> > > > IFA 2014: D-Link steigt im Smarthome-Bereich ein

IFA 2014: D-Link steigt im Smarthome-Bereich ein

Veröffentlicht am: von

mydlink homeD-Link steigt im Smarthome-Bereich ein. Im Rahmen der Internationalen Funkausstellung in Berlin stellte der Netzwerkspezialist fünf Produkte vor, die sich allesamt der neuen Produktreihe „My D-Link Home“ einfügen. Im Mittelpunkt stehen WLAN-basierte Geräte, die nicht nur über Bewegungssensoren und IP-Kameras die Kontrolle des Eigenheims zuhause von unterwegs aus ermöglichen sollen, sondern auch Musik im ganzen Haus verteilen und ganze Geräte fernsteuern lassen. Gesteuert werden die Geräte bequem über eine Smartphone-App, die für iOS- und Android-Geräte zur Verfügung steht. Auch Windows-Phone-Nutzer sollen in den nächsten Wochen eine passende Anwendung für ihre Plattform erhalten.

Laut D-Link werde der Markt für Hausautomation in Europa immer wichtiger. Analysten zufolge soll dieser in den nächsten Jahren um mehr als 50 Prozent pro Jahr wachsen, eine Verbreitung der Technik in rund 17 Millionen Haushalten wird erwartet, begründete Mike Lange, Leiter des neuen Geschäftsbereichs Connected und Cloud Services, den Einstieg im Smarthone-Bereich im Rahmen einer Presse-Vorstellung. Die neue mydlink-Home-Produktfamilie soll ab dem 7. Oktober in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich sein. Im ersten Schritt umfasst das Sortiment zwei IP-Kameras, einen Motion-Sensor, einen Smart-Plug und einen Adapter, der Musik vom Smartphone oder Tablet aus, auf die Stereoanlage streamt.

Über den mydlink Home Smart Plug (DSP-W215) lassen sich beliebige Steckdosen in den eigenen vier Wänden drahtlos über das Netzwerk steuern. Über einen Klick auf den entsprechenden Button in der mydlink-Home-App schaltet sich die Steckdose automatisch ein oder aus. Der Motion-Sensor hingegen benachrichtigt über die Aktivitäten zu Hause, während die beiden IP-Kameras einen Blick nach Hause gestatten – egal, wo man sich gerade befindet. Ein großer Vorteil: Die neuen Home-Geräte von D-Link können über die App miteinander verbunden werden, sodass im Handumdrehen ein modernes, automatisiertes Zuhause entsteht. Registriert beispielsweise der Bewegungssensor Aktivitäten im Wohnraum, schalten sich automatisch die Kameras hinzu.

Ergänzt wird das mydlink Home-Portfolio durch den Streaming-Audio-Adapter Music Everywhere, der Lautsprecher und Stereoanlagen in drahtlose Musik-Streaming-Plattformen verwandeln soll. Unterstützt werden nicht nur auf dem Smartphone oder Tablet lokal abgespeicherte Musik, sondern auch Spotify oder YouTube sowie Musik-Stücke auf dem Netzwerkspeicher.

Die mydlink-Home-Suite soll ab dem 7. Oktober 2014 im Handel erhältlich sein – zu Preisen von jeweils unter 100 Euro. Alle Geräte werden über WLAN-802.11-b/g/n-Standard im heimischen Netzwerk integriert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Synology DiskStation DS218play im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

    Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

  • Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

    Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

  • Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

    Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

  • Synology DiskStation DS1618+ mit DSM 6.2 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1618PLUS_REVIEWTEASER

    Synology hat seit kurzem mit der DiskStation DS1618+ ein neues NAS für fortgeschrittene Anwender im Angebot. Die DS1618+ verfügt über sechs Laufwerksplätze und kann per Erweiterungskarte um ein 10-Gigabit-Netzwerk oder einen SSD-Cache aufgerüstet werden. Weiterhin verbaut Synology mit dem... [mehr]

  • Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]

  • Netgear Nighthawk X6S EX8000 an der Fritz!Box im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_EX8000

    Zuletzt haben wir uns im Bereich der Netzwerke häufig mit Mesh-Systemen beschäftigt. Diese versprechen eine einfache Installation, hohe Übertragungsraten und eine einfache Möglichkeit der Erweiterung. Heute wollen wir uns aber wieder einmal mit einem klassischen WLAN-Repeater genauer... [mehr]