> > > > Amazon Music Unlimited kommt noch 2016 nach Deutschland

Amazon Music Unlimited kommt noch 2016 nach Deutschland

Veröffentlicht am: von

amazonAmazon hat – vorerst nur für die USA – ein neues Musik-Streaming-Angebot vorgestellt: Amazon Music Unlimited ist eine direkte Konkurrenz für beispielsweise Apple Music, Deezer und Spotfiy. Obwohl der Dienst ab heute erstmal nur in den Vereinigten Staaten zur Verfügung steht, soll Amazon Music Unlimited noch vor Jahresende auch Deutschland beehren. Erreichbar ist Music Unlimited über alle gängigen Endgeräte mit den Betriebssystemen Apple iOS, Android, Microsoft Windows oder auch Apple macOS sowie natürlich Amazons hauseigenem Amazon Echo oder den Fire-Tablets. Auch per Web-Oberfläche kann das Musik-Streaming genutzt werden.

Besonders die Nutzung in Verbindung mit dem Amazon Echo ist dabei preislich attraktiv: Wer Amazon Music Unlimited in den USA ausschließlich mit einem Echo nutzt, zahlt pro Monat dort nämlich nur 4 US-Dollar für den Dienst. Prime-Kunden zahlen sonst 7,99 US-Dollar monatlich. Nicht-Prime-Kunden können Music Unlimited ebenfalls abonnieren und zahlen dann 9,99 US-Dollar im Monat, was auf Augenhöhe mit der Konkurrenz liegt. Für die nächsten Monate ist zudem eine Art Familien-Tarif geplant, der dann 14,99 US-Dollar im Monat kosten soll. Details will Amazon zeitnah verraten.

Amazon Music Unlimited

Amazon Music Unlimited bietet laut Amazon zweistellige Millionen von Songs und auch von Hand kuratierte Playlisten. Im Gegensatz dazu ist das in Prime enthaltene Amazon Prime Music auf deutlich weniger Stücke beschränkt. In den USA steht Amazon Prime Music Unlimited ab sofort zur Verfügung. Noch in diesem Jahr soll das Angebot aber auch in Großbritannien, Deutschland und Österreich den Betrieb aufnehmen. Details zu den Startterminen und Preisen für Deutschland reichen wir nach, sobald uns diese vorliegen.

Social Links

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar84621_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Im schönen Münsterland
Kapitän zur See
Beiträge: 3161
Die werden schon Ihre Gründe haben, wenn die dir das vorwerfen;)
#3
customavatars/avatar227822_1.gif
Registriert seit: 07.09.2015
Oberpfalz
Hauptgefreiter
Beiträge: 131
Ich frag jetzt nur aus reinem Intresse. Wo liegt deine Quote ungefähr?
#4
customavatars/avatar84621_1.gif
Registriert seit: 08.02.2008
Im schönen Münsterland
Kapitän zur See
Beiträge: 3161
man kann mit denen immer reden. Aber wenn man jeden zweiten Artikel zurückschickt muss man sich nicht wundern.

Gab doch diesen fall, wo jemand alle Kleidung für seine Kinder bei Amazon bestellt hat und was weiß ich wieviel immer und immer wieder zurückgeschickt hat.

Ich musste erst 2 Mal was zurückschicken. Die bei Amazon sind wirklich sehr kulant. Aber irgendwann is auch mal gut gewesen.
#5
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 15664
Es gibt bei Amazon eine klare zwei-Klasse-Gesellschaft und das hat nicht mal was mit Prime zu tun. Da unterscheiden die Jungs & Mädels natürlich auch noch - aber es geht extrem darum wie viel Umsatz man macht. Ich mache sehr viel Umsatz für nen privaten Haushalt bei Amazon. Und das merke ich am Service. Mir wurde bisher noch nie etwas versagt, es wurden sogar Sachen zurückgenommen die gar keinen wirklichen Grund für ne Rücknahme boten, sondern nur einen kleinen Fehler aufwiesen, welcher nicht der Rede wert war. Und der ist mir nach 6 Monaten Nutzung aufgefallen. "...Schicken Sie das Ding zurück und kaufen Sie sich einen neuen..." Mein Bruder hat etwa zeitgleich versucht seinen neuen und teuren Gaming Monitor umzutauschen - allein das war schon nicht möglich obwohl dieser erst drei Wochen bei ihm war. Er wurde an die Asus Garantie verwiesen. Und er setzt nun mal kaum was um in seinem Konto und nutzt auch noch über mich die Amazon Prime Versandvorteile. Kurz um, bei Amazon fühle ich mich immer wie ein König vom Service her, ich höre aber auch weitaus andere Aussagen dazu. PS. Ich finde die Preise sehr fair, fürs Unlimited.
#6
Registriert seit: 09.01.2006
Frankfurt/Main
Kapitänleutnant
Beiträge: 1540
du hast vier Wochen Zeit den Gaming-Monitor zurück zuschicken wenn er dir nicht gefällt, wo ist das Problem?
#7
customavatars/avatar5798_1.gif
Registriert seit: 17.05.2003
Augsburg
Admiral
Beiträge: 11966
Zitat Maxxenergy;24985819
du hast vier Wochen Zeit den Gaming-Monitor zurück zuschicken wenn er dir nicht gefällt, wo ist das Problem?


