> > > > D-Link kündigt ac-Router DIR-879 aus der Exo-Serie an

D-Link kündigt ac-Router DIR-879 aus der Exo-Serie an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

dlinkD-Link hat mit dem DIR-879 einen neuen Router angekündigt. Das Modell ist gleichzeitig der Startschuss für die neue Exo-Serie und in Zukunft werden noch weitere Modelle zu der Baureihe hinzukommen. Der DIR-879 funkt sowohl im 2,4- als auch im 5-GHz-Netz. Laut dem Hersteller kann das Router nach dem ac-Standard mit bis zu 1.300 Mbit/s die Daten drahtlos übertragen und im langsameren n-Standard mit 2,4-GHz mit bis zu 600 Mbit/s Übertragungsgeschwindigkeit. Da der Router beide Frequenzbänder gleichzeitig anspricht, gibt D-Link eine maximale Gesamtgeschwindigkeit von 1.900 Mbit/s für das Modell an.

Um die Reichweite zu erhöhen, verbaut D-Link vier externe Antennen. Der Anwender kann die Richtung der Antennen individuell einstellen, um Zuhause die höchstmögliche Reichweite zu erreichen. Außerdem wählt der Router automatisch das beste Band innerhalb des 5- und 2,4-GHz-Netzes aus, sodass es zu möglichst wenig Störungen mit anderen Routern in der Umgebung kommt. Zur Verschlüsselung steht neben WPA auch WPA2 bereit.

d link dir856 ac1900

Neben der drahtlosen Übertragung können außerdem bis zu vier Geräte über ein LAN-Kabel angeschlossen werden. Hierfür stehen dem Anwender insgesamt vier Gigabit-Port zur Verfügung. Auf einen USB-Port, um beispielsweise einen Drucker in das eigene Netzwerk integrieren zu können, muss der Nutzer ebenfalls nicht verzichten. 

Der D-Link DIR-879 wird in den kommenden Tagen in den Handel kommen. Der Hersteller gibt einen Verkaufspreis von rund 150 US-Dollar an, der Preis für Deutschland ist aktuell noch nicht bekannt. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (11)

#2
Registriert seit: 23.10.2005

Admiral
Beiträge: 10358
Warum gibts für sowas ne News? :stupid:
#3
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

Dschungelcamper
Beiträge: 12954
Es geht nur ums Aussehen.
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9833
Zitat Bob.Dig;24518806
Es geht nur ums Aussehen.

Richtig und da ist auch nichts falsches dran.
Das teil könnte man ansehlich positionieren, anstelle zu versuchen es zu verstecken.
#5
customavatars/avatar75233_1.gif
Registriert seit: 19.10.2007
Rostock!
Flottillenadmiral
Beiträge: 4940
Zitat FLiNTx;24518776
Wow - er hat externe Antennen die man bewegen kann und WPA2 gibts als Goodie noch on Top... Das beeindruckt natürlich ungemein...

*SCNR*


Vergiss den Netzwerkdrucker per USB nicht!
#6
customavatars/avatar68901_1.gif
Registriert seit: 24.07.2007
Unterfranken
Fregattenkapitän
Beiträge: 2577
Zitat DragonTear;24518845
Das teil könnte man ansehlich positionieren, anstelle zu versuchen es zu verstecken.

Das hängt vom Geschmack ab und da scheiden Sich die Geister. Die Optik dieses Designs bewegt meine Sinne nicht.
Selbst wenn dieser DIR-879 eine durchdachte Firmware, außergewöhnliche Energieeffizienz und hervorragende Werte hinsichtlich Reichweite und Signalgüte hätte, wäre das Design [U]für mich persönlich[/U] ein K.O. Kriterium.

Der Trend scheint jedoch herstellerübergreifend in Richtung solcher martialischen Erscheinungen zu gehen.
#7
Registriert seit: 23.10.2005

Admiral
Beiträge: 10358
Der Kollege hat ein 12V, 2A Netzteil. Ich denke Energieeffizienz wird nix.
#8
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5099
Zitat Bob.Dig;24518806
Es geht nur ums Aussehen.


Und sieht scheiße aus :fresse:
#9
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 11146
Das ist kein Router, es ist eine Killer Drone. Skynet :vrizz:
#10
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 6299
Zitat JojoTheMaster;24519001
Der Kollege hat ein 12V, 2A Netzteil. Ich denke Energieeffizienz wird nix.


Ist aber (leider) mittlerweile öfter zu beobachten.
#11
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2166
Wie die drehen nicht von selbst? Und warum sind es nur 4?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DS216j im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216J_TEASER

Synology hat mit der DiskStation DS216j vor kurzem den Nachfolger der sehr erfolgreichen Einsteiger-NAS DS215j vorgestellt. Die DS216j ist ein kompaktes NAS-System für zwei Festplatten, welches dank aktuellem Betriebssystem DiskStation Manager 6.0 mit umfangreichen Funktionen aufwarten kann. Im... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Ausprobiert: Synology Diskstation Manager 6.0 Beta 2

Logo von SYNOLOGY

Der DiskStation Manager als Betriebssystem der NAS-Systeme von Synology ist sicher der entscheidene Faktor, warum Synology im NAS-Markt so erfolgreich ist. Das Userinterface, was mit seinem Desktop-Look einen einfachen Einstieg ermöglicht, bietet ebenso einen leichten Zugriff auf die Vielzahl an... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

Netgear AC1750 und Synology RT1900ac im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/SYNOLOGY-RT1900AC/SYNOLOGY-RT1900AC-LOGO

Von Jahr zu Jahr finden sich mehr WLAN-fähige Geräte in deutschen Haushalten. Deren immer größerer Bedarf an möglichst schneller WLAN-Versorgung bringt die von den Internetanbietern zur Verfügung gestellten Router schnell an ihre Grenzen - diese vertrauen zu einem Großteil auf die... [mehr]

QNAP TBS-453A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TB453A_TEASER

QNAP hat mit dem TBS-453A ein neues NAS-System auf den Markt gebracht, welches sich in mehreren Punkten von klassischen Modellen abhebt. Die überaus flache und kompakte Bauform fällt sicher zuerst auf, aber auch das Innenleben mit bis zu vier M.2-SSDs, einem Intel Celeron N3150 Quad-Core und 4... [mehr]