> > > > Router von Netgear kämpfen mit Sicherheitslücke

Router von Netgear kämpfen mit Sicherheitslücke

Veröffentlicht am: von

netgearDer Router-Hersteller Netgear hat mit einer großen Sicherheitslücke zu kämpfen. Wie das Unternehmen bekannt gibt, seien mehrere Modelle betroffen als bisher angenommen. Die Sicherheitslücke war bereits Anfang der Woche bekanntgeworden, doch dort nannte der Hersteller lediglich drei Modell. Inzwischen hat Netgear sein weiteres Sortiment überprüft und bekannt gegeben, dass neben den bereits bekannten Serien R7000, R6400 und R8000 auch die Modelle R6250, R6700, R6900, R7100LG, R7300DST, R7900, D6220, D6400 und D7000 angreifbar sind.

Netgear hat zum aktuellen Zeitpunkt für acht von den zwölf betroffenen Modellen eine Beta-Firmware zum Stopfen der Lücke veröffentlicht. Die Firmware ist direkt über die Webseite des Herstellers verfügbar. Das Unternehmen rät zur sofortigen Installation der aktuellen Beta-Firmware. Sollte dies nicht möglich sein oder diese noch nicht zur Verfügung stehen, wird eine Abschaltung des Routers empfohlen.

netgear router

Durch die Sicherheitslücke können Angreifer das Gerät komplett übernehmen und somit an die Daten der Nutzer kommen sowie in das Netzwerk eindringen. Das Bundesamt für Sicherheit warnt inzwischen ebenfalls vor der Lücke und stuft diese sogar in die höchste Risikostufe 5 ein. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar87756_1.gif
Registriert seit: 22.03.2008
/dev/null
Bootsmann
Beiträge: 632
https://www.kb.cert.org/vuls/id/582384

Wer mehr dazu wissen möchte, oder es mal selbst ausprobieren will :D
#2
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3745
Dann sollte Netgear konsequent sein und die Rückgabe der Router empfehlen und erlauben. So eine Lücke in einem Router der schützen soll, ist einfach nur skandallös.
#3
Registriert seit: 11.09.2003
Rheinland Pfalz
Oberbootsmann
Beiträge: 807
Als ich die Meldung gestern gesehen habe, wurde meine Netgear Router direkt ausgeschaltet. Den BetaPatch möchte nicht "testen". Gut das meine Fritzbox auch noch WLAN hat. Gerade bei einer solchen "Netzwerk"-Firma hätte ich das nicht erwartet.

Ggf. mal selbst angreifen :rolleyes:

Siehe Heise : Klick

Grüße

Ernst
#4
customavatars/avatar194341_1.gif
Registriert seit: 10.07.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 4481
Schon das 2te mal..

Ob Netgear daraus lernen wird?

Grüße
#5
customavatars/avatar1009_1.gif
Registriert seit: 14.11.2001
Oberhausen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1340
Ich habe zwar ein nicht betroffenes Modell (R7500) aber für mich war es das letzte mal Netgear, davor gab es auch schon probleme und sie lernen einfach nicht daraus.
#6
Registriert seit: 06.04.2012

Kapitänleutnant
Beiträge: 1836
Wer überhaupt noch Netgear einsetzt, gehört geschlagen: https://www.heise.de/security/meldung/Netgear-Update-Router-Backdoor-nur-versteckt-2173996.html Die sind doch endgültig verbrannt.
#7
customavatars/avatar163740_1.gif
Registriert seit: 23.10.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1898
DD-WRT drauf und gut is.
#8
Registriert seit: 07.07.2007

Kapitänleutnant
Beiträge: 1945
Ich glaube nicht, daß Netgear-Router "kämpfen"...
#9
customavatars/avatar75233_1.gif
Registriert seit: 19.10.2007
Rostock!
Flottillenadmiral
Beiträge: 5102
Zitat hominidae;25153277
DD-WRT drauf und gut is.


Bei mir läuft das aktuellste Tomato reibungslos. Die default-Firmware kann man sich sowieso nicht geben
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]

Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]