samsung 2013Samsung wird auf der diesjährigen IFA erste gekurvte Gaming-Monitore mit Quantum-Dot-Technologie vorstellen. Bislang wurde die Quantum-Dot-Technologie nur für UHD-Fernseher verwendet. Die beiden Monitore CFG70 und CF79, decken das sRGB Spektrum zu 125 % ab und werden von Werk ab kalibriert.

Der CFG70 besitzt eine Krümmung von 1800R und interaktiver, klanggesteuerter LED-Beleuchtung. Die Reaktionszeit beträgt 1 m/s, die Bildwiederholungsrate 144 Hz. Gesteuert wird der Monitor über Gaming-US-OSD, das alle Einstellungen auf dem Monitor anzeigt. Gamer können Hot Keys auf der Vorder- und Rückseite vom Monitor nutzen, um Einstellungen zu ändern. Der Monitor wird in zwei Größen erhältlich sein, als 24 oder 27 Zoll großes Gerät.

Samsungs CF791 hat eine Krümmung von 1500R, bietet 34 Zoll sowie eine Bildwiederholungsrate von 100 Hz und unterstützt AMD FreeSync. Der südkoreanische Hersteller verspricht hier eine gleichbleibend gute Darstellung. Das Bildformat von 21:9 soll zudem für die Darstellung über mehrere Bildschirme besonders geeignet sein. Der CF791 kommt fast ohne Rahmen aus und kann vertikal eingestellt werden.

Beide Monitore sollen zudem mit einer Technologie für eine geringere Bewegungsunschärfe angeboten werden, um die Augenbelastung zu mindern. Die Technologie aktiviert die Hintergrundbeleuchtung sobald Bilder dargestellt werden, während gleichzeitig die Bildzeilen abgetastet werden. Das Hintergrundlicht wird in vier Kanäle aufgeteilt und sequentiell angeordnet, um auf dem Bildschirminhalt angepasst zu werden. Dadurch soll das Bild frei von Verzerrungen bleiben.

Samsung wird beide Monitore auf der IFA präsentieren. Besucher werden die Möglichkeit haben, die Gaming-Monitore mit aktuellen Spielen zu testen. Ende des vierten Quartals werden die Monitore zumindest in den USA erhältlich sein. Als Preisempfehlung gibt Samsung für den CFG 70 399 US-Dollar (24 Zoll) und 499 US-Dollar (27 Zoll), während der stark gekrümmte und große CF791 999 US-Dollar kosten wird.