> > > > CES 2014: Lenovo stellt den Netzwerkspeicher Beacon vor

CES 2014: Lenovo stellt den Netzwerkspeicher Beacon vor

Veröffentlicht am: von

lenovoZwar ertönt der offizielle Startschuss erst morgen, doch schon jetzt watetet die ein oder andere offizielle CES-Veranstaltung auf Pressevertreter. Wie zuletzt üblich, hat vor allem Lenovo den Ramen des „CES Unveiled“ für die Vorstellung neuer Produkte genutzt.

Darunter war auch der neue Netzwerkspeicher Beacon, den man selbst aber als Home Cloud Center bezeichnet. Dass sich hinter Beacon dennoch ein klassisches NAS versteckt, zeigen den Ausstattungsdetails. Dazu gehört ein Dual-Core-Atom aus dem Hause Intel, 1 GB Arbeitsspeicher sowie Platz für zwei Festplatten. Diese können in einem RAID 0 oder 1 zusammengefasst werden, in erster Linie sollen darauf die unterschiedlichsten Medien abgelegt werden; so zumindest sieht Lenovo es vor. Denn sowohl die verbaute HDMI-Schnittstelle als auch die vorinstallierte Media-Center-Software XMBC sollen den Kontakt zum Heimkino herstellen. Befüllt werden kann das NAS klassisch per LAN oder WLAN, hierfür sind ein Gigabit-Port sowie die Unterstützung des n-Standards im 2,4-GHz-Netz vorhanden, aber auch über eine USB-3.0-Buchse.

Von der Konkurrenz abheben soll sich Beacon vor allem durch die Fähigkeit, gleichzeitig mehrere Geräte mit einem Stream zu versorgen sowie über die Möglichkeit, das Home Media Center per Smartphone oder Tablet fernzusteuern. Aber auch der Preis dürfte ein Kaufargument sein. Denn Lenovo will für das System ohne Festplatten unverbindliche 199 Euro verlangen. Starten soll der Verkauf im April.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 22.03.2011

Matrose
Beiträge: 29
Ein 2-Bay NAS mit Dualcore Atom, 1 GB Ram, USB 3.0, HDMI und integriertem WLAN für unter 200 Euro klingt ja fast zu schön um wahr zu sein.

Da das System offenbar für das Wohnzimmer ausgelegt ist, kann man sogar darauf hoffen, dass auf einen silent-Betrieb wertgelegt wird.
#2
Registriert seit: 18.07.2012

Fregattenkapitän
Beiträge: 2680
Lenovo zählt abseits der Laptop-Sparte zu den Billigheimern, würde mich daher bei dem NAS auch nicht wundern.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]