Der weltweit größte Grafiktabletthersteller und Touchscreenspezialist Wacom hat in einer Pressemitteilung bekannt gegeben, dass schon in einem Monat Innovationen im Bereich der Touchscreens zu erwarten sind. So soll die kommende Generation auf der im Mai stattfindenden Fachmesse für Informationsdisplays vorgestellt werden. Diese soll besonders genau sein und sogar Ladungsunterschiede und Änderungen im elektromagnetischen Feld zwischen Touchscreen und Finger feststellen können. Die Eingabe über einen Stift ist ebenso möglich, wie die mit dem Finger. Als Vorteile nennt der japanische Hersteller vor allem die Kratz- und Abnutzungsfestigkeit, denn das Material soll robuster als Glas sein. Weiterhin ist die Übermittlung von Daten bei den von Wacom entwickelten Touchscreens zwischen 10 und 15 Prozent besser, als bei herkömmlichen berührungsempfindlichen Displays. Die Empfindlichkeit soll dabei sehr hoch sein, sodass man nur leichte Berührungen braucht, um ein Signal auszulösen.