Samsung hat auf der Cebit nicht nur seine beiden riesigen TFT- und Plasma-Displays ausgestellt, sondern hat mit dem SyncMaster 721SA einen TFT-Bildschirm präsentiert, der während des Arbeitens am Rechner für Wohlbefinden sorgen soll. Dies wird durch negativ geladene Ionen (Anionen) erreicht, die durch einen Schlitz an der Vorderseite des LCDs in die Umgebung abgegeben werden. Diese Anionen sollen eine positive Wirkung auf den Körper haben und laut Samsung soll es genauso entspannend sein wie ein rauschender Wasserfall oder ein Spaziergang im Wald.Die negativen Ionen sollen Schadstoffe und Gase in der Luft binden, was dazu beiträgt, dass der Körper besser mit Sauerstoff versorgt wird. Samsung nennt seine Entwicklung "MagicGreen". Durch die Technik sollen Stress abgebaut und Depressionen vermindert werden. Der Bildschirm hat eine Bildschirmdiagonale von 17 Zoll und eine Auflösung von 1280 x 1024 Pixel. Das Kontrastverhältnis beträgt 700:1, die Helligkeit wird mit 300 cd/m² und die Reaktionszeit mit 8 ms (Gray-to-Gray) angegeben. Das Display bietet einen VGA- und auch einen DVI-Anschluss. Bisher ist nur eine Markteinführung in Asien geplant. Ob es später auch in Deutschland verkauft wird, ist noch nicht bekannt.