> > > > Pinnacle: Neue Sticks für Mac

Pinnacle: Neue Sticks für Mac

DruckenE-Mail
Erstellt am: von
Gleich zwei neue Winzlinge stellte Pinnacle in diesen Tagen für die beliebten Macs vor. Um z.B. einen Mac Mini in eine richtige Multimediazentrale zu verwandeln, fehlte bislang noch eine preisgünstige Alternative, welche Pinnacle nun nachliefern will: "Pinnacle TV for Mac DVB-T Stick" und "Pinnacle TV for Mac Hybrid Stick" nennt der Hersteller seine beiden Sticks aus der "for Mac"-Serie. Mit dem ersteren kann jeder europäische Anwender digitales TV und Radio empfangen und aufzeichnen. Der Hybrid-Stick kann zusätzlich noch analoge TV-Programme empfangen, wenn es gewünscht wird. Beide haben eine Timeshift-Funktion dank der "Elgato EyeTV Lite TV"-Software, welche zur Wiedergabe und Aufzeichnung aller Programme dient. Der Dateityp von Aufzeichnungen ist wie gewohnt MPEG-2 und wird auf der Festplatte des entsprechenden Computers gespeichert.Die mit USB-2.0 ausgestatteten Sticks bieten ebenfalls einen externen Antennenanschluss sowie ein AV-Kabel zum Aufnehmen externer Quellen wie Camcordern oder ähnlichen Geräten. Beide Sticks sollen ab Ende März für 79 Euro (DVB-T Stick) bzw. 119€ (Hybrid Stick) erhältlich sein.

Social Links

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Riva Audio Turbo X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RIVA_TURBOX/RIVA_TURBOX-TEASER

Riva Audio möchte mit dem Turbo X den Markt der kompakten Bluetooth-Lautsprecher aufmischen. Dafür sorgen soll die Trillium-Technologie, die dank eines raffinierten Algorithmus und drei Kanälen einen besonders voluminösen und weitläufigen Klang generieren soll. Ob das gelingt, klärt unser... [mehr]

Retro auf Maximum - Edifier R2730DB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/EDIFIER_R2730DB-TEASER

Wer viel Platz auf dem Schreibtisch hat oder nach einem ausgewachsenen Lautsprecher-System für das Wohnzimmer sucht, für den hat Edifier sein Stereo-Set R2730DB im Programm, das optisch voll auf Retro setzt, das unter der Haube aber mit moderner Technik aufwarten kann. Wir machen den Test, wie... [mehr]

Razer bringt kabelloses Gaming-Headset ManO’War für 199,99 Euro

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/RAZER

Razer hat ein neues Gaming-Headset mit dem martialischen Namen ManO’War angekündigt. Die Kopfhörer kommen im Mai 2016 in Deutschland auf den Markt und werden 199,99 Euro kosten. Für diesen Preis erhalten Interessierte ein kabelloses Headset mit 7.1 Virtual Surround Sound, bis zu 14 Stunden... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]