> > > > ASUS präsentiert WiFi-Router für die Hosentasche

ASUS präsentiert WiFi-Router für die Hosentasche

Veröffentlicht am: von

asusEinen Router beziehungsweise WLAN-Router hat praktisch jeder in seinem Haushalt. Für die Reise oder wenn man einfach nur unterwegs ist, kann man nun auf den ASUS "WL-330NUL Pocket Router" zurückgreifen. Dieser ist ungefähr so groß wie ein handelsüblicher USB-Stick und bringt gerade mal ein Kampfgewicht von 25 Gramm auf die Waage. Damit ist er laut Aussage des Herstellers der weltweit kleinste WiFi-Router, den man derzeit kaufen kann. Um einen Hotspot einzurichten, muss der Router nur mit einem Ethernet verbunden werden und den Strom liefert ein passender USB-Anschluss.

wl-330nul

Alternativ kann der auf der Consumer Electronics Show gezeigte Router aber auch als Adapter für Ultrabooks eingesetzt werden. Ein Großteil dieser Modelle verzichtet wegen der sehr dünnen Bauart komplett auf einen Ethernet-Anschluss. Mit dem WL-330NUL ließe sich dieses Problem jedoch lösen und ein USB-Anschluss für den Zugang zum Internet nutzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1082
Hmm... ein Huawei E355 mit zusätzlichem Ethernet-Port aber ohne UMTS.
#2
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2156
Ein Sim-Slot und ein kleiner Akku fehlt, dann wäre der Router perfekt.
#3
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
mir fällt jetzt irgend wie kein sinnvoller einsatzzweck für das ding ein, außer es als usb-ethernet adapter zu missbrauchen.

Wozu ich nen mobien wlan router im usbstick format ohne umts/lte und co gebrauchen soll ist mir echt ein rätsel.
#4
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Na ja ist aber nur bedingt mobiel ne ;-) Ansonsten kann ich auch mein Galaxy S3 als mobile Router verwenden
#5
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1615
Irgendwie versteh ich das Ding nicht:
Wenn es USB für die Stromversorgung braucht, warum baut man dann keinen microUSB-Eingang ein um z.b. ein Handyladegerät nutzen zu können sondern einen normalen USB-Anschluss?
So hab ich das Ding dann direkt an meinen Laptop hängen (der sich dann per WLAN mit dem 3cm entfernten Router verbindet...), da kann ich gleich das LAN-Kabel direkt an den Laptop anstöpseln, wirklich mobiler werd ich durch den Router auch nicht.

Oder hab ich einen groben Denkfehler drin?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]