> > > > Scythe zeigt neue Revision der Kro Craft Speaker

Scythe zeigt neue Revision der Kro Craft Speaker

Veröffentlicht am: von

scythe

Scythe – der aus Japan stammende Spezialist für Computer Kühlungen drang vor einiger Zeit auch in den Audio Bereich vor. Heute kündigt man offiziell den Verkaufsstart einer verbesserten Version der Kro Craft Speaker an – der Rev. B. Wie bereits das Vorgängermodell, werden auch diese in verschiedenen Sets zusammen mit dem AMP Kro oder dem hochwertigeren AMP 2000 angeboten.  Scythe setzt bei seinen Lautsprechern auf ein massives Holzgehäuse, welches mit einem Aluminium verstärkten Bass/Mitteltontreiber und einem Soft-Dome Hochtontreiber ausgestattet ist. Für einen kräftigen Bass setzt Scythe auf die eigens entwickelte „Flow Guided Bass Reflex Structure“, welche dem Lautsprecher im unteren Frequenzband die nötige Fülle gibt, um auch basslastige Stücke authentisch wiederzugeben. In der neuen Revision B wurde der Bass/Mitteltontreiber mit einem größeren Magneten ausgestattet, welcher zu einem fetteren und präziseren Bass führt. Für den Signalweg verfügen die Kro Craft Speaker über vergoldete Schraubanschlüsse.

Scythe Kro Craft Speaker Rev. B

Die beide Verstärker AMP Kro sowie AMP 2000 werden mit einem YAMAHA YDA138(D-3) Chip ausgestattet und stellen damit zwei Stereo-Kanäle mit einer Nennleistung von je 10 Watt (8 Ohm) zur Verfügung. Beide Verstärker können bei Bedarf auch in einem freien 5,25 Zoll Schacht eines Gehäuses verbaut werden. Im Gegensatz zum Kama Bay Amp Kro bietet der Kama Bay AMP 2000 dem Benutzer eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten. Drei Chinch-Eingänge, ein 3,5 mm Klinke-Eingang, sowie ein integrierter USB-Stromanschluss finden sich am AMP 2000 wieder. Im Betrieb kann der Benutzer so jederzeit zwischen den vier Kanälen wählen und manuell nach Bedarf die Höhen und Tiefen regeln.

In unserem Preisvergleich sind die neuen Modelle derzeit noch nicht gelistet, was sich aber schnell ändern sollte. Die Kro Craft Rev. B. Speaker werden zu einem Preis von 49,95 Euro erwartet. Die Sets inklusive dem Kama Bay AMP Kro sollen 94,95 Euro und mit dem Kama Bay Amp 2000 - welches wahlweise in schwarz oder silber lieferbar sein wird - 104,95 Euro kosten (Unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers).

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 284
Klingt doch gar nicht so schlecht. Die erste Revesion soll laut Review schon recht gut gewesen sein.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]

Razer Nommo Chroma im Test - Hingucker für den Schreibtisch

Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_NOMMO_CHROMA_TEASER_2

Auf der diesjährigen CES wurden die neuen Razer Nommo Chromo vorgestellt. Die Lautsprecher sollen nicht nur mit ihrer auffälligen Optik samt RGB-Beleuchtung für Aufsehen sorgen, sondern natürlich auch einen hervorragenden Klang bieten. Ob die interessant gestylten Lautsprecher nur als... [mehr]

Netflix Forever: Quiz bringt Chance auf lebenslangen Netflix-Account

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Als wir gestern über das aufgestockte Produktions- und Marketing-Budget von Netflix berichteten, verwiesen wir auch auf ein Video, in dem der beliebte Streaming-Dienst unter dem Namen „Netflix Forever“ einen lebenslangen Account ankündigte. Gestern wussten wir jedoch noch nicht, ob Netflix... [mehr]