> > > > Zyxel bringt neuen NSA310-Medienserver

Zyxel bringt neuen NSA310-Medienserver

Veröffentlicht am: von

zyxel Mit dem NSA310 stellt der Hersteller Zyxel einen einfach zu bedienenden Medien-Server für das heimische Netzwerk vor. Um die Anwendung in den eigenen vier Wänden möglichst einfach zu gestalten, setzt das Unternehmen bei der Software auf eine einfache, gut strukturierte Oberfläche. Diese soll es auch Laien ermöglichen, den Server ohne Probleme einrichten und bedienen zu können. Auf Seiten der Hardware verfügt der auf einem DLNA-1.5-zertifizierten Server basierende NSA310  über einen 1,2 GHz schnellen Prozessor und 256 MB Arbeitsspeicher. Des Weiteren findet maximal eine Festplatte im Gehäuse Platz. Jedoch kann der Server dank seiner hohen Anschlussvielfalt um weitere Laufwerke erweitert werden. So stehen dem Nutzer neben zwei USB-Ports auch ein e-SATA-Port zur Verfügung. Zum Anschluss des Servers steht ein schneller Gigabit-Ethernet-Port bereit.

ZyXEL_NSA310

Eines der Features des NSA310 ist die automatische Dateierkennung "zPilot", welche es ermöglicht, Dateien einfach per Drag & Drop zu verwalten. Die Software erkennt die jeweiligen Formate von Musik, Videos oder Fotos automatisch und sortiert die Dateien anschließend in die entsprechenden Ordner. Des Weiteren lassen sich BitTorrent P2P-Downloads, YouTube- und Flicker-Uploades vorkonfigurieren, so dass ein Speichern von Inhalten auch ohne eingeschalteten PC möglich ist. Um den Medien-Server mit nahezu allen heimischen Geräten verbinden zu können, unterstützt dieser neben der PlayStation 3 und Xbox 360 auch Apples iPhone und iPod. Dank einer Kompatiblität zu iTunes können Netzwerk-Teilnehmer Musikinhalte bequem austauschen.

ZyXEL_NSA310_Rckseite

Durch einen programmierbaren Stromspar-Modus schaltet sich die Festplatte und der integrierte Lüfter bei Inaktivität ab, was den Server nicht nur umweltfreundlicher gestaltet, sondern auch den Geräuschpegel deutlich senkt.

Der Zyxel-Medienserver "NSA310" ist ab sofort in zwei Varianten erhältlich. Mit integrierter 2-TB-Festplatte von Western Digital geht der Server für 245 Euro über die Ladentheke. Möchte man seine eigenes Laufwerk verwenden, so sollte man zu der 102 Euro teuren Version ohne Festplatte greifen.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1380
Hmmm.... Zwei HDDs mit RAID1-Unterstützung sollten es mMn schon sein für ein NAS. Datensicherheit und so...
#2
customavatars/avatar19692_1.gif
Registriert seit: 19.02.2005

Bootsmann
Beiträge: 528
Kompatibilität mit Sharkoon RAID Bay (Port Multiplying? Bin mir nicht ganz sicher) und Konsorten wäre interessant
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Synology DiskStation DS218play im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

    Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

  • Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

    Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

  • Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

    Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

  • Synology DiskStation DS1618+ mit DSM 6.2 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1618PLUS_REVIEWTEASER

    Synology hat seit kurzem mit der DiskStation DS1618+ ein neues NAS für fortgeschrittene Anwender im Angebot. Die DS1618+ verfügt über sechs Laufwerksplätze und kann per Erweiterungskarte um ein 10-Gigabit-Netzwerk oder einen SSD-Cache aufgerüstet werden. Weiterhin verbaut Synology mit dem... [mehr]

  • Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]

  • Netgear Nighthawk X6S EX8000 an der Fritz!Box im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR_EX8000

    Zuletzt haben wir uns im Bereich der Netzwerke häufig mit Mesh-Systemen beschäftigt. Diese versprechen eine einfache Installation, hohe Übertragungsraten und eine einfache Möglichkeit der Erweiterung. Heute wollen wir uns aber wieder einmal mit einem klassischen WLAN-Repeater genauer... [mehr]