> > > > Broadcom kündigt SoC für G.fast an

Broadcom kündigt SoC für G.fast an

Veröffentlicht am: von

broadcomDer Netzwerkspezialist Broadcom hat während dem World Forum in Amsterdam einen neuen SoC für G.fast angekündigt. G.Fast gilt als Nachfolger für die aktuelle DSL-Technik und die Deutsche Telekom hat bereits angekündigt zukünftig auf diese Technik zurückzugreifen. Der Prozessor von Broadcom wird in Modems und Routern zu finden sein und mit der Modellnummer BCM63138 an den Start gehen. Laut Hersteller können durch G.fast Datenraten von über 1 Gigabit pro Sekunde über die Kupferleitungen übertragen werden, wobei bei bisherigen Demonstrationen nur rund 500 Mbit/s erreicht wurden.

Neben der Unterstützung von G.Fast soll der Chip auch mehrere Gigabit-Ethernet-Ports ansprechen können und auch die Unterstützung von WLAN nach dem 802.11ac-Standard wird integriert sein. Um die Rechenaufgaben kümmern sich zwei ARM Cortex-A9-Kernen. Diese sind mit 1,0 GHz getaktet und können laut Broadcom auch zum Aufbau eines NAS genutzt werden.

Der BCM63138 befindet sich bereits in der Serienproduktion und erste Router und Modems mit dem Chip dürften bald angekündigt werden. Noch ist nicht bekannt welche Hersteller auf die SoC zurückgreifen werden. Da auch eine Abwärtskompatibilität zu ADSL, VDSL sowie Vectoring gegeben ist, kann der Chip theoretisch auch schon bei den aktuellen Anschlüssen eingesetzt werden. 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Asustor AS6104T im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUSTOR_AS6104T_TEASER

Asustor ist ein weiterer NAS-Hersteller, der dank seines großen Produktportfolios für viele Anwendungsbereiche interessante Lösungen bieten kann. So kommt im aktuellen 4-Bay-Modell AS6104T mit dem Intel Celeron N3050 eine schnelle Dual-Core-CPU zum Einsatz, die bereits auch bei anderen... [mehr]