> > > > Lesertest mit QNAP und Seagate: Testet eines von drei NAS-Systemen mit 8 TB

Lesertest mit QNAP und Seagate: Testet eines von drei NAS-Systemen mit 8 TB

Veröffentlicht am: von

seagate qnap logoSpeicher, der auch von überall aus verfügbar ist, kann man eigentlich nie genug haben. Gemeinsam mit QNAP und Seagate veranstalten wir deswegen einen neuen Lesertest. Drei unserer Leser- und Community-Mitglieder dürfen ein QNAP TS-251C samt zwei passender 4-TB-Festplatten bei sich zu Hause auf den Prüfstand stellen und nach Veröffentlichung eines ausführlichen Testberichts bei uns im Forum als kleines Dankeschön natürlich auch behalten.

Das TS-251C ist ein Multimedia-NAS, welches von einem 2,41 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor der Celeron-Familie auf „Bay Trail“-Basis angetrieben wird und zudem auf insgesamt 1.024 MB DDR3L-Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. Als Dual-Bay-System nimmt es zwei SATA-Festplatten im 3,5-Zoll-Format auf. Unterstützt wird ein RAID-0- oder -1-Verbund. QNAP verspricht abhängig von der verbauten Festplatte eine Lese- und Schreibgeschwindigkeit von bis zu 112 bzw. 91 MB/s bei verschlüsselten Daten.

Dank eines HDMI-Ports kann das QNAP TS-251C auch direkt an den Fernseher angeschlossen werden, um darüber auf Video- und Foto-Inhalte bequem zugreifen zu können. Eine Infrarot-Schnittstelle für die Bedienung per Fernbedienung ist vorhanden. Dank der integrierten Grafikbeschleunigung der Celeron-CPU können 1080p-Videos in Echtzeit transkodiert und auf verschiedenen Geräten wiedergegeben werden. In das heimische Netzwerk integriert wird das QNAP TS-251C über einen Gigabit-LAN-Anschluss. DLNA, AirPlay, Chromecast oder Plex-Media-Server werden ebenfalls unterstützt. Über den USB-3.0- und die beiden älteren -2.0-Ports können auch externe Festplatten zur Datensicherung an das Gerät angeschlossen werden.

Auf das NAS kann dabei nicht über Notebooks und Desktop-Systeme zugegriffen werden, sondern auch über Smartphones und Tablets. Entsprechende Anwendungen für Android und iOS stehen in den einschlägigen App-Stores kostenlos bereit. Auch von unterwegs kann auf die Daten zugegriffen werden. Im Leerlauf soll das QNAP TS-251C laut Hersteller eine Leistungsaufnahme von knapp unter 7,4 Watt besitzen. Mit zwei Festplatten steigt der Stromhunger unter Volllast auf fast 16 Watt an – Werte, die unsere Leser überprüfen können.

Derzeit ist das QNAP TS-251C zu einem Preis ab 289 Euro zu haben.

Festplatten von Seagate

In der Regel wird das QNAP-NAS ohne Festplatten ausgeliefert. Unsere drei Tester bekommen aber trotzdem welche für ihren Test mit dazu geliefert. Seagate hat sich hier freundlicherweise bereiterklärt, jedem Tester gleich zwei 4-TB-Festplatten der „NAS HDD“-Serie zur Verfügung zu stellen. Die 3,5-Zoll-Festplatten arbeiten mit 5.900 Umdrehungen pro Minute, besitzen einen 64 MB großen DRAM-Cache und wurden vor allem auf einen geringen Stromverbrauch getrimmt. Laut Seagate soll die Leistungsaufnahme der beiden HDDs bei etwa vier bis fünf Watt liegen. Unter dem Namen „NASWork“ bündelt Seagate die integrierten Features zum Power-Management, Vibrationstoleranz und RAID-Funktionalität der NAS-Laufwerke. Entgegen normaler Desktop-HDDs dürfen die Exemplare der NAS-Serie das ganze Jahr über betrieben werden.

Die drei Tester bekommen hier je zwei Modelle mit 4-TB-Speicher zur Verfügung gestellt. In unserem Preisvergleich kostet die ST4000VN000 aktuell rund 160 Euro.

lesertest qnap seagate 13
Die Seagate NAS HDD

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 15. Juli ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich auch Eure Testkriterien und Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit QNAP und Seagate teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die drei glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet. 

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit QNAP und Seagate!

Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 15. Juli 2015
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 20. Juli 2015
  • Testzeitraum bis 30. August 2015

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH, von QNAP und Seagate sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx 
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig.
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt.
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern.
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen.
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (70)

#61
customavatars/avatar108915_1.gif
Registriert seit: 20.02.2009
Bremen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4824
Und wirklich verdammt viele Bewerbungen.
Mal abgesehen von mir *höhö :fresse:* habe ich ein paar Lieblingskandidaten ;)
#62
Registriert seit: 16.02.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3088
jo, hoffe mal man wählt gut aus, am besten von kleiner Anforderung bis zum Enthusiasten ;)
#63
customavatars/avatar117686_1.gif
Registriert seit: 05.08.2009
HN-Lauffen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2505
Bin mal gespannt ob ich das kleine Ding bissl quälen darf :)
#64
Registriert seit: 17.08.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3774
Jetzt folgt erstmal die quälende Ungewissheit.

BTW: Auf dem Gerät wird die QNAP VM App nicht laufen. Dafür sind wohl 2GB RAM notwendig. Aber nicht traurig sein. Den RAM kann man bei dem Testmodell günstig Aufrüsten.
#65
customavatars/avatar63700_1.gif
Registriert seit: 10.05.2007

​​
Beiträge: 13196
Lesertest mit QNAP und Seagate: Das sind die Teilnehmer

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Irgendwie interessant, wer da ausgewählt wurde. War wohl doch zu interessant... ;)
#66
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
NRW
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 5256
@ Bob.Dig Ja, bei zweien bin ich dann doch Gespannt :D
#67
Registriert seit: 16.02.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3088
Hm schade :(

2 Leute die sich nur für den test angemeldet haben... Naja...
#68
customavatars/avatar152694_1.gif
Registriert seit: 01.04.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 984
Was will man machen. Vielleicht ein Limit einführen erst ein paar Monate registriert im Forum oder Beiträge ab 100 oder so.
#69
Registriert seit: 16.02.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3088
eigentlich wäre denke ich die gleiche "Hürde" wie zur Teilnahme am Marktplatz sinnvoll. Ist ja auch noch eins ob der Account keine Posts hat aber seit Zeit X angemeldet ist aber reine Anmeldung nur zur Lesertestbewertung hat halt schon einen faden Beigeschmack.
#70
Registriert seit: 22.09.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1487
Schade,
na viel Glück den anderen
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

QNAP TBS-453A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TB453A_TEASER

QNAP hat mit dem TBS-453A ein neues NAS-System auf den Markt gebracht, welches sich in mehreren Punkten von klassischen Modellen abhebt. Die überaus flache und kompakte Bauform fällt sicher zuerst auf, aber auch das Innenleben mit bis zu vier M.2-SSDs, einem Intel Celeron N3150 Quad-Core und 4... [mehr]

Drobo 5N im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/DROBO5N_TEASER

Die Firma Drobo ist wahrscheinlich nur wenigen NAS-Interessierten ein Begriff, sie hat aber mit dem Drobo 5N schon seit längerem ein durchaus interessantes 5-Bay-NAS-System im Programm, welches sich in vielen Bereichen deutlich von den Mitbewerbern unterscheidet. So fokussiert sich das Drobo 5N... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]