eizoEIZO hat mit dem FlexScan EV2780 seinen ersten Monitor mit einem USB-Type-C-Anschluss vorgestellt. Über die USB-C-Schnittstelle können mithilfe eines einzigen Kabels gleichzeitig Video-, Audio- und USB-Signale übertragen werden. Der FlexScan EV2780 liefert eine Leistung von bis zu 30 Watt zum Aufladen von Notebooks und anderen Geräten über USB-Typ-C.

Wie der Name bereits verrät, wird der Monitor eine Diagonale von 27 Zoll bieten. Die Auflösung des IPS-Panels liegt laut Datenblatt bei 2.560 x 1.440 Bildpunkten. Die LED-Hintergrundbeleuchtung sorgt für eine maximale Helligkeit von 350 cd/m² und das Kontrastverhältnis wird mit 1.000:1 angegeben. Wie für ein IPS-Panel üblich liegen die Blickwinkel bei 178 Grad aus vertikaler- und horizontaler-Richtung. Bei der Reaktionszeit erreicht das Modell dank Overdrive bei einem Grau-zu-Grau-Wechsel 5 Millisekunden.

Als Besonderheit nennt EIZO beim FlexScan EV2780 den besonders dünnen Rahmen. Dieser fällt mit gerademal 1 Millimeter sehr schmal aus. Weiterhin soll der integrierte Auto-EcoView-Sensor für eine automatische Anpassung der Helligkeit sorgen, sodass das Bild sich selbständig an die Umgebung anpasst. Im sogenannten Paper-Modus wird darüber hinaus der blaue Lichtanteil in reduziert und so ein angenehmeres Betrachten für den Nutzer ermöglicht.

Um den Monitor an die eigenen Bedürfnisse anpassen zu können, ist der mitgeliefert Standfuß um bis zu 155 mm höhenverstellbar. Ebenfalls kann der Neigungswinkel um maximal 40° verändert werden und auch ein Schwenken um 344° wird möglich sein. Auf eine Pivot-Funktion muss der Käufer beim FlexScan EV2780 auch nicht verzichten.

Ebenfalls zur Ausstattung zählt ein USB-3.1-Hub sowie jeweils ein 3,5-mm-Audio-Eingang und Ausgang. Außerdem stehen auch herkömmliche Videoeingänge wie DisplayPort und DVI zur Verfügung.

Der EIZO FlexScan EV2780 soll ab Januar im Handel zu finden sein. Neben einem schwarzen Gehäuse wird das Modell auch in Weiß angeboten. Der Preis wird vom Hersteller mit rund 990 Euro angegeben.