> > > > Zwei neue RackStations und eine Diskstation von Synology für mittelständische Unternehmen

Zwei neue RackStations und eine Diskstation von Synology für mittelständische Unternehmen

Veröffentlicht am: von

synologySpeziell für wachsende kleine und mittelständische Unternehmen schickte Synology heute die neuen RackStations RS815+ und RS815RP+ sowie die Diskstation DS2415+ in den Handel. Alle drei neuen NAS-Server sollen vor allem für eine schnelle Datenverschlüsselung und eine einfache Skalierbarkeit im laufenden Betrieb entwickelt worden sein. Hierfür setzten alle Modelle auf einen 2,4 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor mit AES-NI-Beschleunigung und 2 GB DDR3-Arbeitsspeicher, der sich auf bis zu 6 GB erweitern lässt. Konkret nennt Synology bei der CPU den Intel Atom C2538.

Dank der vier Gigabit-LAN-Ports für Lin- Aggregation und Failover sollen die Modelle Lesegeschwindigkeiten von mehr als 389 MB (RS815+/RS815RP+) bzw. 451 MB pro Sekunde (DS2415+) erreichen. Die Lesegeschwindigkeit für verschlüsselte Dateien gibt der Hersteller auf 388 respektive 451 MB pro Sekunde an. Die beiden RackStations RS815+ und RS815RP+ können mit der Synology-Erweiterungseinheit RX415 auf bis zu acht Bays und die Diskstation DS2415+ mit der DX1215 auf 24 Bays erweitert werden. Ab Werk verfügen sie über vier bis zwölf Laufwerksfächer. Das RS815RP+ ist zudem mit einem redundanten Netzteil ausgestattet. Außerdem können externe Laufwerke über USB 3.0 und eSATA angeschlossen werden. Beim Betriebssystem setzt Synology jeweils auf den Diskstation-Manager (DSM), der dank eines modularen Aufbaus zahlreiche Backup- und Netzwerkmanagementanwendungen bereitstellt.

Die Leistungsaufnahme beziffert Synology für seine neue Diskstation auf knapp 37 bzw. 73,5 Watt im HDD-Ruhezustand bzw. bei -Zugriffen. Die beiden RackStations sollen sich hingegen 20,6 bis 37,8 Watt genehmigen, wobei das Modell mit zusätzlicher, redundanter Stromversorgung über eine etwas höhere Leistungsaufnahme verfügt. Die Lautstärke gibt Synology auf 25,3 bzw. 27,1 dB(A) an. Auch hier ist das RS815RP+ mit einem Geräuschpegel von 53,8 dB(A) etwas lauter.

Alle drei neuen Modelle sollen ab sofort im Handel erhältlich sein. Die Synology RackStation RS815+ soll zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 803,30 Euro erhältlich sein. Die RS815RP+ soll hingegen 1.148,40 Euro kosten. Für das Synology DS2415 sollen 1.225,70 Euro fällig werden.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar80592_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
King's Castle
Moderator
Mr. Carbon
Be-King
Beiträge: 6966
Der Artikel ist falsch verlinkt :wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Wie funktioniert eigentlich ein Mesh-Netzwerk?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Aktuell ist beim Auf- und Ausbau von drahtlosen Netzwerken im Heimbereich ein klarer Trend zu erkennen. Mesh-Netzwerke sollen nicht nur eine einfache Möglichkeit für den Auf- und Ausbau liefern, sondern können auch beliebig erweitert werden. Doch wie funktioniert ein solches Mesh-Netzwerk? Wo... [mehr]

PoE in der Praxis: Netgear GS510TLP und Ubiquiti UniFi AP AC Lite

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-POE

Wir haben uns hier schon häufiger WLAN-Hardware angeschaut, die dazu dient das heimische Netzwerk zu beschleunigen. Oft ist es einfach nicht möglich in einer Eigentums- oder Mietwohnung Netzwerkkabel zu verlegen. Auch wer ein je nach Baujahr bereits in einem Ein- oder Mehrfamilienhaus lebt,... [mehr]