> > > > Bigfoot Networks stellt neue Gamer-Netzwerkkarte Killer 2100 vor

Bigfoot Networks stellt neue Gamer-Netzwerkkarte Killer 2100 vor

Veröffentlicht am: von

bigfoot_logo_neuBigfoot Networks Networks versucht seit der "Killer NIC", eine Marktnische für spezielle Gaming-Netzwerkkarten zu besetzen. Jetzt wurde die nach der "Killer NIC" und der "Killer Xeno Pro" dritte Generation vorgestellt, die "Killer 2100".

Wiederum kommt ein spezieller Netzwerk-Prozessor (NPU - Network Processing Unit) zum Einsatz, der mit 400 MHz taktet und aus dem Hause PowerPC stammt. Ihm zur Seite stehen 128 MB DDR2-Speicher. Diese Spezifikationen entsprechen denen der vorhergenden Generation, also denen der "Killer Xeno Pro". Hardware-seitig gibt es folglich kaum Unterschiede. Dafür hat Bigfoot Networks den Funktionsumfang abgespeckt und Features über Bord geworfen, die nicht für die eigentliche Aufgabe der Netzwerk-Karte relevant sind. Der USB-Port und die Audio-Anschlüsse sind entsprechend weggefallen, auf der Slotblende gibt es jetzt nur noch eine RJ-45-Netzwerkbuchse.

Während die Hardware stagniert, soll es vor allem bei der Software Fortschritte geben. Da die Karte intern ein eingebettetes Linux nutzt, kann dabei an zwei Stellen angesetzt werden - bei diesem internen Linux und bei der Windows-Software der Karte. Genauere Angaben zu auf der Linux-Seite erfolgten Veränderungen gibt es bisher nicht. Bekannt ist nur, dass Bigfoot Networks den Durchsatz der Karte optimiert haben will - eine bisherige Schwachstelle der "Killer Xeno Pro".

Die windows-basierte Endanwendersoftware wurde jedenfalls stark überarbeitet. Jetzt ist es beispielsweise möglich, die Netzwerk-Nutzung einzelner Anwendungen einzusehen. Ein spezieller Benchmark namens "Gaming Network Efficiency" (GaNE) soll die Vorteile der "Killer 2100" gegenüber herkömmlichen Netzwerklösungen aufzeigen - den niedrigeren und konstanteren Ping - und somit die Anschaffung der Gamer-Netzwerkkarte rechtfertigen.

Da sich die Veränderungen vor allem auf der Software-Ebene abspielen, können Besitzer der "Killer Xeno Pro" ebenfalls in den Genuß der Weiterentwicklungen kommen. Ein entsprechendes Software-Update soll dafür Sorge tragen.

Die "Killer 2100" wird in den nächsten Wochen für einen empfohlenen Verkaufspreis von 129 Dollar in die Läden kommen. Da die Karte praktisch nur ein optimierter Ersatz ihres Vorgängers ist, wird sich der Preis vermutlich bald auf dem Niveau der "Killer Xeno Pro" einpegeln. Diese findet sich in unserem Preisvergleich aktuell ab etwa 85 Euro.

{gallery}galleries/news/pmoosdorf/bigfoot_killer_2100{/gallery}

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (109)

#100
customavatars/avatar57216_1.gif
Registriert seit: 02.02.2007
Bodensee
Kapitänleutnant
Beiträge: 1546
jo ping ergebnisse wären intressant (cs, cs:source; cod, bfbc2) :)
#101
customavatars/avatar82129_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 817
Zitat sonnyboy;14944211
Und - gibts schon Ergebnisse? :)


Sry, im Moment hab ich einiges zu tun und bin leider noch nicht dazu gekommen überhaupt mal mit den normalen Settings(ohne Killer) Daten zu sammeln! ;-(
#102
customavatars/avatar81889_1.gif
Registriert seit: 08.01.2008

Matrose
Beiträge: 31
hey Lucif3rhawk - wie ist das bei dir, wenn du den PC in den sleep-modus versetzt (S3) und dann 'weckst' - ist die karte noch connected? bei mir ist die karte dann offline - ein reboot des PC ist notwendig, damit ich wieder auf's netz komme! und, konntest du die applikation in englisch installieren? ich kann nicht mal wählen welche sprache.. (hab alles auf englisch)
#103
Registriert seit: 19.07.2006

Banned
Beiträge: 8427
hab ich leider auch nirgends gefunden
is bei mir auch auf deutsch
#104
customavatars/avatar81889_1.gif
Registriert seit: 08.01.2008

Matrose
Beiträge: 31
Hab Antwort von Bigfoot erhalten - die konnten den Issue reproduzieren (Wake-Up), sie bringen die Tage nen Betatreiber raus.. ich krieg ihn noch vor der offiziellen Freigabe welche noch paar Wochen dauert - poste dann die Resultate hier!

