591 Cable das Spitzenmodell aus dem Hause AVM. Doch der Berliner Hersteller hat nachgerüstet und die FRITZ!Box 6660 Cable vorgestellt, die DOCSIS 3.1 mit Wi-Fi 6 kombiniert. Wir haben uns die... [mehr]

  • Synology DS220j im Test: Quad-Core im Einsteigersegment

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNO_DS220J_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet mit der aktuell vorgestellten Diskstation DS220j ein 2-Bay-NAS im Einsteigersegment an, das rein äußerlich wie die Vorgängerversionen aussieht, aber im Inneren mit mehreren Neuerungen aufwarten kann. Wie sich der aktuell günstigste Einstieg in die Synology-Welt... [mehr]

  • Asustor AS5304T im Test: Das perfekte Multimedia-NAS? (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUSTOR_AS5304T_UNIT_006_6E350C6DBFA44F26B9F4E2E8C4EBF26F

    Wir haben mit dem ASUSTOR Nimbustor 4 AS5304T ein aktuelles 4-Bay-NAS im Test, welches mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis und einem schnellen Intel Quad-Core-Prozessor auftrumpfen möchte. Die weitere Hardware-Ausstattung mit 4 GB an DDR4-Arbeitsspeicher, zwei 2,5GbE-Schnittstellen und... [mehr]

  • Synology DiskStation DS620slim im Test: schnelles NAS für sechs...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS620SLIM_TEASER

    Synology hat vor kurzem mit der DS620slim ein zugleich leistungsstarkes wie kompaktes NAS vorgestellt, welches Platz für insgesamt bis zu sechs 2,5"-SATA-Laufwerke bietet. Mit den zusätzlichen zwei Laufwerkseinschüben, dem schnellen Dual-Core-Celeron und dem aufrüstbarem... [mehr]

  • AVM gibt Supportende für diverse FRITZ!Boxen bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie der deutsche Hersteller AVM bekannt gegeben hat, wird das Unternehmen den Support von diversen FRITZ!Boxen einstellen. Allerdings muss dies nicht unweigerlich das sofortige Ende des Routers bedeuten. AVM unterscheidet zwischen EOM, dem sogenannten End of Maintenance, und EOS, dem End of... [mehr]

  • Ubiquiti UniFi Switches bekommen Redundanz und werden leiser

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI

    Ubiquiti hat eine zweite Generation seiner UniFi-Switches auf den Markt gebracht, die in einigen Details verbessert wurde. Vor allem bei der Lautstärke will Ubiquiti nachgebessert haben, denn mehr und mehr kommt ein solches Equipment auch im Heimanwenderbereich zum Einsatz und hier spielt die... [mehr]