> > > > Denon bringt noble Over-Ear-Kopfhörer AH-D7200 für 799 Euro

Denon bringt noble Over-Ear-Kopfhörer AH-D7200 für 799 Euro

Veröffentlicht am: von

Denon LogoDenon hat seinen neuen Over-Ear-Kopfhörer AH-D7200 vorgestellt. Stolze 799 Euro soll das Modell kosten und ist ab Januar 2017 im deutschen Handel erhältlich. Bei diesem Preis sind natürlich in erster Linie Audiophile die Zielgruppe, welche bereit sind für die entsprechende Klangqualität auch Geld auf den Tisch zu legen. Dabei setzt Denon unter anderem auf seine laut eigenen Aussagen speziell entwickelte „FreeEdge-Treibermembran“ mit 50 mm, Ohrschalen aus Walnussholz, schwebend gelagerten Buchsen, Neodym-Magnete (über 1 Tesla) sowie ein abnehmbares 7N-Kabel aus sauerstofffreiem Kupfer. Referenz möchte Denon mit diesem Kopfhörer laut Pressemitteilung aber nicht nur beim Klang, sondern auch beim Tragekomfort sein. Für die Ohrpolster setzt Denon auf Bezüge aus Kunstleder, die laut Hersteller in Japan entwickelt worden seien, um sich noch angenehmer als echtes Leder anzufühlen. Memory-Schaumstoff dient als Füllung.

Für die Bügel des AH-D7200 setzt Denon auf Aluminium, während das Kopfband außerdem mit echtem Schafleder umhüllt ist. Ohne Kabel wiegt der Kopfhörer 385 Gramm. Weiteres zu den restlichen, technischen Details dürfte man dann schon im Januar 2017 erfahren, denn dann erscheint Denons Flaggschiff-Kopfhörer AH-D7200 offiziell. Wer also nach einem Kopfhörer für gehobene Ansprüche sucht und bereit ist das nötige Geld in die Hand zu nehmen, kann Denons Modell ja eventuell im Blick behalten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Oberbootsmann
Beiträge: 993
Man ersetze "audiophil" durch "Snake Oil". Die Beschreibung der verwendeten Materialien könnte genauso gut aus einem F(l)achmagazin stammen wo z.B. der Tausch von Sicherungen durch irgendwelche, goldene Drähte empfohlen wird.

Der Kopfhörer wird zwar sicher toll aber nur für die Optik und fürs Marketing so eine Summe zu fordern, ist für mich nur schwer vorstellbar.

#2
customavatars/avatar46160_1.gif
Registriert seit: 29.08.2006
Bad Bentheim
Fregattenkapitän
Beiträge: 2870
Kopfbügel Schafsleder, Bügel Alu, Gehäuse Walnussholz, aber die Ohrpolster, also das was auf der Haut aufliegt und wo man leicht ins Schwitzen gerät, Kunstleder?!? Und dafür 800€?!?

Die Denon-Topmodelle sind bestimmt nicht schlecht und ich bin froh, dass Denon wieder gute "normale" KH produziert, aber ich stimme GorgTech zu, dass ist Schlagenöl.

Ich hatte übrigens kurz einen Denon AH-D1100, hab einen der letzten neu als Restposten günstig ergattert, nach weniger als einem Jahr (fast täglicher) Nutzung brach einer der Plastikbügel. Schlecht hörte er sich nicht an, aber kein Vergleich mit meien AKG K601 oder K141 Monitor.
#3
Registriert seit: 11.06.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
ich dachte ab ~300€ gibts nur noch Elektrostaten zu finden, haben die wirklich noch nen "normalen" Treiber eingebaut.
#4
customavatars/avatar24803_1.gif
Registriert seit: 10.07.2005
Hessen
Leutnant zur See
Beiträge: 1096
Ich hätte ja schon erwartet das Denon genug von der Materie versteht und Kirschholz verbaut (wärmerer Klang). Walnuss? Ne, dafür ist mir mein Geld dann doch zu schade.
#5
Registriert seit: 11.06.2013

Hauptgefreiter
Beiträge: 146
wo wir grade bei den materialen sind, Walnuss, Alu, Memoryfoam, Kunstleder ... sind wir hier bei IKEA?
#6
customavatars/avatar15481_1.gif
Registriert seit: 22.11.2004
FFM
Kapitän zur See
Beiträge: 3167
Zitat MG127;25146979
ich dachte ab ~300€ gibts nur noch Elektrostaten zu finden...


es gibt noch ein paar weitere Kandidaten mit normalen Treiber, z.B. Sennheiser HD 800 (S) oder Beyerdynamic T1. Und schlecht sind die nicht ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Teufel Mediadeck im Test - spaßiger Klang trifft hochwertiges Gehäuse

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/TEUFEL_MEDIADECK/TEUFEL_TEASER

Soundbars- und -decks haben in den Wohnzimmern dieser Welt in den letzten Jahren einen regelrechten Siegeszug angetreten. Im heimischen Büro sieht das noch etwas anders aus, denn hier dominieren nach wie vor klassische Stereo- und Surroundsetups. Geht es nach dem Berliner Direktversender Teufel... [mehr]

Retro auf Maximum - Edifier R2730DB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/EDIFIER_R2730DB-TEASER

Wer viel Platz auf dem Schreibtisch hat oder nach einem ausgewachsenen Lautsprecher-System für das Wohnzimmer sucht, für den hat Edifier sein Stereo-Set R2730DB im Programm, das optisch voll auf Retro setzt, das unter der Haube aber mit moderner Technik aufwarten kann. Wir machen den Test, wie... [mehr]

Blu-ray 3D: Vom Hype auf das Abstellgleis

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/BLU-RAY_3D

Man kann nicht Drumherum reden: Der große Hype um 3D ist vorbei. Als 2009 James Camerons „Avatar: Aufbruch nach Pandora“ den Fokus der Aufmerksamkeit auf stereoskopisches 3D richtete, begann zunächst der große Rummel. Es blieb nicht nur bei Filmen in 3D, LG veröffentlichte sogar ein... [mehr]

Razer ManO'War im Test - Voluminös und bequem

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/RAZER_MANOWAR/RAZER_MANOWAR-TEASER_KLEIN

Sollte der Name Programm sein, hat Razer mit seinem neuesten drahtlosen Gaming-Headset einiges vor: ManO’War, das zeigt, dass das neue Headset in die Vollen gehen soll und gleichzeitig dann zur Stelle ist, wenn es einmal so richtig kracht. Wie gut das funktioniert klärt unser Test. {jphoto... [mehr]

Steelseries Siberia P800 im Test - Guter Klang trifft flexible Ausstattung

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/STEELSERIES_SIBERIA_800/SIBERIA800-TEASER_KLEIN

Das Steelseries Siberia P800 soll, wenn es nach dem Hersteller geht, das beste drahtlose Gaming-Headset sein, das aktuell auf dem Markt verfügbar ist. Mit dieser selbstbewussten Aussage wird die Messlatte für unseren Test natürlich sehr hoch gelegt, eines kann man dem alles andere als günstigen... [mehr]

Creative Sound BlasterX Katana im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CREATIVE_SOUND_BLASTERX_KATANA

Nicht nur im Wohnzimmer kann fehlender Platz einem Sound-System im Wege stehen, auch am Schreibtisch geht es nicht selten eng zu. Mit dem Sound BlasterX Katana will Creative eine Lösung bieten, die guten Klang im kleinen Gehäuse ermöglicht. Doch nicht nur Gamer dürften sich angesprochen... [mehr]