1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Multimedia
  8. >
  9. Ikea x Sonos: Jetzt kommt der Symfonisk-Bilderrahmen mit WLAN

Ikea x Sonos: Jetzt kommt der Symfonisk-Bilderrahmen mit WLAN

Veröffentlicht am: von

ikea symfonisk rahmen teaserDurchgesickert war es schon vor einigen Tagen, die Kooperation zwischen Ikea und Sonos geht in die nächste Runde. Seit 2019 gibt es die Symfonisk-Reihe, die aus einem klassischen Lautsprecher und einer Lampe mit integrierter Soundeinheit besteht. Beide nutzen die von Sonos bekannte Lautsprecher-Technik und können entsprechend auch in ein bestehendes Sonos-System eingebunden werden.

Mit dem neuen Symfonisk-Bilderrahmen wird die Zusammenarbeit fortgesetzt. Erneut kommt also ein Lautsprecher, der sich bestens in den Wohnraum integrieren soll. Der eigentliche Rahmen misst 41x 57 x 6 cm, besteht aus ABS-Kunststoff und ist in den Farben Schwarz und Weiß erhältlich. Mittels eines magnetischen Rahmens kann er entweder im Hoch- oder im Querformat platziert werden. Ebenso gibt es Füße aus Silikon-Kautschuk, sodass der Rahmen auch einfach auf den Boden oder ein Regal gestellt werden kann. Zusätzlich bietet Ikea aber auch verschiedene Abdeckungen an, sodass der Lautsprecher recht individuell gestaltet werden kann. Wäre da nicht das Stromkabel, der Neuzugang zum Sonos-System würde einfach in einer Bilderwand verschwinden. Wer gleich zwei Bilderrahmen aufhängt kann das Stromkabel übrigens durchschleifen, sodass nur eine Steckdose belegt wird. Die nahezu unsichtbare Integration eines Surround-Systems in Kombination mit einer Sonos-Soundbar wäre damit also möglich.

Wer bereits Erfahrung mit dem Sonos-System hat, wird darüber hinaus wenig überrascht sein. Der Symfonisk-Bilderrahmen soll sich genau so unkompliziert in das System einbinden lassen, wie alle anderen Sonos-Produkte. Da dies bei den ersten Symfonisk-Lautsprechern bereits geklappt hat, erwarten wir keine Besonderheiten. Zugespielt werden kann neben den unterstützten Stream-Diensten auch via Airplay 2. Bluetooth bleibt hingegen nach wie vor den mobilen Lautsprechern von Sonos vorbehalten. Weiterhin fehlt bei der Ikea-Kooperation auch ein integriertes Mikrofon, sodass die Sprachsteuerung erst einmal außen vorbleibt.

Der Ikea Symfonisk Bilderrahmen wird ab dem 15. Juli online und in den Möbelhäusern zu einem Preis von 179 Euro verfügbar sein. Die separat erhältlichen Abdeckungen werden zwischen 20 und 30 Euro kosten.

Social Links

Zu diesem Artikel gibt es keinen Forumeintrag

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Samsung nennt Preise für seine Neo-QLED-Serie 2021

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG

    Bereits auf der CES 2021 hat Samsung seine Mini-LED-Fernsehgeräte der Öffentlichkeit vorgestellt. Allerding gab der Hersteller für seine 4K- beziehungsweise 8K-Modelle bislang noch keinerlei Informationen zur Preisgestaltung bekannt. Jetzt nannte das Unternehmen jedoch erstmals die... [mehr]

  • Creative SXFI Carrier im Test: Atmos-Soundbar mit HDMI 2.1 und sattem Klang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CREATIVE_SXFI_CARRIER_TEASER

    Soundbars versprechen einen minimalen Platzbedarf, kombiniert mit einer ausgewachsenen Surroundkulisse. Die Creative SXFI Carrier bietet sogar Atmos-Sound und den aktuellsten HDMI-Standard, was sie für Spieler besonders interessant macht. In unserem Test klären wir, wie gut das aktuelle Modell... [mehr]

  • Antlion ModMic Wireless - Externes Mikrofon mit sehr guter Aufnahmequalität

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ANTLION_MODMIC_WIRELESS

    Es gibt am Markt einen Haufen an "Gaming"-Headsets für jeden Geldbeutel, doch viele User die einen hohen Anspruch an eine gute Soundqualität haben verwenden häufig normale Kopfhörer aus dem HiFi-Bereich. Ein offensichtlicher Nachteil dieser Kopfhörer ist ein fehlendes Mikrofon und genau dort... [mehr]

  • Corsair HS80 RGB Wireless im Test: HS meets Void

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS80_TEASER

    Das Corsair HS80 RGB Wireless stellt die neue Speerspitze im Midrange-Segment des amerikanischen Anbieters dar. Dabei bedient man sich optisch an der Void-Reihe und stattet das Headset darüber hinaus mit einer umfangreichen Ausstattung wie der Slipstream-Funkverbindung, Dolby Atmos oder... [mehr]

  • Corsair Virtuoso RGB Wireless XT im Test: Gaming-Headset mit Dolby Atmos

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VIRTUOSO_XT_04

    Zwei Jahre nach dem Vorgängermodell schickt sich das neue Corsair Virtuoso XT an, mit Dolby Atmos und vielfältigen Verbindungsmöglichkeiten den bereits überzeugenden Ahnen zu übertrumpfen. Was das Top-Modell im Portfolio von Corsair so alles zu bieten hat, klären wir in diesem Test. Mit dem... [mehr]

  • Elgato FaceCam Kurztest: Endlich scharf in Videokonferenzen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ELGATO_FACECAM_3_9536C741E9494763A0A5C2FB337B21DD

    Elgato ist bekannt für hochwertige Peripherie-Lösungen. Wir hatten bereits das Stream Deck, das Key Light, das Wave:3 Mikrofon und den Cam Link 4K im letzten Jahr vorgestellt, nun gesellt sich eine Webcam zum Produktportfolio des Herstellers. Natürlich ist diese wie bei allen... [mehr]