Resultat: Auch mit dem neuen Treiber funkt das ned.. Karte wird wieder verkauft! Danke Bigfoot - aber ihr könnt jetzt rein gar nix!
#105
customavatars/avatar143273_1.gif
Registriert seit: 09.11.2010
Hamburg
Bigfoot Networks
Fractal Design
Offizieller Support
Beiträge: 14
Schade, dass du negative Erfahrungen mit der Killer Karte gemacht hast. Falls du Sie doch noch besitzt und das Problem noch existiert, schreibe uns doch eine Email an [email][email protected][/email] - wir werden uns dann darum kümmern.

Ich kann leider über das US HQ nicht nachvollziehen dass jemand wegen diesem Problem dort vorstellig geworden ist, und eine derartige Antwort bekommen hat. Normalerweise, wird alles was aufläuft hier an uns weitergeleitet.

Gruß
#106
customavatars/avatar30239_1.gif
Registriert seit: 24.11.2005

Großadmiral
Beiträge: 17277
hätte ich nochn slot frei käme eine xeno rein, dem is aber nichso...
#107
customavatars/avatar116394_1.gif
Registriert seit: 13.07.2009
Hinter den 7 Bergen bei den 7 Zwergen
Bootsmann
Beiträge: 552
Hi

wollte den Treiber neu drauf weil es einen neue gibt und bei uninstall sagt er immer zu mir das was mit msi.installer nicht ok ist was kann das sein kennt noch einer das problem?

Grüße
Rocci75
#108
Registriert seit: 19.07.2006

Banned
Beiträge: 8427
einen neueren als 6.0.1.62?
#109
customavatars/avatar143273_1.gif
Registriert seit: 09.11.2010
Hamburg
Bigfoot Networks
Fractal Design
Offizieller Support
Beiträge: 14
Zitat Rocci75;15792307
Hi

wollte den Treiber neu drauf weil es einen neue gibt und bei uninstall sagt er immer zu mir das was mit msi.installer nicht ok ist was kann das sein kennt noch einer das problem?

Grüße
Rocci75

hmmm :hmm:
Wie lautet die Fehlermeldung denn genau? Kannst du mal'n Screenshot machen und posten, bzw. mir als PM schicken? Müssen wir uns mal genauer ansehen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

QNAP TS-451A im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/QNAP_TS-451A_TEASER

QNAP hat sein bereits umfangreiches Produktportfolio wieder einmal überarbeitet und mit den beiden neuen Modellen der TS-x51A-Serie zwei leistungsfähige NAS für den Heimbereich vorgestellt, in welchen ein schneller Intel Celeron N3060 zum Einsatz kommt. Dank HDMI-Ausgang plus Fernbedienung... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

ASUS DSL-AC 87VG im Test – eine Alternative zur FRITZ!Box?

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2016/ASUS-DSL-AC-87VG-LOGO

Die Öffnung des deutschen Marktes für DSL-Router sorgt für etwas Bewegung in dem Segment. Das Angebot an DSL-Routern ist recht überschaubar und den meisten dürfte AVM hier als erster Hersteller einfallen. Es gibt natürlich auch noch weitere Anbieter wie TP-Link, Netgear, ZyXEL und auch ASUS,... [mehr]

Mit 802.11ad und 10-Gigabit-Ethernet – Netgear Nighthawk X10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/ASCHILLING/2017/NETGEAR-NIGHTHAWK-X10-LOGO

Die Leistung von WLAN-Hardware hat inzwischen Dimensionen erreicht, die in vielen Fällen den Einsatz von Ethernet unnötig macht. Immerhin sprechen wir von theoretischen 1.733 MBit/s und damit sind zumindest in der Theorie bereits Datenübertragungsraten möglich, die weit über jeder normalen... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]