In dieser Woche stellte der Komplettsystemhersteller Dell den Nachfolger des beliebten 24-Zoll-TFTs "2407WFP", den "2408WFP" vor. Laut eigenen Angaben wurde der Bildschirm mit einigen neuen Ausstattungsmerkmalen sowie technischen Neuerungen versehen. Die Daten auf dem Papier verheißen nur Gutes: Mit einem dynamischen Kontrast von 3000:1, einer Helligkeit von 400 cd/m², einem Blickwinkel von 178 Grad in allen Richtungen (PVA-Panel) und einer Reaktionszeit von nur 6 Millisekunden ist der 24-Zöller auch uneingeschränkt zum Spielen zu empfehlen - entsprechende Hardware vorausgesetzt. Wie schon sein Vorgänger zeigt sich auch der "2408WFP" sehr anschlussfreudig, so gibt es ab sofort 2 DVI-Schnittstellen, einen VGA-Anschluss, einen Display-Port-Anschluss, eine HDMI-Schnittstelle und die üblichen Videoeingänge, wie Composite, S-Video und YUV. Mit vier USB-Ports und einem Card-Reader ist die restliche Ausstattung unverändert. Während in den USA 699 US-Dollar für den Monitor verlangt werden, sollen es hier zwischen 699 und 750 Euro sein, lieferbar ist er bislang allerdings nicht.Wer über die Pros- und Contras des neuen Monitors diskutieren möchte, kann dies in dem bestehenden Sammelthread unseres Forums tun.