Motorola hat ein 5 Zoll großes Farbdisplay auf Basis von Kohlenstoff-Nanoröhren präsentiert. Durch diese Technik sollen zukünftig große Flatscreens mit hervorragender Bildqualität, längerer Lebensdauer und geringeren Produktionskosten hergestellt werden. Um "Nano Emissiv Diplays" (NED) herstellen zu können, verwendet Motorola ein Verfahren, das es ermöglicht, Kohlenstoff-Nanoröhren direkt auf Glas wachsen zu lassen. Dadurch soll ein Energie-effizientes Design ermöglicht werden. Nach Aussagen von Motorola hat die neue Technik das Potenzial als Grundlage der nächsten Flachbildschrim-Generationen zu dienen.Das vorgestellte 5-Zoll-Display ist Teil eines 42-Zoll-Bildschirms, der über eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln verfügt. Das Panel soll eine hohe Helligkeit bieten und etwa 3,3 Millimeter dick sein. Anders als die heutigen Flachbildschirmen sollen die NEDs mindestens so hohe Betrachtungswinkel sowie geringe Reaktionszeiten wie CRTs bieten. Motorola möchte nun mit Display-Herstellern die Technik kommerziell nutzbar machen. Die Herstellungskosten für ein 40-Zoll-Monitor sollen dann bei etwa 400 USD liegen.