> > > > HDHomeRun DVR: TV-Programm an NVIDIA Shield aufzeichnen

HDHomeRun DVR: TV-Programm an NVIDIA Shield aufzeichnen

Veröffentlicht am: von

nvidia 2013Über die Anwendung „HDHomeRun DVR“ lassen sich Fernsehsendungen aufnehmen. Das funktioniert mit der aktuell noch in der offenen Entwicklungsphase befindlichen App sowohl unter Android, Windows als auch an Apple Macs. Jetzt wird es jedoch deutlich spannender um die Anwendung, denn die Macher SiliconDust veröffentlichen in naher Zukunft eine Variante für Android TV bzw. speziell die beliebte Set-Top-Box NVIDIA Shield. Zum Aufnehmen von Fernsehsendungen ist hier aber im Idealfall die Pro-Version mit Festplatte vorhanden. Theoretisch eignet sich die App auch für andere Boxen mit dem Betriebssystem Android TV. Da allerdings Android TV 6.0, Ethernet und Anschlüsse für USB 3.0 bei Verwendung externer HDDs notwendig sind, fällt das Gros der Konkurrenz heraus.

hd home run dvr

Aufgenommene Sendungen lassen sich direkt am jeweiligen Gerät bzw. anderen Gadgets mit der App „HDHomeRun View“ ansehen. Wann die App für Android TV bzw. die NVIDIA Shield ganz genau erscheinen soll, verraten die Macher noch nicht. Die Ankündigung für Android TV, wo sinnvolle Apps leider noch etwas knapp sind, dürfte aber viele TV-Fans freuen. Um TV-Sendungen aufnehmen zu können, wird neben der App „HDHomeRun DVR“ und einer geeigneten TV-Box natürlich auch ein entsprechender TV-Tuner vorausgesetzt. Wer das Projekt übrigens via Kickstarter unterstützt hatte, kann schon jetzt mit der App herumexperimentieren. Alle anderen müssen auf den Release Candidate warten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 3

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar226085_1.gif
Registriert seit: 07.08.2015
Athen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1394
automatische werbungserkennung mitbringen wird keine solche app....
#2
customavatars/avatar181321_1.gif
Registriert seit: 27.10.2012
Osten
Banned
Beiträge: 8736
Wie geht das? Dazu muss ich das Signal doch erstmal in die Box bekommen.


Gruß JM
#3
Registriert seit: 12.05.2010
@ Home
Matrose
Beiträge: 18
Wenn ich das richtig verstehe was unter Kickstarter (Quelle) geschrieben steht ist die Aussage so auch nicht richtig.
Shield stellt in diesem Fall lediglich den Speicherplatz und kann dann die Aufnahmen wiedergeben, die Aufnahme selber wird durch die zusätzlich notwendige Hardware von HDHomeRun DVR gemacht.
Zitat von der Kickstarter-Seite
„You need a HDHomeRun TV tuner, something with the disk space for recordings, and something with a screen to watch on.”
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]

Fnatic Duel Headset im Test

Logo von IMAGES/STORIES/AWARDS/FNATIC_DUEL

Fnatic ist nicht nur ein extrem erfolgreicher Clan, sondern seit einiger Zeit auch mit eigener Gaming-Peripherie am Start. Neben der Tastatur Rush und der Maus Clutch, die wir bereits getestet haben, gibt es auch das hochwertige Gaming-Headset Fnatic Duel Modular, das in Kooperation mit der... [mehr]

Weltweit erste AV-Receiver: Denon und Marantz setzen auf DTS Virtual:X

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MARANTZ_DTS_VIRTUAL_X

Denon und Marantz haben als erste Anbieter AV-Receiver mit DTS Virtual:X veröffentlicht, bzw. durch Firmware-Updates kompatibel gemacht. Die Technik simuliert Höheneffekte, ohne dass tatsächlich Deckenlautsprecher vorhanden sein müssen. Das funktioniert sogar mit einfachen Stereo-Setups - so... [mehr]