> > > > Philips bringt Monitor 328P6VJEB mit 32 Zoll und UHD

Philips bringt Monitor 328P6VJEB mit 32 Zoll und UHD

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

philipsPhilips hat mit dem 328P6VJEB einen neun Monitor angekündigt. Der Monitor kommt mit einer Diagonalen von 32 Zoll daher und bietet mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildunkten UltraHD. Das verbaute VA-Panel ist mit der UltraColor-Technik ausgestattet, wodurch ein größerer Farbraum und verbesserter Kontrast erreicht werden soll. Beim Farbraum erreicht dieses Modell laut Hersteller 95 % des NTSC-Farbraums und der Kontrast soll bei 3.000:1 liegen. Die maximale Helligkeit wird auf dem Datenblatt mit 300 cd/m2 angegeben.

Die Blickwinkel des VA-Panels erreichen die typischen 178 Grad aus horizontaler- und vertikaler-Richtung, Die Reaktionszeit des Panels soll bei einem Grau-zu-Grau-Wechsel bei 4 Millisekunden liegen. Um den Monitor an den eigenen Schreibtisch anpassen zu können, kann das Display geneigt und geschwnekt werden. Auch eine Anpassung der Höhe ist problemlos möglich.

328P6VJEB

Angesteuert wird der 328P6VJEB wahlweise über einen DisplayPort, DVI, HDMI 2.0 oder VGA. Außerdem steht dem Käufer ein integrierter USB-3.0-Hub zur Verfügung. Auf zwei integrierte Lautsprecher mit einer Leistung von jeweils 3 Watt muss ebenfalls nicht verzichtet werden. Der Monitor wird laut Philips ab sofort ausgeliefert und soll für rund 700 Euro verkauft werden. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (11)

#2
customavatars/avatar87890_1.gif
Registriert seit: 24.03.2008
Heidelberg
Moderator
A glorious mess!
Beiträge: 4844
Ich frage mich weshalb der Monitor kein adaptiv sync beherrscht :confused:
#3
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 725
..zum neigen und ‚schwineken‘ könnte man auch die Pivot-Funktion dazunehmen.
Und dass Philips Wortschöpfung ‚UltraColor-Technik wohl auf ein 10-Bit-Display beruht, scheint mir durchaus erwähnenswert.
Das kleine Wort ‚oder‘ in der Auflistung der Anschlüsse ist etwas irritierend, denn gem. Hersteller kann man per MultiView auch 2 Quellen gesplittet darstellen, also wäre ein ‚und‘ zu wählen.
Auf dem Philips-Datenblatt hat das Panel eine Helligkeit von nur 300 Candela pro Quadratmeter.

Ich finde es ein tolles Gerät. Allerdings befürchte ich, dass es ein ziemlich glänzendes/spiegelndes Display hat, weil es VA-typisch wäre und Philips auf seiner Seite das Teil mit dem üblichen Werbetexter-Geseiere ob der kristallklaren und brillianten Darstellung über den grünen Klee lobt.
In den Specs wird als g2g-Wert 4ms angegeben…
allerdings mit ‚*‘ , welches auf der Seite aber nicht weiter erklärt wird.
Meine Vermutung: Ein Laborwert mit heftigem Overdrive, welcher in der Praxis eher stört als nutzt.

Naja, wie bei den letzten Philips-Monis auch, wird es ein zugekauftes Panel sein und bald haben andere Hersteller vergleichbare Geräte am Start.
…Der AOC U3277PWQU sieht dem Philips jedenfalls schonmal verdammt ähnlich (vergleiche die Rückansicht und die Anschlüsse).
Nach meiner Erinnerung: AOC produziert Panels, oder?
#4
customavatars/avatar64398_1.gif
Registriert seit: 21.05.2007
Wien
Kapitän zur See
Beiträge: 3486
Zitat Brainorg;25040866
Ich frage mich weshalb der Monitor kein adaptiv sync beherrscht :confused:


der Nachfolger wird's dann haben.
#5
customavatars/avatar23976_1.gif
Registriert seit: 16.06.2005
■█▄█▀█▄█■█▄█▀█▄█■ addicted to black & white kaname chidori ftw!
SuperModerator
Bruddelsupp
Luxx Labor

Hippie
Beiträge: 24495
Zitat Brainorg;25040866
Ich frage mich weshalb der Monitor kein adaptiv sync beherrscht :confused:


Ich frag mich eher was VGA an dem Monitor zu suchen hat.
#6
customavatars/avatar212213_1.gif
Registriert seit: 12.11.2014
Dickes B
Bootsmann
Beiträge: 725
@KingBill:
Auszug aus der Homepage zum Topic-Device:
‚… Diese Philips Monitore verfügen über mehrere fortschrittliche Anschlüsse wie VGA,….‘
Für Philips gilt VGA also immernoch als fortschrittlich…
---
Edit: Mit dem 258B6QUEB hat Philips einen Moni mit USB-C im Portfolio. Das! ist ein fortschrittlicher Anschluss…
---
Und auch,
‚… Die neuen DisplayPort ...-Anschlüsse ermöglichen jetzt maximale 4K-Auflösung bei 60 Hz…‘
hat Philips wohl gerade erst erkannt, dass der DP-Port [email protected] überträgt.
Aaaaber UHD ist jetzt nicht einfach so UHD.
nei-hein, es ist jetzt sogar 'maximale 4k-Auflösung‘, jawoll.
Kann alles hier nachgelesen werden: http://www.philips.de/c-p/328P6VJEB_00/

