> > > > ASUS präsentiert WiFi-Router für die Hosentasche

ASUS präsentiert WiFi-Router für die Hosentasche

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusEinen Router beziehungsweise WLAN-Router hat praktisch jeder in seinem Haushalt. Für die Reise oder wenn man einfach nur unterwegs ist, kann man nun auf den ASUS "WL-330NUL Pocket Router" zurückgreifen. Dieser ist ungefähr so groß wie ein handelsüblicher USB-Stick und bringt gerade mal ein Kampfgewicht von 25 Gramm auf die Waage. Damit ist er laut Aussage des Herstellers der weltweit kleinste WiFi-Router, den man derzeit kaufen kann. Um einen Hotspot einzurichten, muss der Router nur mit einem Ethernet verbunden werden und den Strom liefert ein passender USB-Anschluss.

wl-330nul

Alternativ kann der auf der Consumer Electronics Show gezeigte Router aber auch als Adapter für Ultrabooks eingesetzt werden. Ein Großteil dieser Modelle verzichtet wegen der sehr dünnen Bauart komplett auf einen Ethernet-Anschluss. Mit dem WL-330NUL ließe sich dieses Problem jedoch lösen und ein USB-Anschluss für den Zugang zum Internet nutzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 911
Hmm... ein Huawei E355 mit zusätzlichem Ethernet-Port aber ohne UMTS.
#2
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Kapitänleutnant
Beiträge: 1716
Ein Sim-Slot und ein kleiner Akku fehlt, dann wäre der Router perfekt.
#3
customavatars/avatar127270_1.gif
Registriert seit: 16.01.2010

Bootsmann
Beiträge: 745
mir fällt jetzt irgend wie kein sinnvoller einsatzzweck für das ding ein, außer es als usb-ethernet adapter zu missbrauchen.

Wozu ich nen mobien wlan router im usbstick format ohne umts/lte und co gebrauchen soll ist mir echt ein rätsel.
#4
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Na ja ist aber nur bedingt mobiel ne ;-) Ansonsten kann ich auch mein Galaxy S3 als mobile Router verwenden
#5
customavatars/avatar44198_1.gif
Registriert seit: 04.08.2006
Wien
Kapitänleutnant
Beiträge: 1612
Irgendwie versteh ich das Ding nicht:
Wenn es USB für die Stromversorgung braucht, warum baut man dann keinen microUSB-Eingang ein um z.b. ein Handyladegerät nutzen zu können sondern einen normalen USB-Anschluss?
So hab ich das Ding dann direkt an meinen Laptop hängen (der sich dann per WLAN mit dem 3cm entfernten Router verbindet...), da kann ich gleich das LAN-Kabel direkt an den Laptop anstöpseln, wirklich mobiler werd ich durch den Router auch nicht.

Oder hab ich einen groben Denkfehler drin?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DS216j im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS216J_TEASER

Synology hat mit der DiskStation DS216j vor kurzem den Nachfolger der sehr erfolgreichen Einsteiger-NAS DS215j vorgestellt. Die DS216j ist ein kompaktes NAS-System für zwei Festplatten, welches dank aktuellem Betriebssystem DiskStation Manager 6.0 mit umfangreichen Funktionen aufwarten kann. Im... [mehr]

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

Ausprobiert: Synology Diskstation Manager 6.0 Beta 2

Logo von SYNOLOGY

Der DiskStation Manager als Betriebssystem der NAS-Systeme von Synology ist sicher der entscheidene Faktor, warum Synology im NAS-Markt so erfolgreich ist. Das Userinterface, was mit seinem Desktop-Look einen einfachen Einstieg ermöglicht, bietet ebenso einen leichten Zugriff auf die Vielzahl an... [mehr]

Synology DS116 und DS916+: Neues Einsteiger- und High-End-NAS

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SYNOLOGY

Synology hat am Donnerstag zwei neue NAS-Geräte vorgestellt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Während die Synology DiskStation DS116 sich eher an preisbewusste und weniger anspruchsvolle Käufer richtet, ist die DiskStation DS916+ deutlich leistungsfähiger und natürlich teurer. Sie... [mehr]

QNAP TBS-453A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TB453A_TEASER

QNAP hat mit dem TBS-453A ein neues NAS-System auf den Markt gebracht, welches sich in mehreren Punkten von klassischen Modellen abhebt. Die überaus flache und kompakte Bauform fällt sicher zuerst auf, aber auch das Innenleben mit bis zu vier M.2-SSDs, einem Intel Celeron N3150 Quad-Core und 4... [mehr]

QNAP TAS-268 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TAS-268_TEASER

QNAP hat kürzlich zwei neue NAS-Systeme vorgestellt, auf denen QNAPs Betriebssystem QTS und parallel dazu auch Android läuft. Die beiden Modelle TAS-168 und TAS-268 sind dabei insbesondere für den Einsatz im heimischen Wohnzimmer gedacht, da das Android-System den eingebauten HDMI-Ausgang nutzt,... [mehr]