benqIn den letzten Wochen und Monaten stellten etliche Monitor-Hersteller preisgünstigere UHD-Monitore vor, die sich teils deutlich unterhalb der 800-Euro-Marke ansiedelten. Doch die meist 27 Zoll großen Displays mussten noch mit einem TN-Panel auskommen. Mit dem BenQ BL2711U stellte man nun einen 27-Zöller mit UHD-Auflösung und IPS-Panel vor.

Der BL2711U löst damit mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf, soll laut Hersteller 100 Prozent des sRGB-Farbraumes abdecken und mit einem dynamischen Kontrastverhältnis von 20 Millionen zu 1 aufwarten können. Dank IPS-Technologie und LED-Hintergrundbeleuchtung, die sich dynamisch an die Umgebung anpassen kann, soll das Display Blickwinkel von bis zu 178 Grad in der Horizontalen und Vertikalen erreichen. Die Helligkeit gibt BenQ mit 300 Candela pro Quadratmeter an. Dazu gibt es zwei 3,0-Watt-Stereo-Lautstprecher und einen USB-Hub mit vier USB-3.0-Schnittstellen. Angeschlossen wird der BenQ BL2711U über DisplayPort 1.2, HDMI oder Dual-DVI. Die Bildwiederholfrequenz gibt BenQ je nach Anschluss auf bis zu 60 Hz an. Dank Pivot-Funktion lässt sich der Bildschirm zudem um 90 Grad drehen.

Der neue BenQ BL2711U soll ab März zu einem Preis von 799 Euro in die Läden kommen. Unser Preisvergleich listet den neuen 27-Zöller allerdings noch nicht.