> > > > Synology bringt RackStation RS812+ und RS812RP+

Synology bringt RackStation RS812+ und RS812RP+

Veröffentlicht am: von

synologyWie Synology heute in einer Pressemitteilung bekannt gab, wartet das Unternehmen auf dem Server-Markt mit gleich zwei neuen RackStations namens „RS812+" und „RS812RP+" auf. Bei beiden Modellen handelt es sich um erweiterbare 4-Bay NAS-Rackserver, welche insbesondere für kleine und mittelständige Unternehmen entwickelt wurden.

Herzstück der beiden neuesten Synology RackStations ist ein 2,13 GHz schneller Dual-Core-Prozessor, welchem insgesamt 1 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Seite stehen. Laut Herstellerangaben liegt die Lese- und Schreibgeschwindigkeit im RAID5-Verbund und mit aktiver Link-Aggregation bei 202,32 bzw. 175,11 MB/S. Gekühlt wird das System durch eine Konfiguration aus passiver Kühltechnologie und redundanten Lüftermechanismen. Um die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls der Server zu verringern, integriert Synology insgesamt zwei LAN-Verbindungen. Damit möchte man insbesondere den sogenannten „Single Point of Failure" ausschließen. Wem diese risikosenkende Vorkehrung nicht ausreicht, der sollte zur RS812RP+-RackStation greifen. So verfügen die RS812RP+-Server im Gegensatz zur RS812+-Serie zusätzlich über redundante Netzteile, welche das Absturzrisiko weiter einschränken sollen.

Server Synology_NAS_Phoo

Als Betriebssystem kommt der DiskStation Manager 4.0 (DSM 4.0) zum Einsatz, unter welchem alle Synology-NAS laufen. Multitasking, eine intuitive Benutzeroberfläche sowie weitere reichhaltige Funktionen des DSM 4.0 sollen sich fördernd auf die Produktivität der Anwender auswirken. 

Die Synology RS812+- und RS812RP+-NAS-Server sind ab sofort erhältlich. Als optionales Zubehör bietet der Hersteller mit der RX410-Serie zudem eine Erweiterungsmöglichkeit, mit welcher bis zu acht Festplatten und drei Gigabyte Arbeitsspeicher verwendet werden können.