> > > > Flexibel: RT-N13U von Asus

Flexibel: RT-N13U von Asus

Veröffentlicht am: von

asusASUS stellte heute die zweite Generation (Version B) des RT-N13U vor. Der RT-N13U ist ein flexibel einsetzbarer Router, der nicht nur über DSL, sonder auch über UMTS mit dem Internet verbunden werden kann (Voraussetzung dafür ist ein UMTS-USB-Stick). Der Router lässt sich schnell und einfach über das EZ User Interface administrieren. Die verfügbare Bandbreite wird mit EZ QoS (Quality of Service) optimal an alle angeschlossenen Geräte verteilt, so kann man immer noch angenehm surfen, während nebenbei große Downloads laufen. Außerdem können große HTTP-, FTP-, oder Bittorrentdownloads auch über den ASUS Downloadmaster abgewickelt werden, sogar ohne eingeschalteten PC. Voraussetzung dafür ist eine an den RT-N13U angeschlossene Festplatte mit genug Speicherplatz. Zusätzlich kann der RT-N13U auch als FTP-Server fungieren. Der Router verfügt über vier Lan-Ports, die mit 100 MBit/s arbeiten - Gigabit-Lan ist leider nicht an Board. Dafür glänzt das W-Lan mit n-Funktionalität mit bis zu 300 MBit/s und Doppelband-Band-Betrieb (2,4 GHz und 5 GHz). Verschlüsselt wird die Verbindung mit WPA2-PSK. Das W-Lan bietet mehrere Betriebsmodi. So kann es als Router, Access Point oder als Repeater agieren. Der Betriebsmodus lässt sich bequem über einen Schalter wählen.

Laut ASUS soll das Gerät ab Ende Mai verfügbar sein, als UVP gibt ASUS 85,90 Euro an. In unserem Preisvergleich ist das neue Gerät noch nicht gelistet.

ASUS_RT-N13U

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar128360_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
nähe Idstein/Hessen
Gefreiter
Beiträge: 41
nettes teil, wenn jetzt noch linux darauf läuft, ist er praktisch schon gekauft ^^
#2
Registriert seit: 13.05.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3728
Hat aber leider kein Voip, Asus hatte vor Jahren schonmal ein DSL Modem mit den gleichen funktionen (außer UMTS) mit interner Festplatte rauß gebracht.
#3
customavatars/avatar132697_1.gif
Registriert seit: 06.04.2010
München
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 432
nett nett aber meinen linksys werde ich nicht ersetzen solange wie ich imme als erster aufm server bin und die sniper kriege :D
#4
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3596
@Fi3seKr3atur ich weiß, dass der große bruder RT-n16 linux fähig ist hat dann auch gbit ethernet und kostet etwas mehr.
ist aber die alte version.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Ubiquiti UniFi: Ein Heimnetzwerk für Enthusiasten

Logo von IMAGES/STORIES/2017/UBIQUITI-RJ45

Für viele Anwender reicht es aus, einfach den WLAN-Router mit Kabel- oder DSL-Modem in zentraler Position der Wohnung oder des Hauses aufzustellen und schon müssen sich keine Gedanken mehr über das Netzwerk gemacht werden. Dank guter WLAN-Reichweite moderner Hardware und zahlreicher... [mehr]

Netgear XR500 Nighthawk Gaming Router im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-XR500

Gaming-Router werden oft kritisch hinterfragt. Ethernet ist Ethernet und WLAN und WLAN – so die langläufige Meinung. Netgear macht einen neuen Anlauf diese Meinung zu ändern und einen echten Mehrwert zu liefern. Wir haben uns den XR500 Nighthawk Gaming Router genauer angeschaut und wollen... [mehr]

Neue NAS-Systeme von Synology und QNAP für den Heim- und Büro-Bedarf

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS418PLAY

Synology und QNAP haben in dieser Woche neue NAS-Modelle vorgestellt, welche sich an anspruchsvolle Heimanwender, aber auch an Büroanwender richten. Die Synology DiskStation DS418play ist ein 4-Bay-NAS und nimmt damit vier 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Interface auf. Mithilfe von Adaptern... [mehr]

Mesh und mehr: AVM reicht FRITZ!OS 6.90 für die FRITZ!Box 7490 nach (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM_FRITZBOX_7490

Nutzer einer FRITZ!Box 7560 und 7580 können ihr WLAN schon seit Anfang September deutlich effektiver Nutzen. Denn mit FRITZ!OS 6.90 macht AVM den Betrieb eines Mesh-Netzwerks möglich. Besitzer der weit verbreiteten FRITZ!Box 7490 mussten darauf bislang aber verzichten - das 2013 vorgestellte... [mehr]

Neue Modelle für Gigabitverbindungen: AVM zeigt FRITZ!Box 7583 (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

AVM will auf dem Mobile World Congress 2018 ein neues Fritz!Box-Modell vorführen, welches bereits in der Vergangenheit namentlich genannt wurde, dessen Markteinführung nun aber näherrücken soll. Fokus des MWCs für AVM ist das Angebot von Produkten, die eine Gigabitverbindung zum... [mehr]