> > > > CeBIT: 2013 Neues FRITZ!Box-Flaggschiff beherrscht WLAN AC mit 1.300 MBit/s

CeBIT: 2013 Neues FRITZ!Box-Flaggschiff beherrscht WLAN AC mit 1.300 MBit/s

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

avmZumindest ein Hersteller nutzt die diesjährige CeBIT, um einige Neuigkeiten zu präsentieren. Im Mittelpunkt steht das neue Topmodell FRITZ!Box 7490. Highlight ist bei diesem Modell sicherlich die Unterstützung für den neuen WLAN-Standard 802.11 ac mit bis zu 1.300 MBit/s. Dabei wird sowohl im 2,4- wie auch im 5-GHz-Band gesendet, derzeit mangelt es aber noch an entsprechenden Endgeräten. Ebenfalls mit an Board sind 2x USB 3.0, 4x Gigabit Ethernet und die Vectoring-Technologie für mehr Geschwindigkeit am VDSL-Anschluss. (falls dies vom Anbieter unterstützt wird). Die integrierte DECT-Basis erlaubt den Anschluss von bis zu sechs Schnurlostelefone und Anschlussmöglichkeiten für Analog-, ISDN- und IP-Telefone. Die neue FRITZ!Box eignet sich für alle Telefonanschlüsse, IP-basierte ebenso wie Analog- oder ISDN-Anschlüsse. Angaben zum Preis oder der Verfügbarkeit macht der Hersteller nicht.

AVM FRITZBox 7490-rs

Weiterhin vollzieht AVM zur CeBIT eine Produktpflege. Dazu zählen die neuen FRITZ!Box 7272 und 3272 als Nachfolger der Klassiker 7270 und 3270. Als erstes Modell setzt die neue FRITZ!Box 7369 auf die Bonding-Technologie bei VDSL. Durch die Bündelung zweier Leitungen sind so VDSL-Datenraten bis zu 240 MBit/s möglich. Premiere feiert auch die FRITZ!Box 6490 Cable, ebenfalls ausgestattet mit 802.11 ac und ausgelegt für mehr Geschwindigkeit am Kabelanschluss. Mit MyFRITZ!App, FRITZ!App WLAN und FRITZ!App Cam präsentiert AVM eine Reihe neuer Apps für das Smart Home. So werden beispielsweise durch die FRITZ!App Cam Smartphones und Tablets zu Webcams für den Zugriff von unterwegs.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (28)

#19
customavatars/avatar188047_1.gif
Registriert seit: 01.02.2013

Gefreiter
Beiträge: 55
Schickes Gerät, aber mit meiner 7390 bin ich auch zufrieden ;)
#20
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4543
Was nützt einen ein tollen super schnellen router endgerät, wenn es in zukunft wieder Volumenbegrenzte Tarife gibt O.o"!?

Teure endgeräte mit Hohem speed um am ende wird man gedrosselt auf lite Geschwindigkeit?
Noch sinnloser geld anlegen kann man kaum :rolleyes:
#21
customavatars/avatar172838_1.gif
Registriert seit: 11.04.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4679
Zitat biaaas;20318329
Das ganze läuft ja eh im 5GHz Band, das ist im Moment noch ziemlich leer. Da sollten die 80MHz kein Problem sein. Das kann sich natürlich ändern, wenn die Verbreitung zunimmt. Aber ich denke das wird noch ein paar Jahre dauern.


Im Gegenteil. Das ist mittlerweile voll. In meinem Haus bin ich der einzige mit 2,4 GHz. Aber psst, nicht weiter sagen :bigok:
#22
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7288
Funkt ja nicht nur Wlan mit 2.4Ghz. ;)
#23
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2191
Das USB3 find ich am interessantesten. Vielleicht haben sie ja damit einhergehend die NAS-Übertragungsgeschwindigkeit erhöht. Unter USB2 liegt die bei knapp 1MB/s. Da sollte sich leicht mehr rausholen lassen... ;)
#24
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25287
NAS bei 7270 und 7390 liegt bei ~3,5MB (NTFS / SAMBA). Lässt sich mit freezt und anderem Dateisystem auch noch etwas tunen.

1MB/s ist definitiv (deutlich) zu wenig. :hmm:
#25
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7288
Selbst 3.5 ist deutlich zu wenig. Ich würd Ja vermuten, dass hier einfach die Hardware zu schwach ist. Ist beim WLAN ja auch der fall... .
#26
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7751
Der Prozessor ist einfach zu lahm in der 7390.
Da Hilft auch USB 3.0 nix.
#27
customavatars/avatar24621_1.gif
Registriert seit: 05.07.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1347
Thunderbolt ;)
#28
customavatars/avatar283_1.gif
Registriert seit: 03.07.2001
127.0.0.1
Admiral
Altweintrinker
Beiträge: 25287
Zitat Techlogi;20439070
Selbst 3.5 ist deutlich zu wenig. Ich würd Ja vermuten, dass hier einfach die Hardware zu schwach ist. Ist beim WLAN ja auch der fall... .

Es ging darum, dass seine Box mehr schaffen müsste, nämlich 3,5MB/s. Dass das trotzdem lächerlich ist, ist eine ganz andere Baustelle. :fresse:

Mich nervt es auch tierisch, aber zumindest für die FTPES ect. reicht es.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DS216j im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216J_TEASER

Synology hat mit der DiskStation DS216j vor kurzem den Nachfolger der sehr erfolgreichen Einsteiger-NAS DS215j vorgestellt. Die DS216j ist ein kompaktes NAS-System für zwei Festplatten, welches dank aktuellem Betriebssystem DiskStation Manager 6.0 mit umfangreichen Funktionen aufwarten kann. Im... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Ausprobiert: Synology Diskstation Manager 6.0 Beta 2

Logo von SYNOLOGY

Der DiskStation Manager als Betriebssystem der NAS-Systeme von Synology ist sicher der entscheidene Faktor, warum Synology im NAS-Markt so erfolgreich ist. Das Userinterface, was mit seinem Desktop-Look einen einfachen Einstieg ermöglicht, bietet ebenso einen leichten Zugriff auf die Vielzahl an... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

QNAP TBS-453A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TB453A_TEASER

QNAP hat mit dem TBS-453A ein neues NAS-System auf den Markt gebracht, welches sich in mehreren Punkten von klassischen Modellen abhebt. Die überaus flache und kompakte Bauform fällt sicher zuerst auf, aber auch das Innenleben mit bis zu vier M.2-SSDs, einem Intel Celeron N3150 Quad-Core und 4... [mehr]

QNAP TAS-268 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TAS-268_TEASER

QNAP hat kürzlich zwei neue NAS-Systeme vorgestellt, auf denen QNAPs Betriebssystem QTS und parallel dazu auch Android läuft. Die beiden Modelle TAS-168 und TAS-268 sind dabei insbesondere für den Einsatz im heimischen Wohnzimmer gedacht, da das Android-System den eingebauten HDMI-Ausgang nutzt,... [mehr]