> > > > Edifier Exclaim ab heute im Handel

Edifier Exclaim ab heute im Handel

Veröffentlicht am: von

edifierDer chinesische Anbieter von Soundsystem und Dockingstationen Edifier bietet ab heute das neue Edifier Exclaim im Handel an. Das 2.2 Lautsprechersystem Exclaim zeichnet sich besonders durch die einzigartige Bauart aus. Die Bauform dient aber nicht nur dem Auge, sondern hat auch klangliche Funktionen. So hat jedes Gehäuse drei Lautsprecher verbaut. Im Fuß befindet sich ein 76mm Subwoofer sowie ein 76mm passiver Bassstrahler, im oberen Bereich sind jeweils ein 40mm Mittel- und Hochtöner und ein 40mm x 76mm passiver Strahler zu finden. Für Smartphones, Stereoanlagen und weiteren Audio-Quellen hat Edifier einen 3,5mm Klinkenanschluss integriert. Für ein besseres Sounderlebnis kommt das Digital Sound Processing Technology zu tragen. Der Frequenzgang vom Exclaim liegt bei 48Hz-20kHz und das Gewicht liegt bei 2,4 Kilogramm. Ein 100-240V Universalnetzteil wird mitgeliefert.

Das Edifier Exclaim ist ab heute im Handel erhältlich und kostet 99 Euro. 

Edifier Exclaim Front

TECHNISCHE DATEN

  • Ausgangsleistung: RMS 8W x 2 + 10W x 2 (DRC on)
  • THD + N (testing level): 10%
  • Rauschabstand: 85dBA
  • Frequenzgang: 48Hz-20kHz
  • Verzerrung: 0,5%
  • Eingangsempfindlichkeit: R/L: 700+-50mV | SW: 250+-50mV
  • Eingangstyp: 3,5mm AUX
  • Einstellungsmöglichkeiten: Lautstärkeregelung und Ein-/Ausschalter am Aktiv-Lautsprecher
  • Netzteil: 20W / 12V Schaltnetzteil
  • Lautsprechereinheit: Mittel-/Hochtöner: 40mm (1"), magnetisch abgeschirmt
  • Mittel-/Hochtöner: 40mm x 76mm (1" x 3") Passivstrahler
  • Bass: 76mm (3"), Magnetisch abgeschirmt
  • Passiver Bassstrahler: 76mm (3")
  • Abmessungen: 105mm x 310mm x 180mm (BxHxT)
  • Gewicht: 2,4Kg (Netto) | 3,0Kg (Brutto)
  • Edifier Exclaim Side

    Social Links

    Kommentare (9)

    #1
    customavatars/avatar178117_1.gif
    Registriert seit: 05.08.2012

    Oberbootsmann
    Beiträge: 974
    nicht mein Geschmack :kotz:
    #2
    customavatars/avatar141311_1.gif
    Registriert seit: 30.09.2010
    Fürth/Berlin
    Bootsmann
    Beiträge: 600
    Optisch gar nicht so übel - finde ich.
    Klanglich wird sich zeigen. 100 Euro ist für so ein "PC-Sound-System" aber schon nicht ganz billig.
    #3
    customavatars/avatar171999_1.gif
    Registriert seit: 23.03.2012

    Korvettenkapitän
    Beiträge: 2076
    Zitat
    3,5mm Klingenanschluss


    Was soll man denn damit anfangen?! :D ;)
    #4
    customavatars/avatar135671_1.gif
    Registriert seit: 05.06.2010
    Flensburg
    Oberbootsmann
    Beiträge: 772
    Na, was wohl. :D :D fix'd. ;))
    #5
    customavatars/avatar154752_1.gif
    Registriert seit: 04.05.2011

    Kapitänleutnant
    Beiträge: 1854
    Opt. und preislich finde ich es nicht attraktiv.
    #6
    customavatars/avatar161855_1.gif
    Registriert seit: 16.09.2011
    Schweiz
    Vizeadmiral
    Beiträge: 7690
    Meiner Meinung nach ist das ein 2.0 System. Oder mache ich einen Denkfehler? Ich meine ein grosser Nahfelder hat auch 3 Endstufen und Chassis, wegen dem ist es trotzdem 2.0.
    #7
    customavatars/avatar141311_1.gif
    Registriert seit: 30.09.2010
    Fürth/Berlin
    Bootsmann
    Beiträge: 600
    Ich meine, das ist etwas Edifier-spezifisches.
    Die verwenden gerne den Begriff 2.2-System. 2.0 würde eigentlich mehr Sinn machen.
    #8
    customavatars/avatar161855_1.gif
    Registriert seit: 16.09.2011
    Schweiz
    Vizeadmiral
    Beiträge: 7690
    2.2 liest sich auf der Verpackung vermutlich besser als 2.0. ;)
    #9
    customavatars/avatar14242_1.gif
    Registriert seit: 11.10.2004
    Münsterland
    Kapitän zur See
    Beiträge: 3784
    Schade das Edifier von dem erwachsenen,nüchternen Design, welches aber nunmal Effektiv ist, auf diese Logitech-Schiene springt. Da wachsen befürchtungen, das man auch Edifier bald nicht mehr empfehlen kann.
    Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

    Das könnte Sie auch interessieren:

    Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

    Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

    Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

    Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

    Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

    Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

    Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

    Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]

    Fnatic Duel Headset im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/AWARDS/FNATIC_DUEL

    Fnatic ist nicht nur ein extrem erfolgreicher Clan, sondern seit einiger Zeit auch mit eigener Gaming-Peripherie am Start. Neben der Tastatur Rush und der Maus Clutch, die wir bereits getestet haben, gibt es auch das hochwertige Gaming-Headset Fnatic Duel Modular, das in Kooperation mit der... [mehr]

    Weltweit erste AV-Receiver: Denon und Marantz setzen auf DTS Virtual:X

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MARANTZ_DTS_VIRTUAL_X

    Denon und Marantz haben als erste Anbieter AV-Receiver mit DTS Virtual:X veröffentlicht, bzw. durch Firmware-Updates kompatibel gemacht. Die Technik simuliert Höheneffekte, ohne dass tatsächlich Deckenlautsprecher vorhanden sein müssen. Das funktioniert sogar mit einfachen Stereo-Setups - so... [mehr]