> > > > D-Link kündigt ac-Router DIR-879 aus der Exo-Serie an

D-Link kündigt ac-Router DIR-879 aus der Exo-Serie an

Veröffentlicht am: von

dlinkD-Link hat mit dem DIR-879 einen neuen Router angekündigt. Das Modell ist gleichzeitig der Startschuss für die neue Exo-Serie und in Zukunft werden noch weitere Modelle zu der Baureihe hinzukommen. Der DIR-879 funkt sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Netz. Laut dem Hersteller kann das Router nach dem ac-Standard mit bis zu 1.300 Mbit/s die Daten drahtlos übertragen und im langsameren n-Standard mit 2,4-GHz mit bis zu 600 Mbit/s Übertragungsgeschwindigkeit. Da der Router beide Frequenzbänder gleichzeitig anspricht, gibt D-Link eine maximale Gesamtgeschwindigkeit von 1.900 Mbit/s für das Modell an.

Um die Reichweite zu erhöhen, verbaut D-Link vier externe Antennen. Der Anwender kann die Richtung der Antennen individuell einstellen, um Zuhause die höchstmögliche Reichweite zu erreichen. Außerdem wählt der Router automatisch das beste Band innerhalb des 5- und 2,4-GHz-Netzes aus, sodass es zu möglichst wenig Störungen mit anderen Routern in der Umgebung kommt. Zur Verschlüsselung steht neben WPA auch WPA2 bereit.

d link dir856 ac1900

Neben der drahtlosen Übertragung können außerdem bis zu vier Geräte über ein LAN-Kabel angeschlossen werden. Hierfür stehen dem Anwender insgesamt vier Gigabit-Port zur Verfügung. Auf einen USB-Port, um beispielsweise einen Drucker in das eigene Netzwerk integrieren zu können, muss der Nutzer ebenfalls nicht verzichten. 

Der D-Link DIR-879 wird in den kommenden Tagen in den Handel kommen. Der Hersteller gibt einen Verkaufspreis von rund 150 US-Dollar an, der Preis für Deutschland ist aktuell noch nicht bekannt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 23.10.2005

Admiral
Beiträge: 11717
Warum gibts für sowas ne News? :stupid:
#3
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007


Beiträge: 14304
Es geht nur ums Aussehen.
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12552
Zitat Bob.Dig;24518806
Es geht nur ums Aussehen.

Richtig und da ist auch nichts falsches dran.
Das teil könnte man ansehlich positionieren, anstelle zu versuchen es zu verstecken.
#5
customavatars/avatar75233_1.gif
Registriert seit: 19.10.2007
Rostock!
Flottillenadmiral
Beiträge: 5128
Zitat FLiNTx;24518776
Wow - er hat externe Antennen die man bewegen kann und WPA2 gibts als Goodie noch on Top... Das beeindruckt natürlich ungemein...

*SCNR*


Vergiss den Netzwerkdrucker per USB nicht!
#6
customavatars/avatar68901_1.gif
Registriert seit: 24.07.2007
lower franconia
Kapitän zur See
Beiträge: 3300
Zitat DragonTear;24518845
Das teil könnte man ansehlich positionieren, anstelle zu versuchen es zu verstecken.

Das hängt vom Geschmack ab und da scheiden Sich die Geister. Die Optik dieses Designs bewegt meine Sinne nicht.
Selbst wenn dieser DIR-879 eine durchdachte Firmware, außergewöhnliche Energieeffizienz und hervorragende Werte hinsichtlich Reichweite und Signalgüte hätte, wäre das Design [U]für mich persönlich[/U] ein K.O. Kriterium.

Der Trend scheint jedoch herstellerübergreifend in Richtung solcher martialischen Erscheinungen zu gehen.
#7
Registriert seit: 23.10.2005

Admiral
Beiträge: 11717
Der Kollege hat ein 12V, 2A Netzteil. Ich denke Energieeffizienz wird nix.
#8
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5707
Zitat Bob.Dig;24518806
Es geht nur ums Aussehen.


Und sieht scheiße aus :fresse:
#9
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14271
Das ist kein Router, es ist eine Killer Drone. Skynet :vrizz:
#10
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 7145
Zitat JojoTheMaster;24519001
Der Kollege hat ein 12V, 2A Netzteil. Ich denke Energieeffizienz wird nix.


Ist aber (leider) mittlerweile öfter zu beobachten.
#11
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2995
Wie die drehen nicht von selbst? Und warum sind es nur 4?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

    Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

  • Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

    Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

  • Synology DiskStation DS1618+ mit DSM 6.2 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1618PLUS_REVIEWTEASER

    Synology hat seit kurzem mit der DiskStation DS1618+ ein neues NAS für fortgeschrittene Anwender im Angebot. Die DS1618+ verfügt über sechs Laufwerksplätze und kann per Erweiterungskarte um ein 10-Gigabit-Netzwerk oder einen SSD-Cache aufgerüstet werden. Weiterhin verbaut Synology mit dem... [mehr]

  • Zwei ASUS ROG Rapture GT AC5300 im Mesh-Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RAPTURE-GT-AC5300

    Mit immer breiteren Sende- und Empfangskanälen sowie einer Quadraturamplitudenmodulation erreichen WLAN-Netzwerke inzwischen Datenraten von 2.167 MBit/s, per 802.11ad sind bereits bis zu 5.280 Mbit/s spezifiziert. Zudem verwenden mehr und mehr Anbieter dedizierte Kanäle für... [mehr]

  • Synology Mesh Router MR2200ac im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY-MESH

    Mesh-WLAN-Systeme sind derzeit für viele Nutzer die ideale Lösung, um eine möglichst gute WLAN-Abdeckung über eine größere Fläche bzw. auch über mehrere Stockwerke zu erreichen, denn es ist keine fest installierte Ethernetinfrastruktur notwendig, um ein Mesh-System aufzubauen. Wir haben uns... [mehr]

  • Computex 2018: Synology mit zahlreichen neuen NAS und Feature-Updates

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

    Während wir im Hintergrund an der Umstellung unserer Server-Infrastruktur auf die FlashStation FS3017 von Synology arbeiten, hat der Hersteller die Computex 2018 genutzt, um weitere Geräte vor allem natürlich für den normalen Endkunden vorzustellen und einen Teil seines Jahres-Lineups auf den... [mehr]