benqBenQ hat mit dem PV270 einen neuen Monitor vorgestellt, der vor allem an professionelle Bild- und Videobearbeiter adressiert ist. Laut Hersteller soll das verbaute IPS-Display den AdobeRGB-Farbraum zu 99 % abdecken und der DCI-P3- sowie der Rec.709 HDTV-Standard werden zu 100 % abgedeckt. Wie der Name bereits vermuten lässt, kommt ein Panel mit einer Diagonalen von 27 Zoll zum Einsatz. Die Auflösung wird dabei mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten angegeben.

Als Besonderheit kann das Gerät über die Hardware kalibriert werden und somit muss der Käufer nicht den Umweg über die Grafikkarte nehmen. Stattdessen werden die Farben direkt in der Elektronik des Bildschirms kalibriert. Weiterhin gibt BenQ an, dass der Bildschirm vor der Auslieferung bereits im Werk kalibriert wird. Somit findet der Nutzer nach dem Auspacken ein vorkalibriertes Gerät vor sich und kann dieses sofort nutzen. Sollte der Nutzer nach einer Zeit den Monitor neu kalibrieren wollen, wurde hierfür laut BenQ diese Möglichkeit zusammen mit X-Rite entwickelt.

benq pv270

Ebenfalls zur Ausstattung zählen ergonomische Funktionen. So ist das Einstellen der Höhe und auch der Neigungswinkel jederzeit veränderbar. Auch eine Pivot-Funktion steht dem Anwender zur Verfügung. Außerdem gehört eine Blendschutzhaube zum Lieferumfang, wodurch Farbverfälschungen durch Fremdlicht vermieden werden sollen. Als Anschlüsse dienen neben einem DisplayPort auch ein Mini-DisplayPort in der Version 1.2. Außerdem kann auch auf den HDMI-1.4-Eingang zurückgegriffen werden.

BenQ ruft für den PV270 einen unverbindlichen Verkaufspreis von rund 1.100 Euro aus.