> > > > Powerline-Adapter von ASUS mit 500 Mbit/s: PL-X51P und PL-X52P

Powerline-Adapter von ASUS mit 500 Mbit/s: PL-X51P und PL-X52P

Veröffentlicht am: von

asusWenn auf W-LAN verzichtet werden soll, aber das Verlegen von LAN-Kabeln ungünstig ist, bietet sich ein Stromnetzwerk an. Mit passenden Adaptern können Daten einfach über die vorhandenen Steckdosen übertragen werden. Neben diversen Konkurrenten bietet auch ASUS entsprechende Adapter an. Die beiden neuen Powerline-Adapter PL-X51P und PL-X52P glänzen mit hohen Übertragungsraten von bis zu 500 Mbit/s.

Wie üblich werden die Adapter einfach in die Steckdose gesteckt und mit dem Rechner bzw. dem Modem oder Router verbunden. Sie sind dann dank automatischer Erkennung sofort einsatzfähig und können von jedem PC aus konfiguriert werden. Ein zusätzlicher Stromanschluss ist nicht nötig, dank des schlanken Designs sind die Adapter platzsparend. Trotzdem bieten die Adapter selbst eine integrierte Steckdose, so dass sie keine Steckdose wegnehmen. Die Powerline-Adapter bieten Datenraten von bis zu 500 Mbit/s und haben vier Gigabit-LAN-Anschlüsse. Werden sie nicht genutzt, schalten sie sich in einen stromsparenden Standby-Betrieb.

Während der PL-X51P ein einzelner Adapter ist, handelt es sich beim PL-X52P um ein Set aus zwei Adaptern. Beide Varianten werden im Januar verfügbar, der Preis liegt für den einzelnen Adapter bei 89,95 Euro, für das Set hingegen bei 139,95 Euro.

PR ASUS PL-X51P

PR ASUS PL-X52P

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar152892_1.gif
Registriert seit: 05.04.2011

Obergefreiter
Beiträge: 122
Hallo.....ich hab auchmal über sowas nachgedacht....muss ich bei sowas etwas Bestimmtest beachten?
Evt. spezielle Anforderungen oder Vorraussetzungen?
#2
customavatars/avatar141048_1.gif
Registriert seit: 25.09.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 281
Du musst darauf achten das sich deine Module auf der selben Phase befinden. Auch darf kein Stromzähler dazwischen liegen. Ansonsten hast du kein bis sehr schlechtes Signal.
Sollten deine Module auf unterschiedlichen Phasen liegen, empfiehlt sich ein Phasenkoppler (gibt es in der "Bucht").
Einem laien Empfehle ich die installation eines Phasenkopplers nicht.

Wenn Leistungsstarke Geräte anlaufen, wie z.B eine Waschmaschine oder ein Durchlauferhitzer können starke Bandbreiten einbrüche auftreten. Bekannte haben teilweise garkein Signal mehr.

DLan ist praktisch. Kann aber mit vielen Problemen verbunden sein.

Grüße
#3
customavatars/avatar152892_1.gif
Registriert seit: 05.04.2011

Obergefreiter
Beiträge: 122
Hmmm ok....muss ich mal prüfen...
Ich würde es eh nur für mein BlueRay-Player und TV verwenden.
Danke
#4
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3538
Ich zock mit dlan und hab dabei Super Pings.
Zwar merke ich, wenn Spühlmaschine und Waschmaschine mal anläuft, aber die Schwankungen sind nach wenigen Seckunden vorbei.
Ich möchte nicht mehr drauf verzichten
#5
customavatars/avatar131825_1.gif
Registriert seit: 21.03.2010
Vienna, Austria
Blutsegeladmiral
Beiträge: 546
na toll -.- hab mir vor 2 Wochen die AVM DLAN Adapter gekauft. Sind zwar toll, aber für Dauerbetrieb nicht wirklich geeignet. Ich verbinde damit meine Dreambox mit dem restlichen Netzwerk, und beim Streamen hab ich nach ner Woche ohne Neustart der Adapter dauernd Hacker drin. Bin mal auf den Test der ASUS gespannt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

Synology DiskStation DS1618+ mit DSM 6.2 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1618PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat seit kurzem mit der DiskStation DS1618+ ein neues NAS für fortgeschrittene Anwender im Angebot. Die DS1618+ verfügt über sechs Laufwerksplätze und kann per Erweiterungskarte um ein 10-Gigabit-Netzwerk oder einen SSD-Cache aufgerüstet werden. Weiterhin verbaut Synology mit dem... [mehr]

Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]

Netgear Nighthawk X6S EX8000 an der Fritz!Box im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_EX8000

Zuletzt haben wir uns im Bereich der Netzwerke häufig mit Mesh-Systemen beschäftigt. Diese versprechen eine einfache Installation, hohe Übertragungsraten und eine einfache Möglichkeit der Erweiterung. Heute wollen wir uns aber wieder einmal mit einem klassischen WLAN-Repeater genauer... [mehr]