> > > > VDSL mit 500 MBit/s Downstream gesichtet

VDSL mit 500 MBit/s Downstream gesichtet

Veröffentlicht am: von
ericsson_logo Wie Tecchannel berichtet, gelang es dem schwedischen Telekommunikationsanbieter Ericsson einen VDSL-Anschluss mit einem Downstream von 500 MBit in der Sekunde bereitzustellen. Das ganze System basiert auf der aktuellen Infrastruktur und erlaubt es, diese 500 MBit in der Sekunde aufrecht zu erhalten, d.h. es ist kein Spitzenwert. Durch zwei neue Techniken ist dies laut Ericsson möglich. Zum einen werden mehrere Kupferleitungen durch "Line Bonding" zusammengeschaltet, zum anderen das Übersprechen durch "Crosstalk Cancellation" gemindert. Somit kann man auf der "letzten Meile", d.h. die letzten 500 Meter, eine Geschwindigkeit von 500 MBit in der Sekunde garantieren. Die Deutsche Telekom hat bislang ein Netz mit 200-MBit-Anschlüssen, die laut Erfahrungswerten rund 50 MBit in der Sekunde bereitstellen können - verbreitet sind jedoch nur 16-MBit-Anschlüsse. Wann das 500-MBit-System flächendeckend verfügbar ist, verriet Ericsson nicht.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (13)

#4
Registriert seit: 15.10.2008
Schwabenländle
Bootsmann
Beiträge: 546
wer DSL 16000 hat hat doch weitreichend genug upload , wer mehr braucht sollte sich ne firmen leitung holen die mit 2mb uploaden


ich wohne 5km von der stadt aufn berg und habe mikriges DSL 1000 seit 2001 , bis dato hat man nix verbessert obwohl wir glasfaserkabel haben...
#5
customavatars/avatar50918_1.gif
Registriert seit: 05.11.2006
localhost
Kapitänleutnant
Beiträge: 1577
Schön anzusehen das die alten Kupferkabel noch alles anstellen können.
#6
customavatars/avatar56309_1.gif
Registriert seit: 20.01.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2700
oder wer in der richtigen gegend wohnt glasfaser nehmen
#7
customavatars/avatar48257_1.gif
Registriert seit: 28.09.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3098
Hachjaaa... 500 Mbits/s . Und ich darf mit 3 Mbit/s rumgurken :( ... Wie gern hätt ich auch so n Internet... Ich hass es einfach mit nem 50er Ping auf deutschen Servern rumzugurken und für n paar GB stundenlang warten muss. Aber nein unsere Scheissleitungen kann man ja nicht ausbauen. Und nur EINEN KILOMETER WEITER hats DSL 16.000 . Das kotzt mich einfach an.

Aber schon geil... Das sind doch dann um die 50 MB/s (ganz grob überschlagen) oder nicht?? Damit würde man Filme in unter einer Minute runterladen... Wäre ja genial geil.
#8
customavatars/avatar65635_1.gif
Registriert seit: 07.06.2007
München
Bootsmann
Beiträge: 606
Zitat Gebieter;11641084
Hachjaaa... 500 Mbits/s . Und ich darf mit 3 Mbit/s rumgurken :( ... Wie gern hätt ich auch so n Internet... Ich hass es einfach mit nem 50er Ping auf deutschen Servern rumzugurken und für n paar GB stundenlang warten muss. Aber nein unsere Scheissleitungen kann man ja nicht ausbauen. Und nur EINEN KILOMETER WEITER hats DSL 16.000 . Das kotzt mich einfach an.

Aber schon geil... Das sind doch dann um die 50 MB/s (ganz grob überschlagen) oder nicht?? Damit würde man Filme in unter einer Minute runterladen... Wäre ja genial geil.


Ja, mal ganz davon abgesehen das kein Server der Welt dir 500MBit/s hergibt.
#9
Registriert seit: 16.02.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1208
Zitat Mr. Blacky;11641885
Ja, mal ganz davon abgesehen das kein Server der Welt dir 500MBit/s hergibt.

Dieses totschlagargument kommt nun seit jahren immer wieder auf.
Das letzte mal als ich nachgesehen habe, konnte man gleichzeitig zu verschiedenen servern verbindungen aufbauen. Und das war nicht limitiert auf eine person sondern sogar mehrere nutzer konnten das gleichzeitig. Weiß nicht, ob das immernoch so ist.

