> > > > Corsair bringt "HS1"-USB-Headset für Spieler - Update

Corsair bringt "HS1"-USB-Headset für Spieler - Update

Veröffentlicht am: von

Corsair_LogoIn einer Pressemitteilung hat Corsair heute das erste eigene Headset vorgestellt. Das USB-Headset hört auf die Bezeichnung "HS1" und stellt das erste Produkt der neuen Gaming Audio Series™ dar. Laut Hersteller soll sich das Headset durch höchsten Tragekomfort und einer unverfälschten Klangwiedergabe auszeichnen.

Das "HS1"-Headset kommt in einer geschlossenen Bauweise daher und wird über die USB-Schnittstelle mit dem PC verbunden. Die Ohrmuschelpolster aus abnehmbarem viskoelastischem Schaumstoff sollen sich sich durch einen sicheren und bequemen Sitz auszeichnen und sich der Kopfform anpassen, ohne dabei zu drücken.

Wir wollten ein Headset entwickeln, das nicht nur die von Spielern gewünschte Leistung erbringen sollte, sondern auch den Sound von Mehrkanal-Filmen oder Musikdateien in hoher Bitrate unverfälscht wiedergeben würde", erläutert Jim Carlton, Vice President of Marketing bei Corsair. „Mit dem Audio HS1 ist uns dieses Kunststück gelungen."

Einschließlich einer zweijährigen Garantie soll das Headset ab sofort verfügbar sein. In unserem Preisvergleich ist es jedoch noch nicht gelistet. Ein Endkundenpreis ist indes auch noch unbekannt.

Merkmale des Corsair Gaming Audio Series HS1 (Herstellerangaben):

  • Frequenzgang: 20 Hz – 20 kHz
  • Impedanz: 32 Ohms bei 1 kHz
  • Dynamic range: 93 dB A-wtd
  • USB-Stromverbrauch: 250 mW
  • Lautsprechergröße: 50 mm
  • Kabellänge: 3 Meter
  • Anschluss: USB Type A

Mikrofon:

  • Type: Unidirectional noise-cancelling condenser
  • Impedanz: 2.2k Ohms
  • Frequenzgang: 200 Hz – 10k Hz +/- 2 dB
  • Empfindlichkeit (1 mW, 1 KHz): -45 dB +4/-2 dB

Update: 02.09.2010, 14:25 Uhr: Soeben haben wir aus einer sicheren Quelle erfahren, dass die unverbindliche Preisempfehlung bei 99,99 US-Dollar liegen soll.

Weiterführende Links

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar64195_1.gif
Registriert seit: 18.05.2007
Norddeutschland
Oberbootsmann
Beiträge: 841
Das HS1 macht einen hochwertigen eindruck auf den Bildern. Nur schade das es nur ein USB Anschluss hat, hoffe nur das bald mal die Hersteller Adapter bei legen um die USB Headsets an Soundkarten anschließen zu können. Dann könnte es mein 8 Jahre altes Sennheiser ablösen, wenn der Preis nicht allzu hoch wird.
#2
customavatars/avatar57174_1.gif
Registriert seit: 02.02.2007
Göttingen
Oberbootsmann
Beiträge: 764
Zitat
„Wir wollten ein Headset entwickeln, das nicht nur die von Spielern gewünschte Leistung erbringen sollte, sondern auch den Sound von Mehrkanal-Filmen oder Musikdateien in hoher Bitrate unverfälscht wiedergeben würde", erläutert Jim Carlton, Vice President of Marketing bei Corsair. „Mit dem Audio HS1 ist uns dieses Kunststück gelungen."


Und das bei Frequenzgang von: 20 Hz – 20 kHz .......... :rolleyes:

Also da bleib ich lieber beim Sennheiser PC 151 ist meiner meinung nach viel klang realistischer ^^

Meiner meinung nach ist ein sehr guter StereoSound das A und O bei Musik.

