samsung 2013Samsung hat unter der Bezeichnung CFG70 gleich zwei neue Monitore in den Handel gebracht. Der Kunde wird beim CFG70 die Auswahl zwischen den Diagonalen von 24 und 27 Zoll haben. Beide Modelle kommen mit einem Curved-Display daher und greifen auf die Quantom-Dot-Technik zurück. Der Vorteil der Technik sei das eigene Leuchten der Kristallen bei einer Bestrahlung mit blauem Licht. Damit sollen im Gegensatz zu einem Monitor mit LED-Hintergrundbeleuchtung ein korrekteres Weiß sowie eine verbesserte Farbdarstellung möglich. Dies bestätigt sich auch nochmals beim Farbumfang, denn Samsung gibt bei diesem Modell ein Erreichen von 125 % des sRGB-Standards an. 

samsung cfg70 qunatum

Darüber hinaus unterstützen beide Modelle eine Bildrate von bis zu 144 Hz über die AMD FreeSync-Technik, wodurch das Bild weniger flackern soll. Bei den restlichen technischen Daten gibt Samsung für das VA-Panel ein Kontrastverhältnis von 3.000:1 an und die Reaktionszeit soll mit nur einer Millisekunde besonders kurz ausfallen. Dies wiederrum ist vor allem für Gamer in schnellen Spielszenen wichtig. Speziell für Gamer verbaut Samsung auch Shortcuts, um die Einstellungen des Bildschirms schnell an das jeweilige Spiel respektive persönliche Bedürfnisse anpassen zu können. Die Auflösung liegt bei beiden Modellen bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten. 

Bei den ergonomischen Funktionen bietet die CFG70-Serie neben einem Verstellen des Neigungswinkels auch das Anpassen der Höhe sowie eine Pivot-Funktion. Die Baureihe hatte Samsung bereits zur IFA 2016 angekündigt und gitb nun für das kleinere Modell mit seinen 24 Zoll eine UVP von 450 Euro an. Die größere 27-Zoll-Variante soll für rund 500 Euro verkauft werden. In unserem Preisvergleich ist derzeit lediglich die 24-Zoll-Version zu finden und wird dort für rund 400 Euro gelistet.