Diese Technik dürfte übrigens auch für Regionen hilfreich sein, die bisher nur wenig bandbreite zur verfügung haben. Was in sehr gut ausgebauten gegenden 500mbit ermöglicht kann ja eventuell genutzt werden, um in anderen gegenden z.b. 16mbit zu ermöglichen.
#10
customavatars/avatar82054_1.gif
Registriert seit: 10.01.2008
Kiel
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 467
@Gebieter: Die Bandbreite hat aber nicht wirklich was mit der Ping zu tun, oder irre ich mich da jetzt?
#11
Registriert seit: 26.01.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 492
Schön, 500MBit/s über DSL, schade nur dass ich das zu Hause sicher nie erleben werde. Reiht sich nur in diese ganze Reihe von Versprechen ein, wie z.B. das überall beliebte "bis zu". Mich wunderts nur dass noch kein Marketingstratege auf die Idee gekommen ist DSL-Light Anschlüsse als 23MBit oder 13GBit pro MINUTE oder STUNDE zu verkaufen. Dann könnte ich auch mal in mehrstelligen MBit-Regionen mitreden.
#12
customavatars/avatar67138_1.gif
Registriert seit: 30.06.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2778
Und dann fragt man sich, warum der größte Teil Deutschlands nichtmal 10MBit kriegt.
#13
customavatars/avatar8029_1.gif
Registriert seit: 20.11.2003
bei Hannover
Admiral
Beiträge: 12157
jo, ich bin auch heilfroh nach ewigen jahren der enthaltsamkeit bzw. teuren alternativen endlich seit 1 1/2 jahren dsl 16k zu haben. nur trotz dslam keine 200m weg und angezeigten 17690 leitung bin ich noch nie über 15000 gekommen.

aber endlich mal auf hohem niveau jammern :fresse:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Inklusive Supervectoring: AVM FRITZ!Box 7590 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

Im vergangenen Jahr führte AVM eine neue FRITZ!Box-Serie ein. Mit der FRITZ!Box 7580 haben wir uns das bis dahin schnellste Modell und das mit der besten Ausstattung angeschaut. Größter Unterschied der 7580 zur nun neuen 7590 ist die Unterstützung für VDSL-Supervectoring 35b. Aber es gibt... [mehr]

Fünf Mesh-Systeme von ASUS, AVM, Devolo, Google und Netgear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Nachladende YouTube-Videos, schlechte Streaming-Qualitäten und einige andere Auswirkungen machen dem Smartphone- und Tablet-Nutzer eine schlechte WLAN-Abdeckung schnell deutlich - eine gute Abdeckung in den eigenen vier Wänden ist daher heute für viele Anwender eine elementare Voraussetzung -... [mehr]

Synology DiskStation DS1517+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS1517PLUS_REVIEWTEASER

Synology hat zur CeBIT 2017 mit der DiskStation DS1517+ eine überarbeitete Version der auch bei Enthusiasten beliebten 5-Bay-NAS DiskStation DS1515+ vorgestellt, welche nun mit einem integrierten PCIe-Slot punkten möchte, über welchen sich wahlweise eine 10-Gigabit-Netzwerkkarte oder ein... [mehr]

Synology DiskStation DS218play im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SYNOLOGY_DS218PLAY_REVIEW_TEASER

Mit der Diskstation DS218play hat Synology Ende letzten Jahres ein neues 2-Bay-NAS auf den Markt gebracht, welches sich in erster Linie für Multimedia-Anwendungen empfiehlt. Die vom Preis her im unteren Bereich angesiedelte DS218play soll insbesondere als Medienserver für das heimische... [mehr]

Wie funktioniert eigentlich ein Mesh-Netzwerk?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MESH-AUFBAU

Aktuell ist beim Auf- und Ausbau von drahtlosen Netzwerken im Heimbereich ein klarer Trend zu erkennen. Mesh-Netzwerke sollen nicht nur eine einfache Möglichkeit für den Auf- und Ausbau liefern, sondern können auch beliebig erweitert werden. Doch wie funktioniert ein solches Mesh-Netzwerk? Wo... [mehr]

PoE in der Praxis: Netgear GS510TLP und Ubiquiti UniFi AP AC Lite

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETGEAR-POE

Wir haben uns hier schon häufiger WLAN-Hardware angeschaut, die dazu dient das heimische Netzwerk zu beschleunigen. Oft ist es einfach nicht möglich in einer Eigentums- oder Mietwohnung Netzwerkkabel zu verlegen. Auch wer ein je nach Baujahr bereits in einem Ein- oder Mehrfamilienhaus lebt,... [mehr]