> > > > Cooler Master kündigt Einsteiger-Netzteilserie MasterWatt Lite an

Cooler Master kündigt Einsteiger-Netzteilserie MasterWatt Lite an

Veröffentlicht am: von

coolermasterCooler Master hat mit der Serie MasterWatt Lite eine Reihe neuer Netzteile vorgestellt. Die Stromversorger richten sich laut Hersteller vor allem an preisbewusste Anwender, die trotzdem auf alle wichtigen Funktionen nicht verzichten möchten. Cooler Master wird die Netzteilserie mit vier verschiedenen Modellen starten. Das kleinste Modell bietet 400 Watt. Außerdem stehen dem Käufer eine Leistung von 500, 600 und 700 Watt zur Auswahl. Alle Modelle werden dabei laut Hersteller die 80Plus-Standard-Zertifizierung erfüllen und bieten damit eine Effizienz von 85 %.

Gekühlt werden die Bauteile über einen 120-mm-Lüfter von Cooler Master. Der Lüfter wird über eine PWM-Steuerung geregelt und passt sich damit automatisch an die Belastung des Netzteiles an. Zudem statte Cooler Master den Lüfter mit einem HDB-Lager aus, wodurch Lagergeräusche vermieden werden sollen.

Ebenfalls mit an Bord werden alle wichtigen Schutzschaltungen (OCP/OVP/UVP/SCP/OPP) sein. Auch auf einen zusätzlichen Übertemperaturschutz (OTP) hat der Hersteller nicht verzichtet.

Bei den Preisen gibt Cooler Master für das kleinste Modell mit 400 Watt rund 45 Euro an. Für 500 Watt werden 55 Euro fällig und das 600-Watt-Modell soll 65 Euro kosten. Das leistungsstärkste Modell aus der MasterWatt-Lite-Serie mit 700 Watt soll für 75 Euro verkauft werden. Angaben zur Verfügbarkeit hat der Hersteller noch nicht bekanntgegeben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2751
Scheint wohl Gruppenreguliert zu sein, zumindest erkenne ich keine Wandlerkarte(n). Ist es so viel teurer auf Dc-Dc zu setzen oder warum wird das bei den Budget Geräten so selten gemacht? Aerocool, Xilence und Corsair bekommen das ja auch hin...
#2
Registriert seit: 09.12.2015

Obergefreiter
Beiträge: 123
DAS ist eine sehr gute Frage! Fehlende DC-DC-Technik macht das Netzteil schlagartig uninteressant für mich. Ich kann eher auf eine gute Effizienz verzichten als auf DC-DC. Allerdings sollten die versprochenen Schutzschaltungen auch funktionieren. ^^
#3
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2751
Vor allem finde ich das bescheiden, da CM anscheinend (meine Vermutung) im G550M die selben Wandlerkarten wie Aerocool in der Xpedator Serie verbaut. Sonderlich teuer werden die also wohl nicht sein. Dass der Rest des NTs teurer wäre bezweifelt ich. Beim Design könnte man ja auf das G550 zurückgreifen...
#4
Registriert seit: 09.12.2015

Obergefreiter
Beiträge: 123
Cooler Master ordnet das Netzteil selbst schon bei Büro/Zuhause ein. Daher nicht für die Zielgruppe mit dedizierter Grafikkarte gedacht.

Cooler Master: MasterWatt Lite 230V 500W

Wird über kurz oder lang vermutlich die B ver. 2 Reihe ablösen.

Schön wäre, wenn die fürs Gaming eine neue Reihe für die G-Modelle rausbringen würden. Qualitativ besser als die jetzigen, quasi analog der Vengeance-Reihe von Corsair.
#5
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2751
Zitat Cameo;25235702
Cooler Master ordnet das Netzteil selbst schon bei Büro/Zuhause ein. Daher nicht für die Zielgruppe mit dedizierter Grafikkarte gedacht.

Cooler Master: MasterWatt Lite 230V 500W

Wird über kurz oder lang vermutlich die B ver. 2 Reihe ablösen.


Mag sein. Aber es bietet auch zwei 6+2Pin PCIe Anschlüsse. Für Office also ziemlicher Unsinn. Ich frage mich auch, wozu ein reiner Office-Rechner 500W braucht. Dürfte ja nur durch eine Armada an Festplatten erreicht werden...

Zitat Cameo

Schön wäre, wenn die fürs Gaming eine neue Reihe für die G-Modelle rausbringen würden. Qualitativ besser als die jetzigen, quasi analog der Vengeance-Reihe von Corsair.


Jop, Konkurrenz ist immer gut. Für mich müsste nur der Kondensatoren-Mix (CapXon, Aisha, JunFu, Teapo) gegen was besseres ersetzt werden. Der Rest ist doch ordentlich umgesetzt oder nicht?
#6
Registriert seit: 09.12.2015

Obergefreiter
Beiträge: 123
Dass die da zwei 6+2Pin PCIe Peitschen drangelötet haben ist für die Möglichkeit doch noch Geld abseits vom Büro zu scheffeln. Der normale User, eigentlich auch ich, schaut nicht auf der Herstellerseite nach wo das Netzteil eingeordnet wird. Ich hab da nur mal spaßeshalber geguckt, ob die Infos dort etwas üppiger sind. ^^

Die G-Reihe finde ich immer noch gut, wie gesagt wären dort bessere Bauteile in einem Nachfolger schön. Weil im Moment bekommt man ja mit der Vengeance-Reihe ein klein wenig mehr fürs Geld. Halt muss man sich dann richtig entscheiden welche Größe man nimmt. Da finde ich 450 Watt ganz schön.

Ich bin mir 100 % sicher dass da bald was kommt. MasterWatt ist nen neues Brand und die Lite-Reihe ist der Anfang. Da kommt sicher bald was fürs Gaming mit DC-DC und vielleicht Silver Effizienz. Ich bin gespannt.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!