> > > > Edifier Predator ab sofort im Handel

Edifier Predator ab sofort im Handel

Veröffentlicht am: von

edifierDer chinesische Anbieter von Soundsystem und Dockingstationen Edifier bietet ab heute den Predator im Handel an. Das neue 2.1 Soundsystem kommt in matt und in hochglanz auf den Markt. Das Gehäuse des Predators soll an die gleichnamige Verfilmung mit Arnold Schwarzenegger erinnern. Hinter dem Gehäuse versteckt sich ein 5-Zoll-Subwoofer, der für satte Bässe sorgen soll. Zudem sind zwei 2-Zoll-Front-Treiber und ein passiver Bass mit 20 Watt RMS verbaut. Das System kann per 3,5mm Klinkenanschluss an beliebigen Audioquellen angeschlossen werden. Insgesamt wiegt das Soundsystem 2,8 kg. Der Subwoofer besitzt die Abmessungen 186mm x 196mm x 278mm und der Satellit 85mm x 172mm x 94mm (Breite x Höhe x Länge).

480x406 13

Der Predator von Edifier ist ab sofort in matt oder hochglanz für 79,90 Euro im Handel erhältlich.

Funktionen Edifier Predator:

  • Ausgangsleistung gesamt: R/L: SW effektiv 12W
  • SW: effektiv 12W
  • THD + N (Prüfniveau): 10%
  • Signal-Rausch-Verhältnis: ?85dBA
  • Frequenzbereich: R/L: 20Hz – 100Hz
  • Verzerrung: ?0.5%
  • Kanalabstand: R/L: ?40
  • Audio Eingang: 3.5mm Klinkenanschluss
  • Einstellmöglichkeiten: Lautstärke und An-/Aus-Taster, Bass-Regler
  • Lautsprecherdaten: Basseinheit: 131mm, magnetisch abgeschirmt, 4?
  • Hochtoneinheit: 52mm, magnetisch abgeschirmt, 5?
  • Abmessungen: Subwoofer: 186mm x 196mm x 278mm (B x H x L)
  • Satellit: 85mm x 172mm x 94mm (B x H x L)
  • Gewicht: 2,8kg (netto) | 3,86kg (brutto)

Besonderheiten:

  • Nach unten gerichteter 13,1cm-Subwoofer und ein nach vorne gerichteter 5,2 cm Weitbereichstreiber in jedem Satellit
  • Angewinkelte Satelliten für bessere Geräuschprojektion
  • AUX-Eingang für vielseitige Anschlussmöglichkeiten zu externen Geräten
  • Lautstärke und An/Aus-Taster befinden sich auf der Oberseite des Subwoofers (mit blauem LED)
  • Separate Basseinstellungen für beste Bass-Qualität
  • Alle Lautstärketreiber sind magnetisch abgeschirmt
  • 100V-240V-Universalnetzteil

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar6231_1.gif
Registriert seit: 18.06.2003
Görwihl
Admiral
Beiträge: 17285
Der Woofer sieht ja eher wie ein Alien (http://hdwpapers.com/walls/alien_pose_wallpaper-other.jpg) aus :hmm:
#2
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8275
Wird wohl absicht sein wenn sie das ding schon predator nennen ;)
#3
customavatars/avatar6231_1.gif
Registriert seit: 18.06.2003
Görwihl
Admiral
Beiträge: 17285
Und wieso nennen die das Teil dann nicht Alien? :p
#4
customavatars/avatar161221_1.gif
Registriert seit: 04.09.2011
Berlin
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1321
weil es die Form eines predatorschädels hat?...
#5
customavatars/avatar6231_1.gif
Registriert seit: 18.06.2003
Görwihl
Admiral
Beiträge: 17285
Wie gesagt ... meiner Meinung sieht der Woofer eher nach nem Alienschädel aus als nach nem Predator ... aber ist ja auch egal :rolleyes:
#6
customavatars/avatar132773_1.gif
Registriert seit: 08.04.2010
Berlin
Oberbootsmann
Beiträge: 849
einigen wir uns auf Predalien ;)
#7
customavatars/avatar173997_1.gif
Registriert seit: 04.05.2012
Hessen
Obergefreiter
Beiträge: 66
Wer stellt sich bitte sowas ins Zimmer ? Der Sub geht ja mal garnicht :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sennheiser GAME ZERO im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SENNHEISER_GAME_ZERO_TEASER

Der deutsche Traditionshersteller Sennheiser, welcher jedoch nicht primär für den Gaming-Bereich entwickelt, bietet nun genau für diesen Bereich ein neues Headset an. Das GAME ZERO soll durch sein ausgeklügeltes Design und einen sehr guten Klang den professionellen Spieler mit dem richtigen... [mehr]

Creative Sound BlasterX Katana im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CREATIVE_SOUND_BLASTERX_KATANA

Nicht nur im Wohnzimmer kann fehlender Platz einem Sound-System im Wege stehen, auch am Schreibtisch geht es nicht selten eng zu. Mit dem Sound BlasterX Katana will Creative eine Lösung bieten, die guten Klang im kleinen Gehäuse ermöglicht. Doch nicht nur Gamer dürften sich angesprochen... [mehr]

Bragi The Headphone im Test - Lässt den Schall auf Knopfdruck durch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/BRAGI_HP_TEASER

Drahtlose Kopfhörer stehen spätestens seit Ende letzten Jahres hoch im Kurs, denn mit der im September vorgestellten iPhone-7-Generation ließ Apple die 3,5-mm-Buchse sterben, viele weitere Hersteller folgten. Damit wurde im Nu ein großer neuer Markt geschaffen, der nun bedient werden will.... [mehr]

Sonos startet Test der Amazon-Alexa-Integration

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SONOS_LOGO

Es gibt schon seit einiger Zeit Gerüchte, laut denen Sonos mit seinen smarten Multiroom-Lautsprecher-Systemen bald auch die Sprachsteuerung Amazon Alexa unterstützen könnte. Jetzt scheint der Zeitpunkt aber immer näher zu rücken. Dabei hat Sonos sich zudem höhere Ziele gesteckt als... [mehr]

Creative bringt neue Gaming-Soundkarte Sound BlasterX AE-5

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SOUND_BLASTERX_AE-5

Creative Labs hat auf der E3 2017 seine neuen Gaming-Soundkarten der Reihe Sound BlasterX Pro vorgestellt: Die Sound BlasterX AE-5 sind die ersten Soundkarten mit integriertem RGB-Controller. Sie bieten zudem einen Digital-Audio-Wandler der Sorte ESS Sabre mit 32-Bit-/384-kHz und 122 dB. Der... [mehr]

Auf dem Weg nach Las Vegas - Sonys bester Noise Cancellation-Kopfhörer...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/SONY_MDR-1000X_LOGO

Auf unserer Reise zur CES begleitete uns in diesem Jahr ein besonderer Kopfhörer. Der MDR-1000X ist Sonys Premiummodell mit Active Noise Cancellation. Die lange Flugstrecke nach Las Vegas sollte uns genauso wie der lärmende Messealltag die Gelegenheit geben, ANC auszuprobieren und den rund 400... [mehr]