samsung 2013Samsung hat eine Reihe neuer Monitore vorgestellt, die allesamt ein Curved-Panel verwenden und FreeSync per HDMI anbieten. Das eigentliche Highlight ist dabei sicherlich die FreeSync-Unterstützung per HMDI, denn bisher gab es dazu nur Ankündigungen auf dem Papier, während AMD die Technik auf der Computex 2015 erstmals zeigte und mit dem Release der Radeon Software Crimson Edition erstmals in Code gegossen hat. Da HDMI nicht über das notwendige Protokoll verfügt, hat AMD einen eigenen Protokollayer eingeführt, den man als Open-Standard veröffentlicht hat. Damit gibt man den Monitor-Herstellern die Möglichkeit der Umsetzung. Interesse haben bereits Samsung, Acer und LG angekündigt - Samsung ist der erste Hersteller der nun eine entsprechende Ankündigung folgen lässt.

Den CF390 bietet Samsung in Ausführungen mit 23,5 und 27 Zoll an. Der CF591 wird ausschließlich in 27 Zoll angeboten werden, wobei das Panel bei den beiden 27-Zoll-Varianten identisch ist. Bei allen Modellen identisch ist die Unterstützung von FreeSync per HDMI und eine Krümmung von 1800R. Damit bilden mehrere dieser Displays aneinandergestellt einen Kreis mit einem Radius von 1,8 m. Die Krümmung ist deutlich stärker, als im Durchschnitt der gekrümmten Displays üblich.

Alle drei Monitore bieten eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Gerade die 27-Zoll-Varianten dürfen sich damit nicht als besonders hochauflösend bezeichnen. Die Reaktionszeit wird jeweils mit 4 ms angegeben, während die Helligkeit bei 250 cd/m2 liegt und das Kontrastverhältnis bei 3.000:1 liegt. Die Betrachtungswinkel gibt Samsung mit 178° in vertikaler und horizontaler Richtung an. Die Bildwiederholungsrate wird mit 60 Hz angegeben, während keinerlei Angaben zum Bereich gemacht wird, in dem FreeSync funktioniert. Während die Monitore der CF390-Serie in den Gehäusefarben Silber und Weiß erhältlich sind, ist der CF591 ausschließlich in Schwarz erhältlich.

Hinsichtlich der Anschlüsse bieten die beiden CF390 1x DisplayPort, 1x HDMI und 2x D-Sub. Der CF591 nimmt die Signale jeweils über 1x D-Sub und 1x HDMI an. Derzeit macht Samsung keinerlei Angaben zum Erscheinungstermin oder dem Preis der neuen Monitor-Modelle.