1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Multimedia
  8. >
  9. Neue Logos sollen Power Delivery für USB Typ-C klarer machen

Neue Logos sollen Power Delivery für USB Typ-C klarer machen

Veröffentlicht am: von

usb logoMit der USB-Typ-C-Schnittstelle hat in den letzten Jahren ein sehr vielseitiger Anschluss Einzug in verschiedenste elektronische Geräte gehalten. Darunter unter anderem eine Vielzahl von Ladegeräten mit unterschiedlichen Stärken. Dabei ist es für Verbraucher nicht immer gleich ersichtlich, welche Leistung ein Ladekabel mit USB-Typ-C eigentlich ausgibt. 

Im Bestreben etwas Licht in das Kabel-Chaos zu bringen, veröffentlichte das USB Implementers Forum (USB-IF), die Organisation zur Unterstützung und Verbreitung der USB-Technologie, eine Reihe von neuen Logos für die Stromversorgungsmöglichkeiten zertifizierter USB-Typ-C-Kabel.

Mithilfe der neuen Logos sollen Nutzer auf den ersten Blick erkennen können, ob das entsprechende Kabel Geräte mit einer Leistung von 60 W oder 240 W aufladen kann. Sofern eine USB-4-Zertifizierung vorhanden ist und eine Datenrate von 40 Gbit/s vorliegt, kann auch diese in das Logo mit aufgenommen werden. Insgesamt stellte das USB-IF damit sieben neue Logos vor, welche die verschiedenen Leistungsabgaben und Zertifizierungen kompakt anzeigen sollen. 

Jeff Ravencraft, USB-IF-Präsident und COO sagte dazu: "Mit den neuen Hochleistungsmöglichkeiten, ermöglicht durch die USB PD 3.1 Spezifikation, welche bis zu 240 W über ein USB-Typ-C-Kabel sowie Konnektor ermöglicht, sah USB-IF eine Chance, das eigene Zertifizierte-Logo-Programm zu stärken und zu vereinfachen."

Das USB Implementers Forum erinnert in seiner Pressemeldung zudem daran, möglichst nur Produkte mit entsprechenden Logos zu erwerben. Diese würden sowohl bestimmte Funktionen, wie Interoperabilität sowie Rückwärts-Kompatibilität mitbringen, als auch sichere und vertrauenswürdige Quellen stärken.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung nennt Preise für seine Neo-QLED-Serie 2021

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Bereits auf der CES 2021 hat Samsung seine Mini-LED-Fernsehgeräte der Öffentlichkeit vorgestellt. Allerding gab der Hersteller für seine 4K- beziehungsweise 8K-Modelle bislang noch keinerlei Informationen zur Preisgestaltung bekannt. Jetzt nannte das Unternehmen jedoch erstmals die... [mehr]

  • Creative SXFI Carrier im Test: Atmos-Soundbar mit HDMI 2.1 und sattem Klang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CREATIVE_SXFI_CARRIER_TEASER

    Soundbars versprechen einen minimalen Platzbedarf, kombiniert mit einer ausgewachsenen Surroundkulisse. Die Creative SXFI Carrier bietet sogar Atmos-Sound und den aktuellsten HDMI-Standard, was sie für Spieler besonders interessant macht. In unserem Test klären wir, wie gut das aktuelle Modell... [mehr]

  • Antlion ModMic Wireless - Externes Mikrofon mit sehr guter Aufnahmequalität

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ANTLION_MODMIC_WIRELESS

    Es gibt am Markt einen Haufen an "Gaming"-Headsets für jeden Geldbeutel, doch viele User die einen hohen Anspruch an eine gute Soundqualität haben verwenden häufig normale Kopfhörer aus dem HiFi-Bereich. Ein offensichtlicher Nachteil dieser Kopfhörer ist ein fehlendes Mikrofon und genau dort... [mehr]

  • Corsair HS80 RGB Wireless im Test: HS meets Void

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS80_TEASER

    Das Corsair HS80 RGB Wireless stellt die neue Speerspitze im Midrange-Segment des amerikanischen Anbieters dar. Dabei bedient man sich optisch an der Void-Reihe und stattet das Headset darüber hinaus mit einer umfangreichen Ausstattung wie der Slipstream-Funkverbindung, Dolby Atmos oder... [mehr]

  • Corsair Virtuoso RGB Wireless XT im Test: Gaming-Headset mit Dolby Atmos

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VIRTUOSO_XT_04

    Zwei Jahre nach dem Vorgängermodell schickt sich das neue Corsair Virtuoso XT an, mit Dolby Atmos und vielfältigen Verbindungsmöglichkeiten den bereits überzeugenden Ahnen zu übertrumpfen. Was das Top-Modell im Portfolio von Corsair so alles zu bieten hat, klären wir in diesem Test. Mit dem... [mehr]

  • Netflix will das Account-Sharing unterbinden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

    Netflix ist weiterhin bemüht, die Anzahl der zahlenden Abonnenten zu steigern. Langsam aber sicher gerät das Unternehmen unter Zugzwang. Die Konkurrenz in Form von Disney durchbricht bei den Zuschauerzahlen einen Rekord nach dem nächsten und durfte sich in jüngster Vergangenheit über 100... [mehr]