14 Tage. nicht 4 Wochen. 30 Tage, wenn Ware unbenutzt und nicht geöffnet.
Zitat
Unabhängig von Ihrem Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte aus den Amazon.de-Shops innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurücksenden, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Bitte nutzen Sie dazu unser Online-Rücksendezentrum.
#8
customavatars/avatar176690_1.gif
Registriert seit: 03.07.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 165
Und wenn es 3-4x passiert hat Amazon eben keine Lust mehr einen als Kunden zu behalten. Amazon kann es sich eben leisten auf den einen oder anderen Kunden zu verzichten.

Erst recht wenn sie draufzahlen. Da ist schnell der Ofen aus.

Bezahlte digitale Inhalte kann man aber dennoch weiternutzen. Also keine Panik.

Aber das Musikangebot ist für mich persönlich nichts. für 3,99€ wäre es eine Überlegung wert. Sonst nicht.

#9
customavatars/avatar16803_1.gif
Registriert seit: 25.12.2004
Bärlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3985
Mal zum Thema: Wer einmal Hi-Res Audio gehört hat, kann über Spotify, Amazon und Konsorten nur müde schmunzeln. Also bitte nochmal versuchen Amazon...

Ohne Werbung zu machen, Tidal bietet einem da wesentlich mehr als das hier, wenn auch im größten Paket 20 EUR fällig werden.

#10
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1145
Zitat VincentVinyl;24984451
Besonders die Nutzung in Verbindung mit dem Amazon Echo ist dabei preislich attraktiv: Wer Amazon Music Unlimited in den USA ausschließlich mit einem Echo nutzt, zahlt pro Monat dort nämlich nur 4 US-Dollar für den Dienst.


Man beachte das "ausschließlich".
#11
Registriert seit: 09.01.2006
Frankfurt/Main
Kapitänleutnant
Beiträge: 1540
Zitat kaiser;24985849
14 Tage. nicht 4 Wochen. 30 Tage, wenn Ware unbenutzt und nicht geöffnet.


hatten sie bei mir immer anstandslos zurück genommen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Corsair HS70 im Test - kabelloses und komfortables Headset

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS70_TEASER

    Das neue Gaming-Headset Corsair HS70 soll nicht nur mit einem hohen Tragekomfort und einem erstklassigen Klang aufwarten, sondern auch mit einem attraktiven Preispunkt überzeugen. Gleichzeitig bietet es auch noch Support für die Playstation 4, was zu einem interessanten Allrounder werden lässt.... [mehr]

  • Sound BlasterX G6 im Test - externer Kopfhörer-Spezialist

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOUNDBLASTER_G6_TEASER

    Der Sound BlasterX G6 strengt sich an, den Klang für Headset-User am PC noch besser zu machen und die omnipräsente OnBoard-Konkurrenz auf die Plätze zu verweisen. Wie gut das gelingt, klären wir in unserem Kurztest. Es gab Zeiten, da waren Soundkarten, gerade die Sound Blaster-Reihe von... [mehr]

  • Edifier S880DB im Test - Erstklassiger Klang aus einem schicken Gehäuse

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER-S880DB

    Jeder will vielleicht auch einmal ohne sein Headset Musik hören oder den Sound vom aktuellen YouTube-Video oder einem Film wiedergeben. Dafür reichen die Lautsprecher die in einen Monitor integriert sind meistens nicht wirklich aus, da das Klangbild oftmals nicht wirklich überzeugen kann.... [mehr]

  • Razer Nommo Chroma im Test - Hingucker für den Schreibtisch

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_NOMMO_CHROMA_TEASER_2

    Auf der diesjährigen CES wurden die neuen Razer Nommo Chromo vorgestellt. Die Lautsprecher sollen nicht nur mit ihrer auffälligen Optik samt RGB-Beleuchtung für Aufsehen sorgen, sondern natürlich auch einen hervorragenden Klang bieten. Ob die interessant gestylten Lautsprecher nur als... [mehr]

  • 1More H1707 im Test - 3-Wege-Kopfhörer mit mitreißendem Klang

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/1MORE_H1707_TEASER

    Einen 3-Wege-Aufbau bei einem Kopfhörer und noch dazu eine sehr audiophile Abstimmung? Das soll das aktuelle 1More Triple Driver Over Ear H1707 bieten. Wie gut der Kopfhörer aus China klingt, hören wir uns in diesem Test an. Der Audio-Markt ist im Grunde genommen fest in den Händen von einigen... [mehr]

  • Das Razer-Headset Nari Ultimate lässt die Ohren wackeln (Video-Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER

    Razer wird bei Headsets immer kreativer. Nach dem frisurschonenden Ifrit folgt nun mit dem Nari Ultimate der nächste Exot. Die Besonderheit diesmal: Mit Razer HyperSense soll der Sound spürbar werden und der Spieler so noch tiefer ins Spiel eintauchen. Dafür arbeitet Razer mit dem... [mehr]