> > > > Bereits 2 Millionen Haushalte mit 200 MBit/s von Kabel Deutschland angebunden

Bereits 2 Millionen Haushalte mit 200 MBit/s von Kabel Deutschland angebunden

Veröffentlicht am: von

kabelDer inzwischen zu Vodafone gehörende Internetanbieter Kabel Deutschland liegt mit dem Ausbau seines Netzes bestens im Zeitplan. Laut Kabel Deutschland erreicht das Unternehmen schon zwei Millionen Haushalte mit seinem schnell Anschluss von 200 MBit/s. Im Upload stehen dem Nutzer bis zu 12 Mbit/s zur Verfügung. Leider ist nicht bekannt, wie viele Kunden den schnellsten Anschluss auch gebucht haben. Trotzdem sei das Unternehmen laut eigenen Angaben zufolge mit der Nachfrage zufrieden. Zudem habe Kabel Deutschland das Angebot noch nicht massiv beworben, da sich das Produkt noch in der Einführungsphase befände. Kabel Deutschland plant in Zukunft komplett auf die Glasfasertechnik umzustellen, um dem Kunden damit zu jedem Zeitpunkt eine schnelle Leitung bieten zu können. Aktuell würde das System automatisch Engpässe erkennen und an diesen Stellen würde der Internetanbieter den Ausbau mit besonders hoher Priorität vorantreiben.

Neukunden können die Leitung mit 200 MBit/s für 39,90 Euro in den ersten zwölf Monaten und danach für 59,90 Euro pro Monat buchen. Zu der Grundgebühr gehört auch eine Flatrate für das deutsche Festnetz. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwei Jahren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (43)

#34
customavatars/avatar189556_1.gif
Registriert seit: 08.03.2013
Kernelbasis
Oberbootsmann
Beiträge: 965
das mit dem upload sehe ich auch kritisch.

bei meinem ISP bekomm ich für 35€/monatlich 10up und 50down, für nen guten zehner mehr wären es 100down und 40up.

mir persönlich reichen die 50/10 locker - mein monatlicher traffic überschreitet 200gb kaum, wäre ich terabyteuser wäre wohl ein 100er vDSL vorzugswürdig.

in unternehmen etc. lässt man sich in der regel sowieso eine synchrone leitung legen wenn man uploadvolumen hat die es nötig macht.
der normale homeuser ist wohl mit 200 download und ein bisschen upload für die urlaubsfotos und skype gut bedient. preislich gesehen würde ich zwar auch hier ne 100mbit vdsl leitung empfehlen, aber womöglich gibt es andere triftige gründe für einen anschluss bei kabel deutschland.

ich könnte im sommer wechseln und bin immernoch am überlegen ob es sich tatsächlich lohnt. maximal mit ner fritzbox 4free könnte mich ein neuer ISP locken.

gruß
#35
customavatars/avatar142639_1.gif
Registriert seit: 27.10.2010
Ingolstadt
Kapitän zur See
Beiträge: 3149
Ich war zwiegespalten. Allerdings gibt's in meiner neuen Wohnung kein Vectoring und auch kein VDSL25 oder 50 - einige hundert Meter weiter alle drei. ;)

Das hat dann den Ausschlag gegeben für KD, allerdings als Business Tarif um die 12 Mbit/s Upload zu kriegen. Sind dann ab dem 2. Jahr 50 € für 100/12 Mbit/s.

Aber 16/1 Mbit/s wär mir definitiv zu wenig.
#36
customavatars/avatar142639_1.gif
Registriert seit: 27.10.2010
Ingolstadt
Kapitän zur See
Beiträge: 3149
Hm, ich hab vorhin mal meine neue Leitung ausprobiert. Volle Geschwindigkeit um 20:30 Uhr an nem Samstag...

Dazu noch echter Dual Stack. Ich hab gedacht, sowas gibt's bei Business-Kunden nicht? (Nur IPv4). Sehr cool auf jeden Fall.

Allerdings hab ich auch nur Fritz OS 6.10. Nun ja, mal schauen ob und wie dieser Bug bei mir auftritt...
#37
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1658
Und wieviele millionen Haushalte müssen immer noch von einer popligen 50K Leitung träumen?
#38
Registriert seit: 17.07.2010

Bootsmann
Beiträge: 715
Lächerliche Aktion von Kabel Deutschland/Vodafone. 2 Millionen Haushalte sind angebunden, aber Bestandskunden können immernoch nicht auf 200mbit wechseln! Frechheit fast 5 Monate nach Einführung :wall:
#39
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2322
Meine Güte... als ob man unbedingt 200 Mbit/s bräuchte um glücklich zu sein...
#40
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 6006
100Mbit Unitymedia war Abends oft sehr schleppend, das liegt aber dem Überlastet IPv4 Gateway (Dualstack light). Bin deswege auf den Busninesstarif mit echtem IPv4 umgestiegen -> Immer Fullspeed
#41
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 7971
Zitat Kommando;23329293
Meine Güte... als ob man unbedingt 200 Mbit/s bräuchte um glücklich zu sein...


Das dachte ich mir auch. Die einen beschweren sich weil sie kaum eine 16er kriegen und die andern jammern weil sie von ihrer 100er nicht auf 200er aufrüsten können.

Ich hab ne 100er Leitung von Unity und bin bis auf seit ca 2-3 Moante temporär auftretende schwankung bis ca 75-80 runter soweit immer zufrieden gewesen. Dafür geht manchmal auf mehr durch die Leitung und selbst wenn ist der download immer noch schnell genug.
#42
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 7014
Zitat SirXe;23329432
100Mbit Unitymedia war Abends oft sehr schleppend, das liegt aber dem Überlastet IPv4 Gateway (Dualstack light). Bin deswege auf den Busninesstarif mit echtem IPv4 umgestiegen -> Immer Fullspeed


Naja, ich habe richtiges DS, da ich entsprechend gequengelt hatte, aber das bricht auch so abends ein. Von 100MBit/s auf die Hälfte. Ist also an sich noch erträglich, aber trotzdem irgendwie ärgerlich.
#43
Registriert seit: 11.01.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 1023
Wir sind Unitymedia-Bestandskunden und haben deswegen auch noch 'ne echte IPv4-Adresse. Geschwindigkeit ist top, die 200 MBit/s kommen immer an :) hängt aber wahrscheinlich auch damit zusammen, dass wir auf dem Land in 'nem kleinen Dorf wohnen :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Drobo 5N im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/DROBO5N_TEASER

Die Firma Drobo ist wahrscheinlich nur wenigen NAS-Interessierten ein Begriff, sie hat aber mit dem Drobo 5N schon seit längerem ein durchaus interessantes 5-Bay-NAS-System im Programm, welches sich in vielen Bereichen deutlich von den Mitbewerbern unterscheidet. So fokussiert sich das Drobo 5N... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Asustor AS6104T im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUSTOR_AS6104T_TEASER

Asustor ist ein weiterer NAS-Hersteller, der dank seines großen Produktportfolios für viele Anwendungsbereiche interessante Lösungen bieten kann. So kommt im aktuellen 4-Bay-Modell AS6104T mit dem Intel Celeron N3050 eine schnelle Dual-Core-CPU zum Einsatz, die bereits auch bei anderen... [mehr]