Meine Arbeitstheorie zum Philips-Advertisement:
Der Werbetexter ist endweder ganz eng mit dem Philips-Chef verwandt, oder aber er hat irgendwelche kompromitierende Fotos von ihm..
#7
Registriert seit: 26.01.2006

Stabsgefreiter
Beiträge: 368
Zitat fullHDade;25040941

Naja, wie bei den letzten Philips-Monis auch, wird es ein zugekauftes Panel sein und bald haben andere Hersteller vergleichbare Geräte am Start.
…Der AOC U3277PWQU sieht dem Philips jedenfalls schonmal verdammt ähnlich (vergleiche die Rückansicht und die Anschlüsse).
Nach meiner Erinnerung: AOC produziert Panels, oder?

Ne, das war AOU (Benq) die Panels produzieren, AOC kauft auch nur Fremdkram ein und packt ihr Label drauf.
#8
Registriert seit: 24.03.2014

Matrose
Beiträge: 14
Jetzt noch 120+ Hz und FreeSync Oder GSync und das Ding ist gekauft!
#9
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6518
Zitat Brainorg;25040866
Ich frage mich weshalb der Monitor kein adaptiv sync beherrscht :confused:


Weil die aktuellen Module nur 8 bit Farbe @ 4K 60hz schaffen
#10
Registriert seit: 18.11.2009

Matrose
Beiträge: 9
Hallo

hat inzwischen jemand das Ding ?

Grüsse
Frank
#11
customavatars/avatar34175_1.gif
Registriert seit: 26.01.2006
Freising
Vizeadmiral
Beiträge: 6518
@ frank.ho

gehabt und durch den baugleichen AOC U3277PWQU ersetzt:
AOC U3277PWQU Preisvergleich Geizhals Deutschland

Der hat die selbe Elektronik, das selbe Panel, ein schickeres Gehäuse und ein besseres OSD mit taktilen (und nicht touch) tasten. und das alles für weniger Geld. Läuft übrigens aus der selben Fabrik, da dem Hersteller beide Marken gehören (also die Monitorsparte von Philips und halt AOC)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Acer Predator Z35 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ACER_Z35/ACER_Z35-TEASER_KLEIN

Der Acer Predator Z35 bietet nicht nur eine große Diagonale von 35 Zoll, sondern auch eine starke Krümmung und G-Sync-Support. Ob das reicht um der einschlägig bekannten Gaming-Konkurrenz das Leben schwer zu machen, klären wir in unserem Test. Acer bietet mit dem Predator X34 ein absolutes... [mehr]

LG 27UD88-W im Test - 4K-Display mit Typ-C-Anschluss und FreeSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/LG_27UD88W/LG_27UD88-TEASER

Hohe Auflösungen sind ein klarer und auch sinnvoller Trend bei Displays, sorgen sie doch nicht nur für viel Platz auf dem Desktop, sondern auch für eine scharfe Darstellung. Entsprechend spendiert LG seinem aktuellen 27-Zöller 27UD88-W ein 4K-Panel, hat gleichzeitig aber noch ein anderes... [mehr]

ASUS MG28UQ im Test - bezahlbares UHD-Display für Gamer

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASUS_MG28UQ/ASUS_MG28-TEASER

ASUS hat mit dem MG28UQ einen 28 Zoll großen UHD-Gaming-Monitor im Programm, der eine gestochen scharfe Darstellung mit zahlreichen Gaming-Features, einer schnellen Reaktionszeit und AdaptiveSync kombinieren soll. Ob am Ende tatsächlich ein überzeugender Gaming-Monitor herauskommt, zeigt unser... [mehr]

Display FAQ - Alles was man zu Monitoren wissen muss

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/DISPLAYFAQ/LG_34UC98_TEASER

In Kooperation mit LG Die Anschaffung eines neuen Monitors will gut durchdacht sein. In unserer in Kooperation mit LG realisierten großen Display-FAQ vermitteln wir ein umfangreiches Wissen zu allen wichtigen Features aktueller Monitore. So geht beim nächsten Monitor-Kauf sicherlich nichts... [mehr]

AOC C3583FQ im Test - großes Curved-Display mit AdaptiveSync

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/AOC_C35/AOC_C35-TEASER_KLEIN

AOC bietet mit dem C3583FQ ein Gaming-Display, das nicht nur groß ist, sondern auch mit einer starken Krümmung und einer hohen Bildwiederholfrequenz auftrumpfen kann. Leider hat die Sache aber auch Haken, wie unser Test zeigt. Erst vor einigen Tagen stellten wir den Acer Predator Z35 (zum... [mehr]

Lesertest mit ASUS: Testet den FreeSync-Monitor MG248Q

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/ASUS

Mit dem MG248Q hatte ASUS erst vor wenigen Tagen einen neuen Gaming-Monitor auf den Markt gebracht, schon dürfen sich unsere Leser und Community-Mitglieder ans Testen machen. In Zusammenarbeit mit ASUS suchen wir ab sofort zwei fleißige Tester, die sich den neuen 24-Zöller näher ansehen wollen.... [mehr]