BenQ Zowie

Eine hohe Bildwiederholfrequenz war für Spieler schon bei Röhrenmonitoren wichtig. Und auch bei den aktuellen Flachbildschirmen kann sie helfen. BenQ ZOWIE spendieren dem neuen eSports-Monitor XL2540 deshalb auch gleich eine Bildwiederholfrequenz von 240 Hz.

Das jüngste Modell der XL-Serie wurde konsequent für eSportler entwickelt. Um die hohe Bildwiederholfrequenz und eine Reaktionszeit von 1 ms (Grau-zu-Grau) erreichen zu können, müssen allerdings auch Kompromisse gemacht werden. So setzt BenQ ZOWIE ein TN-Panel ein, dass zu den bekannten Einschränkungen bei Blickwinkelstabilität und Farbwiedergabe führen dürfte. Auch die Auflösung des bis zu 400 cd/m² hellen 24,5-Zoll-Displays fällt mit 1.920 x 1.080 Pixeln nicht besonders hoch aus. 

Dafür profitieren Nutzer von den ergonomischen Anpassungsmöglichkeiten. Der XL2540 kann um 14 cm in der Höhe, geneigt und gedreht werden. Für einen Gaming-Monitor fällt er optisch noch eher dezent aus - wären da nicht die seitlichen "Scheuklappen" (als "Shield" beworben). Sie sollen dem Spieler dabei helfen, sich auf das Spiel zu konzentrieren. Mit dem S Switch können hingegen einfach verschiedene Profile aufgerufen werden.   

BenQ ZOWIE wird den XL2540 noch in diesem Monat auf der DreamHack Winter in Jönköping ausstellen. Angaben zum Kaufpreis macht der Hersteller selbst nicht, in unserem Preisvergleich wird der XL2540 aber bereits gelistet: