samsung 2013Nach den vielen Technologie-Trends der vergangen Jahre, die meist auf immer höhere Auflösungen aus waren, gelten die Monitore und Fernseher mit gekrümmten Displays als nächster Schritt. Samsung hat mit dem S24E510C LED und S27E510C LED nun zwei neue Modelle für den heimischen Schreibtisch vorgestellt. Die beiden Modelle besitzen eine Bildschirmdiagonale von 24 und 27 Zoll (59,94 und 68,58 cm). Die Hersteller bewerben ihre gekrümmten Monitore immer wieder gerne mit dem Vorteil, dass sich diese Form dem natürlich Gesichtsfeld anpasst. Darüber ließe sich nun streiten, denn wie in vielen Bereichen sind auch die Monitore mit den gekrümmten Displays eine sehr persönliche Sache - die einen mögen es, die anderen nicht. Gerade bei Filmen soll so ein Erlebnis entstehen, bei dem der Betrachter sich in die Szene versetzt fühlt. Der gleiche Effekt soll sich bei Spielen einstellen, weshalb Samsung die beiden Modelle auch für diese Zielgruppe vorsieht. 

Samsung S24E510C LED
Samsung S24E510C LED

Die beiden Curved-Modelle haben einen Wölbungsradius von 4.000 mm - stellt man mehrere in einem Kreis zusammen, ergibt dies einen Durchmesser von 4 m. Mit einem VA-Panel versehen lösen die beiden Modelle mit 1.920 x 1.080 Pixel auf und bieten ein Kontrastverhältnis von 3.000:1. Gerade beim größeren Modell wäre eine höhere Auflösung sicherlich wünschenswert gewesen. Für den Wechsel von Grau zu Grau gibt Samsung eine Reaktionszeit von 4 ms an. Die Betrachtungswinkel werden mit 178 ° angegeben. Die Helligkeit wird mit dem typischen Wert von 300 cd/m2 angegeben und die Beleuchtung des Panels findet über LEDs statt.

Samsung S27E510C LED
Samsung S27E510C LED

Über den Standfuß kann das Display des Monitors um zwei Grad nach vorne und um 20 Grad nach hinten gekippt werden. Samsung gibt für das größere Modell eine typische Leistungsaufnahme von 37 Watt an, beim kleineren Modell werden es entsprechend ein paar Watt weniger sein. Der Samsung Curved Monitor SE510C LED ist in den Größen 24 und 27 Zoll ab sofort für 289 beziehungsweise 369 Euro im Handel erhältlich.

Mit der Einführung von FreeSync befindet sich die Monitor-Branche gerade im Umbruch. Viele Hersteller präsentieren neue Modelle, von denen aber meist keines die Bedürfnisse der Nutzers befriedigen kann. Oftmals muss man sich also zwischen verschiedenen Funktionen entscheiden und abwägen.