> > > > Logitech C922 Pro Stream Webcam für Livestreaming-Fans

Logitech C922 Pro Stream Webcam für Livestreaming-Fans

Veröffentlicht am: von

Logitech new 2015Logitech hat seine neue Webcam C922 Pro Stream in Deutschland veröffentlicht. Wie der Name wohl bereits verrät, richtet sich diese in erster Linie an Livestreamer, welche nach einem neuen Begleiter suchen. Dabei streamt die neue Webcam von Logitech entweder in 1080p mit 30 Bildern pro Sekunde oder in 720p mit 60 Bildern pro Sekunde. Damit die H.264-Videokomprimierung beim Gaming keine wertvollen Frames kostet, übernimmt das direkt die Kamera.

Für den Stereo-Sound sind zwei integrierte omnidirektionale Mikrofone mit Noise Cancelling zuständig. Im Lieferumfang der Logitech C922 Pro Stream ist bereits ein kleines Stativ enthalten. Käufer erhalten zudem für drei Monate eine Xsplit-Premium-Lizenz. Die unverbindliche Preisempfehlung der Webcam beträgt 99,99 Euro.

Logitech C922

Über die Technik „Digital Dynamic Backgriund Replacement“ von Personify soll es möglich sein das Video des Streamers direkt in die Gameplay-Aufnahmen einzufügen. Die Logitech C922 Pro Stream misst ohne Halterung 29 x 95 x 24 mm – mit Halterung sind es 44 x 95 x 71 mm. Das Gewicht beträgt laut Logitech mit besagter Halterung und dem Kabel ca. 162 g. Das USB-Anschlusskabel ist 1,8 m lang. Kompatibel ist die Webcam zu Windows 7, 8 / 8.1 und Windows 10, Mac OS X 10.9 oder neuer, Chrome OS und sogar Android ab der Version 5.0 (Lollipop).

Social Links

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 11.10.2009

Bootsmann
Beiträge: 551
Ich seh bei der Kamera überhaupt keinen Unterschied zur C920 ?!
#2
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
Dieburg
Admiral
Beiträge: 29113
die 920 konnte glaub nur 30fps bei 720p?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Creative bringt neue Gaming-Soundkarte Sound BlasterX AE-5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOUND_BLASTERX_AE-5

Creative Labs hat auf der E3 2017 seine neuen Gaming-Soundkarten der Reihe Sound BlasterX Pro vorgestellt: Die Sound BlasterX AE-5 sind die ersten Soundkarten mit integriertem RGB-Controller. Sie bieten zudem einen Digital-Audio-Wandler der Sorte ESS Sabre mit 32-Bit-/384-kHz und 122 dB. Der... [mehr]

Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

Fnatic Duel Headset im Test

Logo von IMAGES/STORIES/AWARDS/FNATIC_DUEL

Fnatic ist nicht nur ein extrem erfolgreicher Clan, sondern seit einiger Zeit auch mit eigener Gaming-Peripherie am Start. Neben der Tastatur Rush und der Maus Clutch, die wir bereits getestet haben, gibt es auch das hochwertige Gaming-Headset Fnatic Duel Modular, das in Kooperation mit der... [mehr]

Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]