aocAOC hat mit dem C3583FQ einen Curved-Monitor mit einer Bildschirmdiagonale von 35 Zoll vorgestellt, der eine Wide-FullHD-Auflösung vorzuweisen hat. Zudem verwendet er ein MVA-Panel und ist auch mit Adaptive Sync bzw. FreeSync kompatibel. Dabei erreicht er eine Bildwiederholrate von 160 Hz.

Der C358FQ stammt aus der Gaming-Serie von AOC, richtet sich also explizit an diese Zielgruppe. Dabei ist man nicht der erste Hersteller, der einen Gaming-Monitor mit Curved-Display vorstellt. Bei einer Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixel sprechen wir hier von einem Bildformat von 21:9. Wie für ein MVA-Panel üblich, liegt die Helligkeit bei 300 cd/m² und das Kontrastverhältnis wird mit 2.000:1 angegeben. Für Gamer sicherlich noch interessant ist die Reaktionszeit, die beim AOC C358FQ bei 4 ms liegt. Die Betrachtungswinkel gibt der Hersteller mit 178 ° in horizontaler und vertikaler Richtung an. Die Krümmung des Curved-Display liegt bei 2 m - stellt man also mehrere dieser Monitore nebeneinander, ergibt dies einen Kreis mit einem Durchmesser von 2 m.

Die Display-Signale nimmt der AOC C358FQ per D-Sub, DVI und HDMI entgegen. Die maximale Auflösung von 2.560 x 1.080 Pixel bei einer Bildwiederholrate von 160 Hz erreicht der Monitor natürlich nur über zwei DisplayPort-Eingänge. Die beiden HDMI-Eingänge dürften noch nicht dem 2.0-Standard entsprechen. Da AOC auch von einer Unterstützung von FreeSync spricht, funktioniert dies vermutlich nur per DisplayPort-Eingang. Denkbar wäre auch der Einsatz per HDMI-Eingang, dann aber müsste eine Übertragung dieser Anpassung der Bildwiederholrate eben per HDMI-Protokoll erfolgen, was zwar erstmals auf der Computex im Juni 2015 präsentiert, aber erst mit der Radeon Software Crimson Edition Ende November umgesetzt wurde. Auf die damals angekündigte theoretische Unterstützung folgt offenbar in Kürze die Hardware-Umsetzungen. Beim AOC C358FQ ist dies noch nicht der Fall.

Hinsichtlich der Ergonomie spricht AOC von der Möglichkeit, das Display um -3 bis +15 ° zu neigen. Ansonsten bestehen keinerlei Möglichkeiten der Anpassung. Im Monitor verbaut sind zudem zwei Lautsprecher mit jeweils 5 W Ausgangsleistung. Einen USB-Hub und sonstige Features sieht AOC nicht vor. Die Leistungsaufnahme wird mit 60 W angegeben. Die Abmessungen belaufen sich auf 844,6 x 458 x 213,6 mm bei einem Gewicht von 11,6 kg.

Der AOC C3583FQ Curved-Gaming-Monitor ist ab Februar 2016 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799 Euro im Handel erhältlich. Weitere Details sind auf der Produktseite bei AOC verfügbar.