> > > > Sicherheitslücken in Cisco-Hardware entdeckt (Update)

Sicherheitslücken in Cisco-Hardware entdeckt (Update)

Veröffentlicht am: von

ciscoBei neun Modellen von Modems und Routern der Firma Cisco sind kritische Sicherheitslücken aufgetreten. Zu diesem Zeitpunkt sieht Cisco noch keine konkrete Ausnutzung der Sicherheitslücke; die Lage sei jedoch kritisch.

Um das Problem zu beheben, rät Cisco zu einer Firmware-Aktualisierung. Kunden sollten demnach ihre Geräte überprüfen, und, wenn notwendig, das Update durchführen. Damit auch alle Kunden davon profitieren können, listet Cisco all jene Produkte auf, die von der Sicherheitslücke betroffen sind. Erschwerend ist in diesem Fall die Tatsache, dass viele Geräte nicht als solche von der Firma Cisco gekennzeichnet sind, sondern lediglich das Logo des jeweiligen Internet-Providers tragen.

Betroffen sind laut der Liste von Cisco folgende Produkte:

- Cisco DPC3212 VoIP Cable Modem
- Cisco DPC3825 8x4 DOCSIS 3.0 Wireless Residential Gateway
- Cisco EPC3212 VoIP Cable Modem
- Cisco EPC3825 8x4 DOCSIS 3.0 Wireless Residential Gateway
- Cisco Model DPC3010 DOCSIS 3.0 8x4 Cable Modem
- Cisco Model DPC3925 8x4 DOCSIS 3.0 with Wireless Residential Gateway with EDVA
- Cisco Model DPQ3925 8x4 DOCSIS 3.0 Wireless Residential Gateway with EDVA
- Cisco Model EPC3010 DOCSIS 3.0 Cable Modem
- Cisco Model EPC3925 8x4 DOCSIS 3.0 with Wireless Residential Gateway with EDVA

Auf der Geräteunterseite zeigt sich die genaue Bezeichnung, die der Kunde nun prüfen sollte. Betroffen davon sind sowohl Kunden von Kabel BW als auch Kunden von Unitymedia.

Die Sicherheitslücke, die es Angreifern erlaubt, einen Schadcode ohne Identifizierung einzuschleusen, konnte nach der Entdeckung durch einen Sicherheitsforscher schnell behoben werden. Das angeratene Firmware-Update lässt sich über den jeweiligen Internet-Anbieter anfordern und durchführen.

Update: Anders als von uns zunächst berichtet, sind die Router von Kabel Deutschland nicht betroffen. Man teilte uns mit: "Die Technik von Kabel Deutschland hat bestätigt, dass die bei Kabel Deutschland eingesetzten Geräte und die entsprechende Firmware nicht von der Sicherheitslücke betroffen sind.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar37147_1.gif
Registriert seit: 20.03.2006
München
Bootsmann
Beiträge: 642
Es lässt sich anfordern?

Ich hoffe doch stark, dass das die Provider selber und ohne Nachfragen durchführen...
#2
customavatars/avatar135109_1.gif
Registriert seit: 24.05.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1748
werden die wohl auch in einem halben Jahr oder so...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Wie funktioniert eigentlich ein Mesh-Netzwerk?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Aktuell ist beim Auf- und Ausbau von drahtlosen Netzwerken im Heimbereich ein klarer Trend zu erkennen. Mesh-Netzwerke sollen nicht nur eine einfache Möglichkeit für den Auf- und Ausbau liefern, sondern können auch beliebig erweitert werden. Doch wie funktioniert ein solches Mesh-Netzwerk? Wo... [mehr]

PoE in der Praxis: Netgear GS510TLP und Ubiquiti UniFi AP AC Lite

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-POE

Wir haben uns hier schon häufiger WLAN-Hardware angeschaut, die dazu dient das heimische Netzwerk zu beschleunigen. Oft ist es einfach nicht möglich in einer Eigentums- oder Mietwohnung Netzwerkkabel zu verlegen. Auch wer ein je nach Baujahr bereits in einem Ein- oder Mehrfamilienhaus lebt,... [mehr]