Finde auch das der Kennschalldruckpegel zu niedrig ist mit 93 dB aber das mag geschmacks sache sein.
#3
customavatars/avatar124081_1.gif
Registriert seit: 27.11.2009
BNA
Oberbootsmann
Beiträge: 1020
zu den 93dB da ist doch so ne regelung in kraft getreten das die laustärke der geräte und kopfhörer nen gewissen wert nichtmehr überschreiten dürfen, oder irre ich mich?
#4
Registriert seit: 11.01.2010

Stabsgefreiter
Beiträge: 357
also macht nen ziemlich guten eindruck, mal hoffen das der preis sich in grenzen hält
#5
customavatars/avatar26841_1.gif
Registriert seit: 30.08.2005
Hamm
[printed]-Redakteur
Beiträge: 15547
*Update*: UVP liegt bei 99,99 US-Dollar!
#6
Registriert seit: 25.06.2009
Hagen
Oberbootsmann
Beiträge: 876
nu noch klinke anstatt usb und es wäre eine Überlegung wert....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Wavemaster TWO Pro im Test - Viel Spaß aus großem Volumen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/WAVEMASTER_TWO_PRO_TEASER

Das neuen Stereo-Set Wavemaster TWO Pro soll im Premium-Segment auf dem Schreibtisch verortet werden und nicht nur mit einem erstklassigen Klang, sondern auch mit einer schlichten Optik auf Käuferfang gehen. Wie gut ihm das gelingen wird, klären wir in unserem ausführlichen Test. Die Wavemaster... [mehr]

Corsair HS50 im Test - guter Klang zum moderaten Preis

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_HS50_TEASER

Corsair konnte sich in den letzten Jahren im Bereich der Headsets mit seiner Void-Serie durchaus einen Namen machen – im Einsteigerbereich waren diese aber nicht angesiedelt. Um auch preisbewusste User anzusprechen, startet heute das neue Corsair HS50 Headset, das in unserem Test durchaus... [mehr]

Bowers & Wilkins PX im Test - Genau die richtige Mischung

Logo von IMAGES/STORIES/2017/PW_PX_TEASER

Die neuen Bowers & Wilkins PX sind die ersten Noise-Cancellation-Kopfhörer des etablierten englischen Audio-Spezialisten. In unserem ausführlichen Praxistest begleitet uns das Bluetooth-Headset nicht nur nach Las Vegas sondern auch im normalen Alltag und zeigt, ob Lösungen mit aktiver... [mehr]

Edifier Luna E e235 im Test - wohlklingender Eye-Catcher

Logo von IMAGES/STORIES/2017/EDIFIER_E253-TEASER

Das Edifier Luna E e235 kann in unserem Test mit einem exzellenten Klang und dem Verzicht auf so manches Kabel aufwarten, verlangt dafür von seinem Nutzer aber auch einiges ab. Der Preis ist hoch und die Optik gewöhnungsbedürftig. Ob am Ende dennoch ein überzeugendes Gesamtpaket herauskommt,... [mehr]

Fnatic Duel Headset im Test

Logo von IMAGES/STORIES/AWARDS/FNATIC_DUEL

Fnatic ist nicht nur ein extrem erfolgreicher Clan, sondern seit einiger Zeit auch mit eigener Gaming-Peripherie am Start. Neben der Tastatur Rush und der Maus Clutch, die wir bereits getestet haben, gibt es auch das hochwertige Gaming-Headset Fnatic Duel Modular, das in Kooperation mit der... [mehr]

Weltweit erste AV-Receiver: Denon und Marantz setzen auf DTS Virtual:X

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MARANTZ_DTS_VIRTUAL_X

Denon und Marantz haben als erste Anbieter AV-Receiver mit DTS Virtual:X veröffentlicht, bzw. durch Firmware-Updates kompatibel gemacht. Die Technik simuliert Höheneffekte, ohne dass tatsächlich Deckenlautsprecher vorhanden sein müssen. Das funktioniert sogar mit einfachen Stereo-Setups - so... [mehr]