Einem [url=http://www.digitimes.com/displays/a20070314VL200.html]DigiTimes[/url] Bericht zufolge wird der holländische Elektronikkonzern [url=http://www.philips.de]Philips[/url] mittelfristig die Produktion von Plasma-TVs einstellen. In Zukunft will sich die derzeitige Nummer vier im Plasmageschäft auf den Verkauf von LCD-Fernsehern konzentrieren. Lediglich in Nordamerika und Australien sollen aus Marketingründen auch weiterhin Plasma-TVs angeboten werden, da in diesen Ländern die Nachfrage nach Großbildgeräten besonders hoch ist. Toshiba hatte bereits im letzten Jahr eine Fokussierung auf die LCD-Technik angekündigt. Sharp konzentriert sich währenddessen bereits seit geraumer Zeit primär auf die Flüssigkristalltechnik. Das Marktforschungsinstitut [url=http://www.isuppli.com/]iSupply[/url] rechnet für 2007 weltweit mit einem Umsatz von 60 Millionen LCD-TVs sowie 11 Millionen Plasmageräten.