> > > > Sharp zeigt neuen Fernseher mit 60 Zoll und 4K-Auflösung

Sharp zeigt neuen Fernseher mit 60 Zoll und 4K-Auflösung

Veröffentlicht am: von

sharpDer angeschlagene Elektronikkonzern Sharp hat einen neuen Fernseher mit einer Diagonalen von 60 Zoll vorgestellt. Das Besondere an dem Modell LC-60HQ10 ist das eingesetzte Panel, denn dieses setzt auf die „Integrated Cognitive Creation“-Technik (ICC) und dadurch sollen die Inhalte so dargestellt werden, wie das menschliche Auge diese auch in der Realität wahrnimmt. Des Weiteren bietet der Fernseher auch eine sehr hohe Auflösung, denn laut Sharp befinden sich auf den 60 Zoll insgesamt 3840 x 2160 Bildpunkte und somit ist auch die Darstellung von Ultra HD beziehungsweise 4K-Inhalten möglich.

Zum Vergleich: Ein Fernseher mit Full HD besitzt gerademal 1920 x 1080 Bildpunkte und somit ist die Auflösung des neuen Fernsehers von Sharp deutlich über Full HD angesiedelt. Leider wurden vom Hersteller keine weiteren Angaben zu der Reaktionsgeschwindigkeit sowie zum Stromverbrauch angegeben. Es gilt lediglich als sicher, dass der LC-60HQ10 im Februar 2013 bei den Händlern stehen soll, wobei dies vorerst nur für den japanischen Markt gilt. Der Verkaufspreis wird natürlich sehr hoch ausfallen und ist mit etwa 2,6 Millionen Yen angegeben. Umgerechnet bedeutet dies einen Preis von knapp 24000 Euro. Ob der Fernseher auch in Deutschland in den Handel kommen wird, ist bisher noch nicht bekannt.

sharp 60 4k

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 3022
Da gibt es doch schon Alternativen von Toshiba, und das ohne 3D-Brille, und für schnäppchenhafte 7.700 Euro Toshiba Europe GmbH - 55ZL2G / http://www.amazon.de/Toshiba-55-LED-Backlight-Fernseher-Energieeffizienzklasse-Full-HD/dp/B005JX2QWS/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1355732717&sr=8-1 .
Warum kostet dieser hier 24.000 Euro ?
OK. 60 Zoll sind schon sehr groß.
Da kann Papi seine Sportschau im oberen linken Eck schauen, wärend Mami ihren Shoppingkanal daneben begutachten kann, und das Schwesterlei kann ihren kleinen Ponihof, auf der Wii U links Unten pflegen und der Sohnenmann, der kann seinen Pornokanal rechts unten genießen und das alles in Full-HD-Qualität !

Parallelen gab es ja schon Damals, als die ersten Plasmabildschirme auftauchten und 30.000 Euro oder waren es DM gekostet haben.
Wie schon gesagt. Toshiba ist da eher die Wahl für vernümpftigeres Einkaufen.
#4
Registriert seit: 11.09.2007

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1377
super, um sich die drei 4k-Testvideos bei Youtube anzuschauen.
#5
Registriert seit: 27.05.2006
Austria
Hauptgefreiter
Beiträge: 238
Ironie Modus an:

Jetzt noch in Weiß und der neue Apfel TV (von wem schon lange gemunkelt wird) ist FERTIG noch den Preis anpassen >30.000 perfektes Produkt aus Cupertino^^

Ironie Modus aus:

Es wird noch einige Zeit dauern bis da ein vernüftiger STraßenpreis erreicht wird ganz zu schweige davon, Software(Filme) die die AUflösung auch nutzen können ;-)
#6
customavatars/avatar177398_1.gif
Registriert seit: 19.07.2012
Hamburg
Stabsgefreiter
Beiträge: 264
Zur zeit sind 4K geräte ehr Marketing. Außer Demovideos kann man damit nicht viel schaun... oder falls man einen entsprechend starken Rechner hat kann man in 4K auflösung spielen.
#7
customavatars/avatar83807_1.gif
Registriert seit: 30.01.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 150
@pickebuh
es wäre doch viel sinnvoller, wenn jeder betrachter nicht seine ecke hätte, sondern jeder 4.Pixel zu einem augenpaar gehört.
so haben alle ein FullHD bild über den ganzen bildschirm für sich.
für den ton brauchen allerdings alle kopfhörer...

Familie 2.0 :)
#8
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3968
Das würde auch jetzt schon gehen.
Brauchst einfach 4 speziell synchronisierte Briller und ein Display, da ordentlich Power hat, vorallem wenn 4 Leute 50 Hz Material anschauen möchten.

2 unterschiedliche Kanäle müsste aber technisch mit jedem 3d Shutter Gerät möglich sein.
#9
customavatars/avatar20978_1.gif
Registriert seit: 21.03.2005

Ruhestand
Beiträge: 29126
2400 Euro finde ich für 60 Zoll und 4k gar nicht so extrem teurer. Für ein ordentliches Modell dieser Größe ohne 4k wird man auch 2000 Euro los.

E: Ups, da habe ich doch glatt eine 0 übersehen. Okay, 24.000 ist doch schon extrem teuer. :)
#10
customavatars/avatar83758_1.gif
Registriert seit: 29.01.2008
im Osten (TF)
Korvettenkapitän
Beiträge: 2457
Gann isch daraupf auch qaiL RTL kukn?
#11
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15219
aua das ist echt mal ein Preis - für die Kohle stelle ich mir lieber eine Krell oder eine McIntosh hin ;) - ok für die erstere kann ich locker 4 TV-Geräte kaufen.
#12
Registriert seit: 25.03.2005
127.0.0.1
Kapitän zur See
Beiträge: 3652
Für das Geld würde ich mir eher den 4K Sony mit 84 Zoll holen. Sollte in etwa das gleiche kosten. Oder gleich den 4K Projektor von Sony für rund 20.000 Euro.

Was ich an der Sache nur schade finde: Sony und Sharp pushen derzeit als einzige bei Auflösung und Größe. Ob es beide Unternehmen in ihrer aktuellen Form noch 2014/2015 geben wird, darf bezweifelt werden. Schade eigenlich. Damit wird es demnächst wohl kaum noch Innovation in der Branche geben.

Samsung/LG sind ja mittelfristig eher auf der OLED-Schiene. Bis die marktreif sind, wird es aber noch etwas dauern- wenn es überhaupt jemals soweit sein wird. Stichwort Lebensdauer: Ein High-EndSmartphone hat eine Halbwertszeit von 1-2 Jahren, ein TV sollte schon etwas länger halten. Mit OLEDs ist das derzeit noch problematisch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]

Razer Nommo Chroma im Test - Hingucker für den Schreibtisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_NOMMO_CHROMA_TEASER_2

Auf der diesjährigen CES wurden die neuen Razer Nommo Chromo vorgestellt. Die Lautsprecher sollen nicht nur mit ihrer auffälligen Optik samt RGB-Beleuchtung für Aufsehen sorgen, sondern natürlich auch einen hervorragenden Klang bieten. Ob die interessant gestylten Lautsprecher nur als... [mehr]

Netflix Forever: Quiz bringt Chance auf lebenslangen Netflix-Account

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Als wir gestern über das aufgestockte Produktions- und Marketing-Budget von Netflix berichteten, verwiesen wir auch auf ein Video, in dem der beliebte Streaming-Dienst unter dem Namen „Netflix Forever“ einen lebenslangen Account ankündigte. Gestern wussten wir jedoch noch nicht, ob Netflix... [mehr]