> > > > AVM kündigt Fritz!Box 6840 LTE an

AVM kündigt Fritz!Box 6840 LTE an

Veröffentlicht am: von

avmcebitDer in Berlin ansässige Hersteller AVM wird auf der CeBIT 2011 eine Fritz!Box für den neuen Funkstandard LTE vorstellen. Die "Fritz!Box 6840 LTE" soll nach eigenen Angaben zufolge einer der ersten LTE-Router auf dem Markt sein. Die Box bietet neben dem Zugang zum Internet auch eine Telefonfunktion für analoge und schnurgebundene DECT-Telefone. Dadurch sollen Netzanbieter komplette Telefonanschlüsse auf Basis des 4G-Standards realisieren können. Zu der weiteren Ausstattung zählen WLAN nach 802.11n und auch Gigabit-Ethernet. Eine integrierte NAS-Funktion, mit der per USB angeschlossene Speichermedien im Netz zur Verfügung gestellt werden, wird ebenfalls nicht fehlen. Laut Unternehmen unterstützt die Box beide LTE-Frequenzbänder - 800 MHz für dünn besiedelte, ländliche Regionen und 2,6 GHz für den Einsatz in Stadtgebieten.

AVM_FRITZBox_LTE_Cable_VDSL

Erstmals wird die Fritz!Box 6840 LTE auf der CeBIT 2011 gezeigt werden. Der Preis und auch ein Veröffentlichungstermin sind leider noch nicht bekannt.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4728
hui... was das ding alles kann. wird bestimmt nicht ganz billig!
#2
customavatars/avatar11438_1.gif
Registriert seit: 21.06.2004
nähe Ffm
Oberbootsmann
Beiträge: 785
AVM hats schon drauf, kann aus meiner Erfahrung nicht anders sagen.
Wird wohl so im Bereich der 7390 sein, ca. 240€ bei der Einführung (Schätzung von mir).

HSDPA oder auch LTE könnte die Zukunft gehören, wenn man bedenkt wie Flächendeckend High Speed DSL wirklich verfügbar ist, nämlich kaum. Ballungszentren, Großstädte... und dann ist auch schon Feierabend.

Hoffentlich tut sich in dem Bereich mal richtig was, mein DSL 3000 geht mir auf die Exxr.
#3
customavatars/avatar109791_1.gif
Registriert seit: 05.03.2009
Viersen
Kapitänleutnant
Beiträge: 1640
ich finde die Fritzboxen sind echt die besten Home-Router, leicht zu konfigurieren und viele Features und Einstellungsmöglichkeiten. Schade ist nur das AVM immer noch nicht von dem potthässlichen rot-grau abgerückt ist, die Farbe ist meiner Meinung nach echt ein Graus :fresse:

so macher hängt die Box eben nicht hinter den Schrank sondern stellt sich's auf den Schreibtisch oder ein sideboard. So muss man immer schauen das man entweder über einen Vertrag oder über eBay eine der viel schöneren schwarzen Boxen bekommt.
#4
Registriert seit: 09.06.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1163
Zitat BadeMeister;16178836
Hoffentlich tut sich in dem Bereich mal richtig was, mein DSL 3000 geht mir auf die Exxr.

Was soll ich dann hier mit 2000 sagen:fresse:
Aber stimmt schon, etwas mehr Speed wäre nett.
Wobei ich nicht so recht dran glaube, ich denke eher das läuft wie bei UMTS, in den Städten gut und auf dem Land s***** lahm. Ein Freund von mir muss über UMTS ins Internet, weil bei denen irgendwie kein DSL geht (ist mir schleierhaft warum, ein paar Jahre lief es nämlich). Auf jeden Fall hat der Downloadraten von max. 20kb/s, meist eher so um die 10kb/s, dazu so 2-3 Disconnects pro Stunde. Da bin ich mit meinem DSL 2k ja noch richtig schnell.

Aber in den Städten gibts wie immer alles, schnelles DSL, schnelles Kabel, gutes UMTS und dann denke ich auch gutes LTE. Wie mich das ankotzt.:kotz:

@Topic: AVM baut echt geile Geräte. Ich hab selber eine 3270, und wenn die Reichweite von dem DECT Kram mal besser wird, werde ich wohl auf eine Box mit Telefon umsteigen.
Aber mehr Features kenn ich von keinem Hersteller, und dazu regelmäßig neue Features per FW Update - vorbildlich. Letztens hat meine Box mal schnell IPv6 gelernt, und kann auch darüber ins Netz, dank 6to4 Tunnel. Nur einen Hacken setzen, alles andere läuft von selbst - super.
#5
customavatars/avatar98019_1.gif
Registriert seit: 03.09.2008
Viernheim
Kapitän zur See
Beiträge: 3205
eine neue cable version das wäre ja mal was ^^
#6
customavatars/avatar70304_1.gif
Registriert seit: 11.08.2007

Flottillenadmiral
Beiträge: 4445
Hmm hat das Ding dann auch Fallback auf VDSL? :confused:

:angel:
#7
Registriert seit: 24.07.2009

Banned
Beiträge: 7211
Jo ist nen gaaanz doller Laden..jetzt kann ich meine billige 7270 in den Mülleimer stecken wegen zu wenig Speicher....
#8
customavatars/avatar74880_1.gif
Registriert seit: 14.10.2007
Käbschütztal
Vizeadmiral
Beiträge: 7556
Hab mir erst meine 7270 durch ne 7390 ersetzt, die wird doch dann nicht schon wieder zum alten Eisen gehören?

Zitat analogwarrior;16179525
[...] so macher hängt die Box eben nicht hinter den Schrank sondern stellt sich's auf den Schreibtisch oder ein sideboard. So muss man immer schauen das man entweder über einen Vertrag oder über eBay eine der viel schöneren schwarzen Boxen bekommt.


word. Ich kauf auch ausschliesslich die 1&1 boxen für den Eigenbedarf. Das Rote ist ja mal zum :kotz:
#9
Registriert seit: 24.07.2009

Banned
Beiträge: 7211
ne :D
ist nur die erste Version der 7270 die zu wenig Speicher hat<>update auf ipv6
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Box 7580 mit MU-MIMO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/FRITZBOX7580/FRITZBOX-7580-LOGO

Bereits seit Monaten rührt AVM fleißig die Werbetrommel für die FRITZ!Box 7580, die als vorläufiges High-End-Produkt aus Berlin schnelles WLAN mit den aktuellen DSL-Standards verbindet. MU-MIMO ist dabei das Stichwort und soll die WLAN-Leistung der FRITZ!Box wieder an die Spitze bringen. Das... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Asustor AS6104T im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUSTOR_AS6104T_TEASER

Asustor ist ein weiterer NAS-Hersteller, der dank seines großen Produktportfolios für viele Anwendungsbereiche interessante Lösungen bieten kann. So kommt im aktuellen 4-Bay-Modell AS6104T mit dem Intel Celeron N3050 eine schnelle Dual-Core-CPU zum Einsatz, die bereits auch bei anderen... [mehr]

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]