> > > > Synology veröffentlicht den DiskStation Manager 4.2 Beta

Synology veröffentlicht den DiskStation Manager 4.2 Beta

Veröffentlicht am: von

synologySynology hat mit der 4.2 Beta eine neue Version des DiskStation Managers vorgestellt. Mit dem DSM 4.2 Beta möchte Synology sowohl Heimanwender sowie professionelle Nutzer ansprechen. Neben der klassischen Verfügbarkeit von Daten im Netzwerk bietet der DSM 4.2 Beta auch noch die Anbindung des NAS zu Amazons Glacier. Weiterhin neu ist der RADIUS-Server. Er bietet einen individuelle Zugangsnachweise sowie eine zentrale Kontrollstelle für die WLAN-Netzwerkauthentifizierung. Der DNS-Server ermöglicht Nutzern über eine Benutzeroberfläche, mehrere Domains und Dienstleistungen von einem Ort aus zu hosten und zu verwalten. Der Disk Usage Report stellt eine visuelle Darstellung der Speicherauslastung im Zeitverlauf zusammen. Somit kann die Entwicklung des Speicherbedarfs überwacht und die zukünftige Entwicklung der Speicherplatzaufbewahrung geplant werden. Mit TFTP- und PXE-Unterstützung können mehrere Clients oder Server aus der Ferne gebootet werden. Mit dem Task Scheduler können Nutzer Aufgaben gemäß ihrer Zeitpläne von einer einzigen Schnittstelle aus verwalten.

Synology High Availability (SHA) ist mit dem DSM 4.2 Beta auch für kostengünstigere DiskStations/RackStations verfügbar. RAID-Gruppen oder Volumen können die gemeinsame Hot-Spare-Festplatte teilen, was die Sicherheit erhöht.

Die Video Station im DSM 4.2 Beta lässt Nutzer gleichzeitig mehrere Kanäle ansehen und aufzeichnen, unterstützt HDHomeRun DVB-T TV-Tuner und ermöglicht ebenfalls das Streaming von Filmen zu AirPlay-Geräten. Verbessert wurde auch die Zusammenarbeit mit mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets. DS Video ist nun für iOS, Android und Windows Phone erhältlich.

Alle weiteren Details und den Download-Link zum DiskStation Manager 4.2 findet ihr bei Synology. Dort ist auch eine Liste aller kompatiblen Modelle aufgeführt.

Social Links

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]

Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]